Autor Thema: Cubase Audio und CosmosEx?  (Gelesen 1962 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Cubase Audio und CosmosEx?
« am: Mo 05.12.2016, 22:04:54 »
Hat jemand Erfahrungen mit CosmosEx am Falcon und Cubase Audio?

Mich würde interessieren ob Cubase einen USB-Stick oder eine SD-Kart der CosmosEx als Scsi-Platte akzeptiert.
« Letzte Änderung: Mo 05.12.2016, 22:07:00 von xfalcon »
https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.131
  • n/a
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #1 am: Di 06.12.2016, 09:10:46 »
Tolles Thema  8)

Bin gespannt, was dabei herauskommt.



Habe schon ein paar Mal (erfolglos) versucht, ein CosmosEx zu ergattern. Es ist mir aber zu nervig, mich weiterhin auf die Lauer zu legen, um eine "Zuteilung" zu erhalten. Leider nimmt der Hersteller des CosmosEx keine Bestellungen entgegen. Ich wär' ja bereit, geduldig zu warten.
« Letzte Änderung: Di 06.12.2016, 09:33:46 von dbsys »

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.525
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #2 am: Di 06.12.2016, 13:47:21 »
Cubase Audio wird keinen Unterschied sehen. RAW-Device sollte auf jeden Fall gehen, denn das verhält sich genauso wie eine SCSI-Platte. Translated Mode müsste man mal testen. Vorraussetzung sollte auf jeden Fall sein, dass der Falcon den Clockpatch hat.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.131
  • n/a
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #3 am: Di 06.12.2016, 15:13:57 »
Cubase Audio wird keinen Unterschied sehen. RAW-Device sollte auf jeden Fall gehen, denn das verhält sich genauso wie eine SCSI-Platte. Translated Mode müsste man mal testen. Vorraussetzung sollte auf jeden Fall sein, dass der Falcon den Clockpatch hat.

Wie wär´s, wenn Du das mal bei Dir ausprobierst? Du hast doch ein CosmosEx und Cubase Audio, oder etwa nicht?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.525
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #4 am: Mi 07.12.2016, 07:34:15 »
Mein Falcon hat immer noch keinen Clockpatch. Außerdem fehlt mir, glaube ich, irgendwas am DSP-Port um Audio-Recodring zu machen, oder? Ich habe zwar auch einen roten Dongle, müsste aber auch erstmal CA suchen, ob ich das habe...?
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #5 am: Mi 07.12.2016, 08:51:25 »
-
  • Es soll auch seltene Exemplare geben die ohne Clockpatch auskommen. Einfach  ausprobieren.
  • Eine externe Clock ist für den betrieb von CAF nicht unbedingt nötig. Cubase läuft dann mit den internen Samplefrequenzen 50k und ..., hab ich vergessen, 25k glaube ich. 48k u. 44k stehen nicht zur Verfügung.
  • Ein roter Dongle bedeutet nicht zwangsweise, dass der für CAF ist. Der Dongle von Cubase 3.1 ist auch rot und CAF geht nicht. Bei meinem CAF Dongle ist es aufgedruckt.
https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.131
  • n/a
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #6 am: Mi 07.12.2016, 09:29:35 »
Mein Falcon hat immer noch keinen Clockpatch. Außerdem fehlt mir, glaube ich, irgendwas am DSP-Port um Audio-Recodring zu machen, oder? Ich habe zwar auch einen roten Dongle, müsste aber auch erstmal CA suchen, ob ich das habe...?

Cubase Audio Falcon funktioniert erstmal auch ohne Clockpatch. Kommt es beim Abspielen von Audio zu Aussetzern (Knistern oder Knacken), sorgt der Clockpatch für Abhilfe.

Die CAC (Cubase Audio Clock) ist für den Betrieb von Cubase Audio nicht unbedingt nötig. Man arbeitet dann halt mit 50 kHz Samplerate. Für einen Test ist das ja erstmal unerheblich. Statt CAC kann man auch das Soundpool S/PDIF oder das Steinberg FDI anschließen, darin sind die CAC-Funktionalitäten auch enthalten.

Die roten Dongles von Steinberg gab es ab Cubase 3.x und auch für Cubase Audio. Es sollte seitlich ein Aufkleber drauf sein, der Aufschluß gibt. Bei AtariMusic.net (jetzt bei exxos gehostet) gibt es unter "Software/Falcon Music & Audio" ein Cubase Audio, das angeblich ohne Dongle läuft.


Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.525
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #7 am: Mi 07.12.2016, 12:37:09 »
Meine roten Dongles sind von/für Cubase 3.1, die passen dann wohl nicht fü CA. Ich teste das mal bei Gelegenheit, momentan hab ich gerade wieder den TT aufgebaut.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #8 am: Mi 14.12.2016, 13:24:28 »
Da konnte ich neulich nicht widerstehen :D inzwischen ist der/die/das CosmosEx angekommen und ich konnte ein paar Test machen.

Für den Test hab ich auf einer neu partitionierten 1GB SD Karte Aufgenommen. Auf einen USB Stick konnte ich bisher noch nicht zugreifen.

Es geht,...
aber, nach einer Weile kommt die Meldung "Diskette im Laufwerk O: ist schreibgeschützt" :o
Das kann aber nicht sein, weil ich vorher ja schon eine Aufnahme gemacht habe.

edit:
nächster Versuch
SCSI 3 Error -> abgestützt  :o




 
« Letzte Änderung: Mi 14.12.2016, 13:28:00 von xfalcon »
https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.948
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #9 am: Mi 14.12.2016, 13:45:37 »
Dann melde mal die Bugs ...

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 946
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #10 am: Mi 14.12.2016, 13:49:00 »
Da konnte ich neulich nicht widerstehen :D inzwischen ist der/die/das CosmosEx angekommen und ich konnte ein paar Test machen.

Für den Test hab ich auf einer neu partitionierten 1GB SD Karte Aufgenommen. Auf einen USB Stick konnte ich bisher noch nicht zugreifen.

Es geht,...
aber, nach einer Weile kommt die Meldung "Diskette im Laufwerk O: ist schreibgeschützt" :o
Das kann aber nicht sein, weil ich vorher ja schon eine Aufnahme gemacht habe.

edit:
nächster Versuch
SCSI 3 Error -> abgestützt  :o




 

Das hier (aus den HDDRIVER FAQ's) hast Du gelesen?

Was ist in Verbindung mit Cubase Audio zu beachten?
    Cubase Audio steuert den SCSI-Bus des Falcon nicht standard-konform an, was zu Problemen mit HDDRIVER 8 und neuer führen kann. Falls die CAFFIX-Software, die HDDRIVER beiliegt, keine Abhilfe schafft, bleibt mangels korrigierter Versionen von Cubase als Notlösung nur die Verwendung der letzten Version 7.93 von HDDRIVER 7. Diese Version unterstützt zwar weniger Peripheriegeräte als aktuelle Versionen von HDDRIVER, funktioniert dafür aber mit Cubase. Die meisten Funktionen des aktuellen HDDRUTIL lassen sich übrigens auch mit HDDRIVER 7.93 nutzen.
    Anwender neuerer Versionen von HDDRIVER können HDDRIVER 7.93 kostenlos per E-Mail anfordern.

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #11 am: Mi 14.12.2016, 14:41:21 »
Ja, kenn ich.
Als Treiber nutze ich HDDRIVER 7.93
Mit meiner alten IBM scsi-Platte läuft alles prima.
https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.525
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #12 am: Mi 14.12.2016, 20:33:16 »
Da konnte ich neulich nicht widerstehen :D inzwischen ist der/die/das CosmosEx angekommen und ich konnte ein paar Test machen.

Das ist wohl ein neuer CosmosEx auf Basis eines RasPi3. Du solltest dem CE mal ein stärkeres Netzteil verpassen und nochmal testen. Siehe auch englisches Forum.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #13 am: Do 15.12.2016, 12:04:03 »

Das ist wohl ein neuer CosmosEx auf Basis eines RasPi3. Du solltest dem CE mal ein stärkeres Netzteil verpassen und nochmal testen. Siehe auch englisches Forum.

CosmosEx ist in einem externen mini scsi Tower zusammen mit einer Festplatte, die aber jetzt nicht angeschlossen ist. Von daher sollte das Gerät genug Strom bekommen. 

Hab ein Update durchgeführt. Das scheint einiges gebracht zu haben. Die Fehlermeldungen sind jetzt bei einem kurzen Test nicht aufgetreten. Nur wenn man zu schnell stop und play drückt, und zwischen den Locator Punkten hin und her springt, reagiert Cubase zu langsam. Vermutlich ist die SD-Karte zu lahm.

Das Aufnehmen auf Translated Disk, (USB) verweigert Cubase. Die Laufwerksbuchstaben sind grau und nicht auswählbar.
 
« Letzte Änderung: Do 15.12.2016, 16:08:36 von xfalcon »
https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #14 am: Do 05.01.2017, 14:43:54 »
Die letzten Updates scheinen der gesamten Performance gut getan zu haben.
Eine Aufnahme mit 4min Stereo hat problemlos funktioniert.
Das wechseln zwischen den Locatorn geht auch zügig.  :)

Ob es mit 8 Mono-Spuren auch noch geht, muss ich ein andermal Testen.
« Letzte Änderung: Do 05.01.2017, 15:04:13 von xfalcon »
https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.525
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #15 am: Do 05.01.2017, 17:24:47 »
Hey, cool! Daa ist auf einem Raw-Device, richtig?
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #16 am: Do 05.01.2017, 23:22:36 »
Hey, cool! Daa ist auf einem Raw-Device, richtig?
Ja, auf einer SD Karte.
Die translated drives akzeptiert Cubase nicht.
Leider ist es mir noch nicht gelungen einen USB Stick als Raw-Device einzubinden.
Hddriver weigert sich das "Device" zu partitionieren, bzw. scheint den USB Stick nicht als Festplatte zu erkennen.
« Letzte Änderung: Sa 07.01.2017, 18:35:39 von xfalcon »
https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.525
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #17 am: Sa 07.01.2017, 23:49:19 »
Ist der USB-Stick im CosmosEx als Translated Device eingetragen? Wenn ja, dann kannst du den in HDDriver nicht partitionieren.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 591
    • xFalcon
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #18 am: Mo 09.01.2017, 11:36:24 »
Ist der USB-Stick im CosmosEx als Translated Device eingetragen? Wenn ja, dann kannst du den in HDDriver nicht partitionieren.
Nein, ist als RAW eingetragen. Jetzt hat es auch nach mehreren Versuchen und einem HDDriver Update geklappt. Aber HDDriver 10 hat erst nach wiederholtem booten den USB-Stick erkannt. Das partitionieren funktionierte leider auch nicht problemlos. Irgendwann hat es dann doch geklappt. Vielleicht liegt es an dem USB Stick.

Ergebnis:
Cubase erkennt den USB-Stick im RAW Modus als Festplatte und kann lesen und schreiben  :D


https://soundcloud.com/xfalcon-dma
Falcon 030 14 MB + Dayna Port::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.131
  • n/a
Re: Cubase Audio und CosmosEx?
« Antwort #19 am: Mo 09.01.2017, 17:09:09 »
Nein, ist als RAW eingetragen. Jetzt hat es auch nach mehreren Versuchen und einem HDDriver Update geklappt. Aber HDDriver 10 hat erst nach wiederholtem booten den USB-Stick erkannt. Das partitionieren funktionierte leider auch nicht problemlos. Irgendwann hat es dann doch geklappt. Vielleicht liegt es an dem USB Stick.

Ergebnis:
Cubase erkennt den USB-Stick im RAW Modus als Festplatte und kann lesen und schreiben  :D

Heißt dies, daß Du nun doch mit HDDriver 10 in Cubase Audio arbeitest?

Laut den HDDriver FAQ kann man maximal HDDRIVER 7.93 einsetzen.
http://hddriver.seimet.de/de/faq.html