Autor Thema: Cosmosex shared drive und Linux  (Gelesen 1074 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Cosmosex shared drive und Linux
« am: Do 15.12.2016, 22:05:40 »
Ich versuche seit geraumer Zeit den Shared Drive der CosmosEx einzurichten. Aber leider ohne Erfolg. Kennt sich da jemand aus?

Im CosmosEx config tool sind unter Shared drive folgende Daten eingetragen:
Sharing protocol: NFS
IP address...: 192.168.178.68
Shared folder ....: /home/chris/atarishared

Username und Password hab ich auch eingetragen (Anmeldung für Linux)


Auf dem Linux-PC ist NFS Server installiert
/etc/exports  ->eingetragen /home/chris/atarishared 192.168.178.70(rw)

hab ich was vergessen?

 
https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.461
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #1 am: Do 15.12.2016, 22:32:23 »
NFS ist ja eine Server/Client Geschichte,, demnach gibt es einen Server und einen oder mehrere Clients ...

Läuft denn nur der NFS Client über das ComosEx ?

Und der Server auf deinem Linux PC ?

Die ComosEx config schaut nach Server aus, oder ?


->   https://de.wikipedia.org/wiki/Network_File_System
« Letzte Änderung: Do 15.12.2016, 22:41:16 von Lukas Frank »

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #2 am: Do 15.12.2016, 22:54:39 »
Läuft denn nur der NFS Client über das ComosEx ?

Und der Server auf deinem Linux PC ?

Die ComosEx config schaut nach Server aus, oder ?
Also das weiß ich nicht so richtig. Auf dem PC ist der Server installiert und damit auch die Client Pakete.
Ich hab mich an folgende Anleitung gehalten
https://wiki.ubuntuusers.de/NFS/



https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline aligator123456

  • Benutzer
  • Beiträge: 81
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #3 am: Do 15.12.2016, 23:25:18 »
ich hab eine funktionierende Konfiguration. Allerdings nicht mit NFS sondern mit Samba:

das am Ende der /etc/samba/smb.conf (zumindest auf Arch-Linux)
[atari]
   comment = CosmosEX
   path = /mnt/atari
   valid users = atari
   read only = no
   writeable = yes
   public = yes

User atari anlegen (oder anderen Nutzer verwenden)
Rechte bei /mnt/atari entsprechend setzen, wie du es brauchst.

und am CE:
Protokoll: Samba
IP: musst du wissen
shared folder: atari
username: atari
password: Passwort des Nutzers
Milan, Atari 1040 STF + CE, Atari Mega ST2 - 4MB RAM, Atari 1040 STE - 4MB RAM

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #4 am: Do 15.12.2016, 23:50:22 »
Vielen Danke,

das werde ich morgen mal ausprobieren.
https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline tuxie

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.734
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #5 am: Di 20.12.2016, 13:20:31 »
Password nicht mit Sonderzeichen, könnte helfen...
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #6 am: Di 20.12.2016, 23:24:03 »
Arrg.., mit Netzwerk hab ich mich noch nie so richtig gut verstanden. Aber, oh Wunder, es geht.  ;D
Erst ging nix. Obwohl ich es wie oben beschrieben gemacht habe. Und jetzt geht's.
Don't touch a running systhem.
https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #7 am: Mi 21.12.2016, 15:32:53 »
Zu früh gefreut  :(
Unter Gemini kann ich keine Daten in den Shared Ordner (N) kopieren oder vom Shared Ordner zum Falcon kopieren.  ???
Auf dem TOS Desktop geht es.
Kann mir das jemand erklären?

Bei größeren Ordnern gibt es auch Probleme.
D (Falcon-IDE) --> N (Shared Drive) meldet TOS: "N hat nicht genügend Speicherplatz für diese Operation"
was natürlich nicht stimmt.
Kobold meldet bei einzelnen Dateien: Auf dem Ziellaufwerk fehlen xyz KByte...

https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.060
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #8 am: Mi 21.12.2016, 15:36:03 »
Hast du in Kobold dein Laufwerk N: als GEMDOS-Laufwerk markiert?
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #9 am: Mi 21.12.2016, 15:43:19 »
Ja
https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.461
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #10 am: Mi 21.12.2016, 16:53:16 »
Wohl alles noch im Bastel Beta Status, da werden die Netzwerklaufwerke nicht richtig unter TOS eingebunden ...

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #11 am: Mi 21.12.2016, 17:00:53 »
Wohl alles noch im Bastel Beta Status, da werden die Netzwerklaufwerke nicht richtig unter TOS eingebunden ...

Das könnte sein. Aber ich bin ja nicht der erste der so'n Teil hat.
Also es wäre toll, wenn hier einige ihre Erfahrungen mit der CosmosEx teilen könnten.
Läuft bei euch alles super? Wenn Ja, was für ein Setup habt ihr.
Welche Fehler tauchen bei euch auf?
https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.060
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #12 am: Do 22.12.2016, 11:07:36 »
Bei mir bisher momentan keine Fehler auf den Laufwerken. (mit einer ganz alten Firmware vor nem Jahr hatte ich mal ein Problem mit geschredderten Raw-Laufwerken auf bestimmten SD-Karten)  Allerdings war bei mir bisher die Haupt-Kopierrichtung immer von einem Translated Drive (Netzlaufwerk auf einer Windows-Kiste) rüber auf den Atari. Momentan meistens am TT, ab und zu auch am Falcon. Normale STs momentan eher kaum. Am TT/Falcon bisher nie als Bootlaufwerk, ist aber für einfache STs bootfähig gemacht.

Zu erwähnen wäre sicherlich noch, dass bei meinen TTs und Falcons eigentlich immer ROMRAM+WinX und BigDos aktiv sind. Bei der Startreihenfolge von BigDos musst du experiemntieren, wenn man das vor manchen anderen Auto-Programmen startet, bombt das. Aus dem Kopf kann ich gerade auch nicht sagen, ob ich den Translated Driver vor oder nach Bigdos starte. Bigdos ist bei mir deshalb inzwischen bei mir ziemlich weit hinten im Autoordner. Momentan keinen TT/Falcon aufgebaut, weil ich auf dem Platz an meinem HTPC rumbastle.

Wichtig auch: Nicht HDDRIVER 10.00, sondern 10.01 verwenden, wenn das CE am ACSI hängt. 10.00 hat ein Problem mit der ICD-Erkennung.
« Letzte Änderung: Do 22.12.2016, 11:21:18 von 1ST1 »
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Grendell

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #13 am: Do 22.12.2016, 11:34:50 »
Ich habe einen CosmosEx mit ACSI und SCSI und habe ihn an den ACSI-Port an meinen TT gehängt. Eine Floppy-Verbindung habe ich nicht. Im CE ist eine 4GB SD-Karte eingelegt und mit ICD partitioniert. Außerdem ist ein RPi3 verbaut. Der shared folder der CE ist eingerichtet und funktioniert.

Der TT bootet von SDCard und läuft einwandfrei. Ich habe zwei HDD des TT auf die SDCard kopiert, was einigermaßen funktionierte (mehrmalige Aussetzer beim Kopieren mit "Fortsetzen" aber einfach zu quittieren). Die kopierten Daten waren in Ordnung.

Das Kopieren von und zu shared folder oder USB-Stick funktioniert bei mir jedoch nicht fehlerfrei oder die Daten sind nach dem Kopiervorgang beschädigt. Um dies zu testen habe ich Daten von einem "GEMDOS"-Laufwerk von HATARI unter Linux in den shared folder und von dort mit dem TT auf die SDCard kopiert. Die kopierten Programme waren dann auf dem TT nicht mehr ausführbar. Die gleichen Daten vom shared folder wieder auf ein anderes GEMDOS-Laufwerk zu kopieren hat allerdings gut funktioniert.

Ich denke also, dass der CE_DD-Treiber noch etwas Probleme bereitet.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.060
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #14 am: Do 22.12.2016, 15:18:39 »
Grendell, du solltest mal genauer beschreiben was du machst. Bei dir blicke ich noch nicht ganz durch, schreibst du nun vom TT auf ein Netzlaufwerk, oder kopierst Sachen von dort? Beim RPI3 ist zu beachten, dass das Netzeil fürs CE stark genug ist. Außerdem sicher gehen, dass du die neueste CE Firmware hast.

Außerdem wäre interessant, welche Plattentreiber ihr auf Falcon / TT verwendet. Und was sonst noch im Autoordner ist. Den Autoordner evtl. auch mal möglichst weit leer räumen.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #15 am: Do 22.12.2016, 22:01:14 »
Hier ist eine Zusammenfassung meines Setups und den Problemen,

Das CosmosEx Laufwerk ist bei mir in einem kleinen Scsi-Tower verbaut, zusammen mit einer Festplatte. Festplatte ID 0, CosmosEx 1 & 3
Am Ende der Scsi-Kette ist ein aktiver Terminator. Die Terminatoren auf der CosmosEx habe ich entfernt. Festplattentreiber ist HDDriver 8.23. Im Auto Ordner befindet sich nur der CE-DD Treiber.

Ist vielleicht ein Update auf 10.1 nötig?
Liefert der Falcon die TERMPower?
SD Karte funktioniert problemlos.
Floppy Simulation  und externes Keyboard, Maus ist nicht angeschlossen.  (und noch nicht ausprobiert)
Netzwerk mit Sting hab ich noch nicht ausprobiert.

Probleme:
Schreib und Leseprobleme auf translated drives, also USB und shared drive.
Mit bigdos verschwinden translated drives bzw. können nicht geöffnet werden. Schreibprobleme auf SD-Karte mit 2GB Partition.
https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.461
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #16 am: Do 22.12.2016, 22:51:52 »
Falcon hat TermPower im Gegensatz zum Atari TT ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.060
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #17 am: Fr 23.12.2016, 00:00:06 »
Bei Bigdos mal die Startreihenfolge tauschen, zuerst Bigdos oder translated-driver.

Zu HDDRIVER 8.x und CE kann ich nichts sagen, ich habe ihn nur mit 9.x und 10.x getestet. Habe auch keine Erfahrungen mit anderen Treibern, wie z.B. ICD oder so. Wenn möglich, mal 10.01 ausprobieren.
« Letzte Änderung: Fr 23.12.2016, 00:02:06 von 1ST1 »
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #18 am: Fr 23.12.2016, 00:46:32 »
Falcon hat TermPower im Gegensatz zum Atari TT ...
Ok, Dank. Dann sollte mit der Scsi-Kette schonmal alles in Ordnung sein.

Bei Bigdos mal die Startreihenfolge tauschen, zuerst Bigdos oder translated-driver.
Hatte ich ausprobiert. Die Translated Drives sind nicht vorhanden, wenn CE_DD nach bigdos startet.




https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.060
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Cosmosex shared drive und Linux
« Antwort #19 am: Fr 23.12.2016, 07:35:26 »
Und wenn du die Reihenfolge Bigos/CE_DD tauschst, also CE_DD zuerst?
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo