Autor Thema: Portfolio Schnittstellen und Basteleien  (Gelesen 577 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kilo

  • Benutzer
  • Beiträge: 10
Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« am: Fr 31.03.2017, 19:02:20 »
Moin zusammen,

bin mittlerweile auch stolzer Besitzer eines PoFos und suche noch Zubehör wie Speicherkarten etc.
Habe auch vor einige Umbauten zu machen....wenn ich mir dann ein Zweitgerät zugelegt habe :)

Aber eine Frage hätte ich da:
Wieso haben die Entwickler dieses genialen Computers die serielle und parallele Schnittstelle so komisch konfiguriert?
Normalerweise wird doch parallel gedruckt und seriell Daten übertragen. Ist das hier andersrum?
Wieso kann ich ein serielles Interface nicht selber bauen?

Ich hätte eigentlich gedacht, dass im Gerät eine normale RS232 sitzt mit Rx, Tx und GND. Mehr braucht man ja nicht. Stattdessen gibt es ein Interface mit einem programmierbaren UART. Uahhh sage ich da nur.
Ich will doch nur meine Daten sichern bzw. Programme aus dem Netz downloaden und auf den poFo bekommen :(

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.349
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« Antwort #1 am: Fr 31.03.2017, 19:13:50 »
Der Pofo hat weder einen UART noch einen Parallelportchip eingebaut. Die Par und der Schnittstellen sind so groß weil diese Chips da drin stecken. Das wo man diese Schnittstellen ansteckt ist im Prinzip ein ISA Bus.

Und man kann sowohl seriell als auch parallel drücken und Daten übertragen. Für serielle Übertragung brauchst du aber erstmal ein Terminalprogramm.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Kilo

  • Benutzer
  • Beiträge: 10
Re: Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« Antwort #2 am: Fr 31.03.2017, 19:21:56 »
Super danke für die Antwort...
ja gut, das dürfte ein kleineres Problem sein mit dem Terminal.
Hauptsache erst mal die Datenleitungen rausführen.

Ok, das habe ich mir fast gedacht mit dem UART. Das Problem ist halt, dass man heute nur noch schwer an die Par/Ser Interfaces kommt. Aber das wussten die damals ja nicht.
Laut Schaltplan der seriellen, ist der dort verbaute UART ein programmierbarer. Könnte man sich theoretisch selber ein Interface bauen? Also von UART auf RS232 ist ja ein Kinderspiel aber vom ISA Port zum UART wird glaube ich schwer.

Offline joejoe

  • Benutzer
  • Beiträge: 180
Re: Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« Antwort #3 am: Sa 01.04.2017, 21:26:23 »
Das glaube ich auch  ;)

Aber aus genau diesem Grund hat ATARI damals schon soweit gedacht, und passende Erweiterungsmodule angeboten. Heute werden diese bei ebay verkauft  ;)

Ne.im Ernst, warum willst Du das selbst bauen? Allein die passende Buchse zum Portfolio-Bus dürfte deutlich schwieriger zu finden sein, als ein serielles Schnittstellen-Modul.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 488
Re: Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« Antwort #4 am: Sa 01.04.2017, 22:31:39 »
Aber aus genau diesem Grund hat ATARI damals schon soweit gedacht, und passende Erweiterungsmodule angeboten. Heute werden diese bei ebay verkauft  ;)

Wobei ich mich schon frage, warum für ein 16450 oder 16550 oder 8250 oder was immer da drin ist so ein *riesiges* Gehäuse hermuss. Das Ding ist ja halb so groß wie ein ganzer Pofo, der ja doch ein wenig mehr Komplexität mitbringt, als eine serielle Schnittstelle.
Wider dem Signaturspam!

Offline Kilo

  • Benutzer
  • Beiträge: 10
Re: Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« Antwort #5 am: So 02.04.2017, 01:29:08 »
Den port am PoFo würden ich umbauen bzw
 Anders rausführen mit habdelsüblichen anschlüssen.

Zur zeit gibts bei ebay gar nix in der Richtung :(

Das was im Interface drinsteckt passt heute in einen einzigen Mikrcontroller. Naja ok bis auf den Max232. Aber wäre der PoFo ein paar Jahre später erschienen wäre der UART bestimm integriert gewesen was für uns heute von vorteil gewesen ist.

Warum ich vor habe ein interface selber zu bauen? Weil ich damit bestimmt eher fertig wäre als das ich ein Interface bei Ebay finden würde :)

Offline joejoe

  • Benutzer
  • Beiträge: 180
Re: Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« Antwort #6 am: So 02.04.2017, 16:15:59 »
Wenn bei ebay gerade nichts angeboten wird, heißt es abwarten.
Oder tatsächlich selbst etwas zaubern.
Wie willst Du vorgehen?

Mindestens genauso interessant ist aber die Frage nach der zu benutzenden Software.
Auch selbst bauen, oder Vorhandenes nutzen (d.h. patchen, wenn nicht passend zum PoFo)?

Offline Kilo

  • Benutzer
  • Beiträge: 10
Re: Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« Antwort #7 am: So 02.04.2017, 16:37:29 »
Am einfachsten wäre natürlich vorhandenes Zubehör zu nehmen.
Ja dann werde ich wohl abwarten müssen. :(

Eventuell werde ich mir noch einen 2. PoFo zulegen um dort Hintergrundbeleuchtung und RAM einzubauen. Auch eine Speicherkarte will ich mir bauen wenn ich schon keine bei Ebay finde.
Aber jegliche Basteleien werde ich wohl mit einem 2. Gerät machen :)

Offline torx

  • Benutzer
  • Beiträge: 46
Atari TT mit TTM194, CDAR504, ... jede Menge was sonst noch nützlich ist.

Offline Kilo

  • Benutzer
  • Beiträge: 10
Re: Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« Antwort #9 am: So 02.04.2017, 21:52:38 »
Danke.
Ja aber ohne zubehör :(

Offline Kilo

  • Benutzer
  • Beiträge: 10
Re: Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« Antwort #10 am: Mo 03.04.2017, 08:54:22 »
Wie ist denn das jetzt eigentlich mit der RAM Erweiterung?

ich habe jetzt gelesen, die einen löten alle 32kb RAM aus und setzen einen 512Kb ein mit Logikgatter.
Dann wiederum habe ich gesehen, manche lassen die 32er drin, setzen den 512 zusätzlich dazu mit Diodennetzwerk, ohne Gatter.
Was ist denn jetzt besser und einfacher zu bauen?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.349
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« Antwort #11 am: Mo 03.04.2017, 09:34:23 »
Was besser ist, kann ich dir nicht sagen, beides funktioniert aber. Ich habe im Keller das Update-Buch vom ehemaligen Portfolio-Club, darin sind mehrere Varianten dokumentiert. Die Ausbaustufe 512 kb habe ich damals nachgebaut.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Kilo

  • Benutzer
  • Beiträge: 10
Re: Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« Antwort #12 am: Mo 03.04.2017, 10:01:46 »
Also schön wäre eine Variante ohne Ausbau der originalen 32Kb Bausteine.
Was ich bislang an "Dokumentationen" gesehen habe, finde ich etwas zu unübersichtlich.
Mir ist noch nicht ganz klar ob ich den 512Kb parallel einbauen kann und ob ich dabei die 32er bausteine vom Logikgatter trennen muss oder nicht!

Was ich auch noch suche ist ein Target oder Eagle Layout einer Speicherkarte, dass man sich die Dinger selber ätzen oder fräsen kann.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.349
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« Antwort #13 am: Mo 03.04.2017, 10:11:34 »
Der Ausbau der Originalchips hat einen riesen Vorteil: Strom sparen. Denn die neuen Chips brauchen wesentlich weniger davon.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Kilo

  • Benutzer
  • Beiträge: 10
Re: Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« Antwort #14 am: Mo 03.04.2017, 10:29:33 »
Ok, das ist ein Argument.
Ja ich habe mir die Anleitung von Soldergirl mal durchgelesen. Leider erreiche ich sie nicht. Würde das ganze gerne in Auftrag geben! :)

Wenn ich mir einen 2. PoFo besorgt habe, werde ich es ggf. mal versuchen mit dem Nachbau.

Offline Kilo

  • Benutzer
  • Beiträge: 10
Re: Portfolio Schnittstellen und Basteleien
« Antwort #15 am: Mo 03.04.2017, 14:48:57 »
Gibts irgendwo Infos bezüglich der Speicherkartenmaße?
ich sehe hier ständig leute die sich die dinger selber fräsen oder ätzen.
Gibts Target oder Eagle Layouts??