Autor Thema: HDMI IN <-> VGA OUT  (Gelesen 940 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Burkhard Mankel

  • Gast
HDMI IN <-> VGA OUT
« am: Sa 29.04.2017, 20:46:44 »
1ST1 hat mir gerade per PN in Bezug auf diesen Thread vermittelt, daß er der Ansicht ist, daß VGA vom Aussterben bedroht ist und alle Zeichen auf HDMI stehen! Ich sehe das aber etwas anders!
Zwar ist es tatsächlich so, daß immer mehr "HDMI only" Monitore auf den Markt zu kommen scheinen und auch an den handelsüblichen TV immer mehr die mittlerweile nicht mehr notwendigen Buchsen schwinden, aber - gesehen auf die Entwicklungen der vergangenen Jahr(zehnt)e und meine kürzlichen Entdeckungen - ich begleitete eine Mitbewohnerin zum Ortsansässigen EXPERT Markt, um ein nicht zu großes TV-Gerät mit Schwerpunkt DVB-S2 und Smart-TV Technik herauszufinden - gehe ich davon aus, daß neben mehreren HDMI und USB Anschlüssen zumindest eine VGA Buchse auch an zukünftigen TV-Geräten bleibt!
Bei genannten Ereignis konnte ich das an den verschiedensten TV ua. der Marken Samsung, Kenwood, Grundig, Philips etc. sowie auch einigen Billigprodukten wie zB. Kendo feststellen!

Also - auf den Punkt gebracht: bei Monitore kann man die Entwicklung zu "HDMI-Eingang only" eher bejahen, bei TV eher verneinen.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.526
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #1 am: Sa 29.04.2017, 20:50:16 »
Warum sollen ausgerechnet Fernseher den VGA-Eingang behalten? Geh mal in Mediamarkt und Saturn und schau dich mal um! Teilweise findet man nicht mal mehr Scart.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #2 am: Sa 29.04.2017, 21:01:33 »
Ich schrieb auch nicht von Scart - der ist (leider) tatsächlich am austerben!
... zumindest eine VGA Buchse auch an zukünftigen TV-Geräten bleibt!
...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.526
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #3 am: Sa 29.04.2017, 21:12:22 »
Wer nutzt denn VGA am Wohnzimmer-Fernseher? Das ist schon sehr exotisch! Das ist analog, das geht weg, Das ist sicher. Geh mal in die Läden zum Gucken.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #4 am: Sa 29.04.2017, 21:24:15 »
Wer nutzt denn VGA am Wohnzimmer-Fernseher? Das ist schon sehr exotisch! Das ist analog, das geht weg, Das ist sicher. Geh mal in die Läden zum Gucken.
Es entwickelt sich schon sein einigen Jahren, daß der Fernseher im WZ immer mehr durch entsprechend bestückte PC ersetzt wird. Selbst TV mit Smart-TV Technik sind eigentlich "All-in-One" PC ohne Tastatur, die sich dann per Fernbedienung steuern lassen! Wir haben so ein 102cm Gerät sogar im Eßzimmer an der Wand hängen! Das hat glücklicher Weise noch'n Scart gehabt, an dem ich vorsorglich auch ein Kabel bestückte - offiziell aber vorerst keine Geräte verbunden!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.526
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #5 am: Sa 29.04.2017, 21:40:01 »
Diese PCs werden heutzutage aber per HDMI angeschlossen! Der Trend zum "Wohnzimmer-PC" ist aber nie besonders groß gewesen und aktuell auf dem Rückzug, weil viele Fernseher die vom Wohnzimmer-PC zur Verfügung gestellten Dienste mittels SmartTV Funktionen ersetzen. Es gibt schon Fernseher, die unter Android laufen.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Wosch

  • Benutzer
  • Beiträge: 264
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #6 am: Sa 29.04.2017, 22:26:47 »
Hi, man kann das ganze einfacher formulieren: Analoge Anschlüsse am TV sterben aus.
Es gibt inzwischen schon TV-Geräte die haben nicht mal mehr einen analogen Kopfhöreranschluss-> KH über Bluetooth.
Analoge Eingänge oft nur noch über nicht ganz günstige Adapter.
DVI nur noch ohne Ton, keine Eingänge. Weder Analog noch Digital.
Das einzig Analoge ist noch der Lautsprecher  :D
Da heutige TV-Geräte nur noch eine digitale Signalverarbeitung haben, ist jede analoge Schnittstelle. Das kostet Geld, und das regiert bekanntlich die Welt. Was Geld kostet, wird eingespart.
Leider auch auf Kosten von Ton, Flüssigkeit bei der Bedienung (langsame Prozessoren) und auch bei der Bildqualität (Display)
Gruß
Wolfgang
Milan, Falcon FX36, TT, MSTE,STE,MST,ST, MagicPC,STEmulator,Lynx,Jag,2600,7800, 400,800,600XL,800XL,65XE,130XE,Win7, Win10 /LinuxPC,MacBookPro Retina, MacMini, Ipad

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #7 am: Sa 29.04.2017, 22:33:17 »
Diese PCs werden heutzutage aber per HDMI angeschlossen! Der Trend zum "Wohnzimmer-PC" ist aber nie besonders groß gewesen und aktuell auf dem Rückzug, weil viele Fernseher die vom Wohnzimmer-PC zur Verfügung gestellten Dienste mittels SmartTV Funktionen ersetzen. Es gibt schon Fernseher, die unter Android laufen.
Eben "All in One" PC! Andersartiger TV benötigt kein PC Betriebssystem!

... langsame Prozessoren ...
... dank PC Technik!
...
DVI nur noch ohne Ton, keine Eingänge. Weder Analog noch Digital.
...
DVI hat mW genausowenig Ton wie VGA, aber Dank verschiedener Normen als DVI-A mit integrierten VGA-Signalen!
« Letzte Änderung: Sa 29.04.2017, 23:06:38 von Burkhard Mankel »

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 561
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #8 am: Sa 29.04.2017, 23:34:38 »
DVI hat mW […] Dank verschiedener Normen als DVI-A mit integrierten VGA-Signalen!

DVI-I: DVI mit analogen und digitalen Signalen
DVI-D: rein digital
DVI-A: rein analog – habe ich bisher aber nur bei ein paar teuren IBM CRT-Bildschirmen gesehen

Nicht aus jeder DVI-Buchse kann man daher analoge Signale entnehmen, bei DVI-D fehlen die schlichtweg.
Wider dem Signaturspam!

Offline SolderGirl

  • Benutzer
  • Beiträge: 211
    • Meine C-Bibliothek für den Portfolio
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #9 am: So 30.04.2017, 00:37:55 »
Ich denke, selbst wenn in der aktuellen generation von Geräten noch VGA vorhanden ist, der generelle Trend geht eindeutig in Richtung digitaler Schnittstellen. Ob das jetzt HDMI oder DVI oder DisplayPort ist, die analogen Video-Anschlüsse werden irgendwann verschwinden. Früher oder später.
Und wenn wir als Community nicht irgendwann die Hälfte der Zeit mit dem restaurieren von Monitoren verbringen wollen, dann sollte irgendwann mal jemand so eine Lösung entwickeln.
Also irgendwie ein digitales Videosignal aus den ST's rauszukitzeln.

Oder vielleicht einen wirklich universellen Videoadapter, der mehr als nur ein Retro-System unterstüzt ...
{PoFo 512kb RAM, 6,5 MHz, CF-Slot, 1MB SRAM Disk}
{520 STm 4MB}
{Mega ST1 4MB}

Offline Skywalker

  • Benutzer
  • Beiträge: 558
  • n/a
    • x-com.atari.org
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #10 am: So 30.04.2017, 12:33:20 »
Ich denke, selbst wenn in der aktuellen generation von Geräten noch VGA vorhanden ist, der generelle Trend geht eindeutig in Richtung digitaler Schnittstellen.

Das denke ich auch.
Ich hab mir letztens erst einen neuen Fernseher gekauft und darauf geachtet, das der noch einen Scart Anschluss hat. Die findet man nicht mehr so häufig.
VGA hat er nicht mehr. Wozu auch? Neue PC Hardware kann man über DVI bzw. HDMI anschließen.
Zur Not geht noch Screen Mirroring über das Netzwerk.
VGA ist eine aussterbende Art. Genau so wie Scart.
http://x-com.atari.org/ - die Atari Webseite :-)
520 STM, 1040 STE + 1040STFM  und endlich auch A500+ & A1200 :-)

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #11 am: So 30.04.2017, 13:41:27 »
Ich bleibe trotzdem optimistisch, was den Erhalt von VGA an TV-Geräten betrifft!

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 561
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #12 am: So 30.04.2017, 16:25:55 »
Ich bleibe trotzdem optimistisch, was den Erhalt von VGA an TV-Geräten betrifft!

Kannst du natürlich sein. Da aber kaum mehr Geräte auf den Markt kommen, die nur oder überhaupt noch VGA haben, ist das Ende absehbar, zumal mit VGA nur SXGA+ gerade noch geht, darüber wird es eng. Full-HD wackelt schon, 4K kann man vergessen, 8K auch. Kein Wunder bei einer Anschlusstechnik von 1987. Ergo wird VGA an den TV-Geräten erhalten bleiben, die schon produziert sind, und in Zukunft  entfallen.
Wider dem Signaturspam!

Offline nobox

  • Benutzer
  • Beiträge: 199
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #13 am: Mo 01.05.2017, 09:11:38 »
Über VGA habe ich mehrere Jahre lang FullHD betrieben, als das noch gar nicht FullHD hiess. Das funktioniert einwandfrei und da wackelt auch nichts. Man braucht natürlich vernünftige Kabel.

Offline SolderGirl

  • Benutzer
  • Beiträge: 211
    • Meine C-Bibliothek für den Portfolio
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #14 am: Mo 01.05.2017, 09:23:18 »
Über VGA habe ich mehrere Jahre lang FullHD betrieben, als das noch gar nicht FullHD hiess. Das funktioniert einwandfrei und da wackelt auch nichts. Man braucht natürlich vernünftige Kabel.

Oh ja, bei VGA muss man sehr auf gute Kabel achten. Mit billigen, dünnen bekommt man teilweise schon bei 1024x768 deutliche Schattenbilder. Und es hängt auch von der Frequenz ab. Einen TFT kann man locker mit 60 Hz betreiben. Aber es gibt empfindliche Menschen, die bekommen bei 60 Hz auf einer Röhre Kopfschmerzen. Und je höher die Frequenz, desto stärker sieht man die Schatten im Bild.
{PoFo 512kb RAM, 6,5 MHz, CF-Slot, 1MB SRAM Disk}
{520 STm 4MB}
{Mega ST1 4MB}

Offline nobox

  • Benutzer
  • Beiträge: 199
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #15 am: Mo 01.05.2017, 11:04:43 »
Wie gesagt, ich habe jahrelang 1600x1200 an einer 21" RÖHRE betrieben. Bei 85 Hz. Da war kein Wackeln, und auch kein Schatten. Natürlich mit guten, geschirmten BNC-Kabeln, die alleine halb soviel gekostet haben, wie heute ein TFT-Monitor.

Offline SolderGirl

  • Benutzer
  • Beiträge: 211
    • Meine C-Bibliothek für den Portfolio
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #16 am: Mo 01.05.2017, 11:15:18 »
Oh ja, so eins hatte ich auch mal, an einem uralten 19" IBM CRT.
Bei den Kabeln sind die R G B Leitungen jeweils einzeln geschirmte Coax-Leitungen. Damit bekommt man sicher keine Probleme.
{PoFo 512kb RAM, 6,5 MHz, CF-Slot, 1MB SRAM Disk}
{520 STm 4MB}
{Mega ST1 4MB}

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 561
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #17 am: Mo 01.05.2017, 15:09:25 »
Wie gesagt, ich habe jahrelang 1600x1200 an einer 21" RÖHRE betrieben. Bei 85 Hz. Da war kein Wackeln, und auch kein Schatten. Natürlich mit guten, geschirmten BNC-Kabeln, die alleine halb soviel gekostet haben, wie heute ein TFT-Monitor.

Zum einen ist 1600x1200 gerade nicht Full-HD (das ist 1920x1080), zum anderen, ja man kann das hinkriegen. Wenn es ein gutes Kabel und gute Analogwandler auf beiden Seiten sind. Was es oft nicht ist, siehe unzählige c't-Tests.

Wider dem Signaturspam!

Offline nobox

  • Benutzer
  • Beiträge: 199
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #18 am: Di 02.05.2017, 11:24:38 »
Zum einen ist 1600x1200 gerade nicht Full-HD (das ist 1920x1080), zum anderen, ja man kann das hinkriegen. Wenn es ein gutes Kabel und gute Analogwandler auf beiden Seiten sind.

Es ist in der Breite weniger und in der Höhe mehr ! So what ? Auch 1920x1080 geht problemlos mit VGA, selber auspropiert, macht aber auf einer Röhre die nicht 16:9 ist, nunmal naturgemäss keinen Sinn.

Aber zu behaupten, VGA wäre für FullHD ungeeignet, nur weil jemand halt nicht in der Lage ist, die richtigen Kabel zu verwenden, dann kannste auch behaupten, Autos wären für die Autobahn nicht geeignet. Da gibts nämlich auch Spezialisten, die es schaffen, den falschen Sprit zu tanken und die Kiste bleibt liegen.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.526
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: HDMI IN <-> VGA OUT
« Antwort #19 am: Di 02.05.2017, 12:08:16 »
Kann ich so bestätigen, das Bild meines Wohnzimmer-PCs an meinem FullHD-Fernseher sieht über VGA kaum schlechter (aus 3-4 Meter Entfernung wenn überhaupt ein Unterschied sichtbar ist) aus als über HDMI. Aber das ändert nichts dran, dass die TV-Hersteller langsam die analogen Eingänge abschalten. In meiner Hifi-Anlage ist inzwischen bis auf den Plattenspieler alles per HDMI vernetzt.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo