Autor Thema: ct60e startet nicht im 060 Modus, 030 Modus funzt aber.  (Gelesen 383 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.256
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Hallo, ich mache das Thema hier auch mal auf, weil es im englischen nicht so wirklich voran geht. Vielleicht hat ja hier jemand eine Idee. Mein Problem ist folgendes:

# Config: Falcon 030 ohne Clockpatch, mit ct60e und einem bestimmten PicoPSU

# Problem:

1. Wenn ich den Falcon im 060 Modus einschalte, bleibt der TFT schwarz, es passiert nichts außer Power-LED und Lüfter geht an.
2. Wenn ich ihn im 030 Modus starte, bootet er ganz normal.
3. Wenn ich im 030 Modus zu beliebigem Zeitpunkt in den 060 Modus schalte, friert er ein, klar, wenn ich dann Reset drücke, startet er im 060 Modus (und läuft bis 100 Mhz stabil).
4. Wenn ich wenn der Falcon aus ist, Reset gedrückt halte und dann einschalte, kommt der Falcon teilweise hoch: Weißer Bildschirm, die Textmeldungen des Falcon-BIOS, aber das ATARI-Logo davor wird nicht eingeblendet, das TOS wird nicht ins RAM kopiert (und gepatcht).

# Lösungsvorschläge aus dem englischen Forum:
1. Ganz unten: https://mikrosk.github.io/ct60tos/CT60/english/fitting63.htm - Das dürfte nur das Resetsignal verzögern, wäre also gleichzusetzen mit meinem Versuch Nummer 4.
2. Einen bestimmten Clock-Patch modifizieren, da soll man eine Verbingdung zwischen einem 47F04 und R222B hergestellt werden, leider ist es nicht genauer beschrieben. http://www.atari-forum.com/viewtopic.php?f=97&t=31492#p316429 - Außerdem wurde im englischen Forum der Vorschlag gemacht, einen vorhandenen Clockpatch zurückzubauen. Mein Falcon hat aber keinen Clockpatch. Gäbe es da eine Entsprechung in einem unmodifizierten Falcon?
3. Einen anderen Falcon nehmen, will ich aber nicht. Der unvergilbte Zweitfalcon soll original bleiben.
4. Ein anderes PicoPSU ausprobieren, was hat das damit zu tun? Ich weiß, diese Netzteile erzeugen ein Power-Good-Signal. Bei PCs wird das verwendet, um das Resetsignal zu erzeugen, das hätte höchstens Auswirkungen wie Lösungsvorschlag #1.
5. Nach Versuchsverfahren #3 starten, also im 030 Modus einschalten, dann in 060 schalten und Reset. Das mache ich momentan, ist halt etwas unkomfortabel.

Hat von euch jemand eine Idee?
« Letzte Änderung: Mo 17.04.2017, 08:40:38 von 1ST1 »
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.794
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: ct60e startet nicht im 060 Modus, 030 Modus funzt aber.
« Antwort #1 am: Mo 17.04.2017, 10:06:15 »
Soweit ich das in Erinnerung hatte, hat Rudolpp empfohlen einen vorhandenen Clockpatch ganz zu entfernen.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.256
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: ct60e startet nicht im 060 Modus, 030 Modus funzt aber.
« Antwort #2 am: Mo 17.04.2017, 10:15:37 »
Gut, bei mir ist kein Clockpatch drin. Was nun?
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline HUS

  • Benutzer
  • Beiträge: 25
Re: ct60e startet nicht im 060 Modus, 030 Modus funzt aber.
« Antwort #3 am: Do 22.06.2017, 18:02:59 »
Hi,

Habe von Anfang an das Gleiche mit meiner "uralt" CT60 mit 25mhz Boardbeschleunigung. Lässt sich nicht wirklich lösen. Bei manchen Falcons funktioniert es richtig, bei manchen nicht. Ich hatte auch mal eine ct63 in einem weiteren Falcon ohne Busbeschleunigung. Da hat es funktioniert. Bei einem Kaltstart aus dem 060er-Modus heraus musst Du ubedingt den RAM-Test abbrechen. Dann startet er auch problemlos weiter durch (meiner zumindest :) )und ist hinterher nutzbar. Ich habe aufgegeben und sehe das als eine der vielen Skurilitäten bezüglich des Falcons. Keiner ist genau wie der andere.

Liebe Grüsse, Uli

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.256
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: ct60e startet nicht im 060 Modus, 030 Modus funzt aber.
« Antwort #4 am: Do 22.06.2017, 21:10:53 »
Ich bin in dem Thema auch noch nicht vorran gekommen. Im englischen Forum gibts einen Thread genau zu dem Problem. Einige Leute haben es geschafft durch Modifizieren dieses oder jenes Clockpatches oder sowas, aber ich werde daraus nicht schlau, weil ich die verschiedenen Clockpatches nicht kenne. Meiner hat keinen, und solange es keinen Grund gibt einen rein zu machen, mache ich auch keinen rein. Es geht auch so, wenns auch etwas umständlich ist.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 654
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: ct60e startet nicht im 060 Modus, 030 Modus funzt aber.
« Antwort #5 am: Fr 23.06.2017, 00:53:34 »
Bzgl. unterschiedlicher Clockpatches schau mal in Chips´nChips, da sind nmE. min. drei verschiedene drin.
Kann aber sein, daß bei Anwesenheit eines Beschleunigers gar keiner sein darf (zB. ddd).
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline laufkopf

  • Benutzer
  • Beiträge: 279
    • http://atarinews.16mb.com/
Re: ct60e startet nicht im 060 Modus, 030 Modus funzt aber.
« Antwort #6 am: Fr 23.06.2017, 09:16:56 »
Bezüglich der Falcon Clockpatch schau mal auf https://github.com/mikrosk/clockpatch
Eine super Zusammenfassung.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.256
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: ct60e startet nicht im 060 Modus, 030 Modus funzt aber.
« Antwort #7 am: Fr 23.06.2017, 10:21:50 »
Das ist wirklich mal eine gute Übersicht. Da sind ein paar Maßnahmen, die ich mal ausprobieren werde.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 654
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: ct60e startet nicht im 060 Modus, 030 Modus funzt aber.
« Antwort #8 am: Di 27.06.2017, 16:55:08 »
Bezüglich der Falcon Clockpatch schau mal auf https://github.com/mikrosk/clockpatch
Eine super Zusammenfassung.
Das ist ja geradezu enzyklopädisch, fantastisch, danke @laufkopf für den Link.
Man kann da auch ein F030test.zip herunterladen. Das habe ich auf meinem Falcon inzwischen mal ausprobiert. Funzt super unter ´plain TOS´, aber leider nicht bei Anwesenheit von BlowUp und/oder NVDI_4.12. Hat jmd. die Quellen? Gibt´s eine Alternative?
« Letzte Änderung: Di 27.06.2017, 16:59:30 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.