Autor Thema: Fastram mit PAK68/2 ...  (Gelesen 5021 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.063
Re: Fastram mit PAK68/2 ...
« Antwort #220 am: Do 25.05.2017, 12:32:30 »
Zum Verständnis: Stell es Dir einmal als Gleichungen im mathematischen Sinne vor. Auch wenn das nicht ganz korrekt ist, schließlich haben wir in Realität im GAL logische Und- und Oder-Verknüpfungen, keine Multiplikationen und Additionen, werden damit die Anpassungen verständlich.

Wenn z.B. JP4 dauerhaft gesetzt sein soll, dann wird (aufgrund der Schaltung) JP4=1 und aus "X = A * B * C * JP4" wird "X = A * B * C * 1", was sich zu "X = A * B * C" vereinfachen lässt. /JP4 (sprich Nicht-JP4) wird bei dauerhaft gesetztem Jumper zu "Nicht-1" also /JP4=0. Somit wird aus "Y = D * E * F * /JP4 + G" also "Y = D * E * F * 0 + G", nach Vereinfachung also "Y = G".

Offline joejoe

  • Benutzer
  • Beiträge: 175
Re: Fastram mit PAK68/2 ...
« Antwort #221 am: Do 25.05.2017, 13:37:26 »
Warum denn löten, wenn A24 auf Pin 11 liegt, also anstelle von /JP2, dann hast Du dort doch den Jumper.  Wenn Du A24 von der CPU nicht steckbar auf dem Jumper hast, sondern fest angelötet, dann musst Du natürlich löten (1 Pin- kein Ding, oder?).
Der Charme die zusätzlichen Signale per Jumper bzw. Pfostenfeld Buchsenstecker wie, z.B.mit einer passend abschnittenen  HDD-LED-Leitung vom PC, liegt ja in dem schnell möglichen Umbau.
 

Offline joejoe

  • Benutzer
  • Beiträge: 175
Re: Fastram mit PAK68/2 ...
« Antwort #222 am: Do 25.05.2017, 14:13:58 »
JP4 ist in der Pin-Definition der Palasm-Quelle durch /JP4 als low-aktiv definiert.
Heißt in diesem Fall, wenn der Eingang mit GND verbunden ist, dann ist der boolsche Wert der Variable JP4 in den GAL Gleichungen "wahr" = "1".
Wird der reale Jumper am GAL Eingang /JP4 entfernt, dann wechselt der boolsche Wert auf "nicht wahr" = "0".

In den GAL-Gleichungen wird immer mit den logischen Bool-Werten gearbeitet, unabhängig, in welcher Logik (low-aktiv oder high-aktiv) der PIN definiert wurde. Das kann dann schon etwas verwirren. Und bei JEDI ist das - glaube ich- anders?

Alternativ könnten aber auch alle low-aktiven Eingänge in der GAL-Quelle ohne Negation definiert werden, dann entsprechen die logischen Werte in jeder Zeile der GAL-Gleichungen den physikalischen Spannungspegeln.

Nur muss dann für die gleiche Funktion der Ausgang entsprechend negiert werden.
Das muss jede Person selbst entscheiden, welche Variante logischer erscheint.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.461
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Fastram mit PAK68/2 ...
« Antwort #223 am: Do 01.06.2017, 15:07:06 »
Mein eingekürztes GAL läuft aber wenn ich A24 hinzufüge funktioniert es nicht mehr. Habe keine Ahnung woran es liegt ...

Auch das GAL von joejoe mit A24 funktioniert ja nicht.

Offline neualtuser

  • Benutzer
  • Beiträge: 381
Re: Fastram mit PAK68/2 ...
« Antwort #224 am: Do 01.06.2017, 20:45:45 »
Habe beim Artikel suchen folgendes gefunden:

Bequemer aufUmwegen
Daten von PALAM4 für den GalProg  aufbereitet

Ein Artikel aus der ct 2/92 Seite 158
Vielleicht hilft das etwas...
/TT-VME/

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.461
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Fastram mit PAK68/2 ...
« Antwort #225 am: Do 01.06.2017, 20:57:37 »
Schaue ich mir an, ich habe die 1990-2008 DVD ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.461
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Fastram mit PAK68/2 ...
« Antwort #226 am: Do 15.06.2017, 21:49:35 »
Das Thema ist erledigt für mich. Ich bin nicht in der Lage das umzusetzen. Falls jemand meint das ganze erfolgreich zu Ende zu bringen dem könnte ich den Atari Mega ST4, PAK68/2 und Magnum TT gerne zur Verfügung stellen.