Autor Thema: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte  (Gelesen 13074 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 631
Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« am: Do 13.10.2016, 18:34:17 »
Hey, die FPGA Turbokarte Vampire 500 passt auch im Atari St!
Van der Geschwindikeit her ist die Karte genau so schnell wie ein Coldfire. Die CPU ist eine 68080 im FPGA.


Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.620
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #1 am: Do 13.10.2016, 18:41:04 »
Läuft das Teil auch im ST ?

Und was war an Anpassung alles nötig ?

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 631
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #2 am: Do 13.10.2016, 18:41:20 »
Welche TOS Roms gehen mit 68020 CPU?

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 631
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #3 am: Do 13.10.2016, 18:42:46 »
Ich dachte die TOS 2.06?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.620
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #4 am: Do 13.10.2016, 18:47:19 »
Ja KAOS TOS, TOS 2.06 oder EmuTOS ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.255
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #5 am: Do 13.10.2016, 19:03:35 »
Du bist ja geil verrückt! Wenn das Dimg läuft dann ist das ja fast schon ein Firebeekiller. Man müsste nur einen VDI-Treiber für die integrierte Grafik haben...

Willst du am Ende die Vampire 600 auch in ein ST-Book *pfeif* reinpflanzen?
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.120
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #6 am: Do 13.10.2016, 19:22:14 »
Falls das Ding jemals läuft...

Ich bin sehr skeptisch, dass der "68080" (in Anführungszeichen, weil das ein alberner Fantasiename der Entwickler ist) kompatibel genug zum Motorola 68000 ist, um im Atari ST zu funktionieren. Ich denke an Dinge wie den genau verzahnten Speicherzugriff von Shifter und CPU, die Tatsache, dass m.W. immer noch nicht alle MC68K-Instruktionen vom "68080" (in Anführungszeichen, weil es keinen 68080 gibt) unterstützt werden usw.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #7 am: Do 13.10.2016, 19:23:34 »
Also - wenn ich mir das Bild betrachte - es dürfte da wohl schwierig sein, jetzt noch die Tastatur einzusetzen! Aber wenn ein extra Gehäuse-Oberteil darüber gesetzt wird und der 520er - pardon, vom Bild her ists ja 'n 1040 - mit einer externen Tastatur betrieben wird und dann alles wunderbar funktioniert: Alle Achtung!

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 631
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #8 am: Do 13.10.2016, 20:07:18 »
Also - wenn ich mir das Bild betrachte - es dürfte da wohl schwierig sein, jetzt noch die Tastatur einzusetzen! Aber wenn ein extra Gehäuse-Oberteil darüber gesetzt wird und der 520er - pardon, vom Bild her ists ja 'n 1040 - mit einer externen Tastatur betrieben wird und dann alles wunderbar funktioniert: Alle Achtung!

Ja das will Apollo-Team will keine Hardware Extra für Atari machen, wer hat Lust und Zeit?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.120
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #9 am: Do 13.10.2016, 20:51:16 »
Das Bild stammt ja aus diesem Thread: http://www.apollo-core.com/knowledge.php?b=1&note=1962&order=&x=1. Aber auch dort hat niemand den Beweis angetreten, dass der "68080" auch im ST läuft.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.789
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #10 am: Do 13.10.2016, 20:52:40 »
Ähm, stimmt so nicht. So wie ich das Erfahren habe will Rudolpho sich da ran setzen und mit dem Apollo Team zusammen was machen. Habe das glaube in der Facebook Gruppe gelesen. Wobei das auch nur ein Gerücht ist. Aber wenn wir uns alle die Hardwarenetwicklung können sich zusammen tuen dann könnte man mit dem Core von Wolfgang Förster was tolles auf die beine stellen denn er hat ja den 68030 core für das Suska entwickelt.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.620
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #11 am: Do 13.10.2016, 20:54:20 »
Ein Atari ST ist halt kein Amiga und von daher denke ich mir mal ohne größere Anpassungen wird das nichts werden ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.255
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #12 am: Do 13.10.2016, 21:10:22 »
Man müsste mal die Memory-Maps vom ST, Amiga und den zusätzlichen Ressourcen auf der Vampire miteinander vergleichen, um zu sehen welche Konflikte es gibt.

Die CPU an sich sollte auch im ST anlaufen. Nur auf der Vampire ist ja noch ein Grafikcore, SD-Interface und noch einiges mehr. Das könnte sich mit der ST-Hardware beißen.

Aber grundsätzlich bin ich Feuer und Flamme und hätte gerne einen Mega-ST mit dem Renner drin. Evtl. kann man ja für die Vampire-Grafik einen VDI-Treiber machen.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.120
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #13 am: Do 13.10.2016, 21:45:14 »
Die CPU an sich sollte auch im ST anlaufen.

Nicht einmal da wäre ich mir sicher. Die Entwickler der Beschleunigerkarten für den ST (PAK etc.) haben sehr viel Aufwand getrieben, damit sich die Karte dem Rechner gegenüber wie ein MC68000 synchron zum 8-MHz-Takt verhält, sowohl was asynchrone Buszyklen angeht als auch synchrone (über VMA, VPA, E). Ist das wirklich exakt so, wie es der ST braucht, in dieser Vampire-Karte nachgebildet?

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.789
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #14 am: Do 13.10.2016, 21:47:48 »
Die CPU an sich sollte auch im ST anlaufen.

Nicht einmal da wäre ich mir sicher. Die Entwickler der Beschleunigerkarten für den ST (PAK etc.) haben sehr viel Aufwand getrieben, damit sich die Karte dem Rechner gegenüber wie ein MC68000 synchron zum 8-MHz-Takt verhält, sowohl was asynchrone Buszyklen angeht als auch synchrone (über VMA, VPA, E). Ist das wirklich exakt so, wie es der ST braucht, in dieser Vampire-Karte nachgebildet?

Wenn man sich den Core von der 1er Karte anschaut dann fehlt dem Core komplett die Synchrone Funktionalität die Pins wie VMA, VPA,E fehlen dem Core da der Amiga nur Async arbeitet
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 886
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #15 am: Do 13.10.2016, 22:04:09 »
Nur weil einer die Karte in einen (Stapel) Sockel gesteckt gekriegt hat, läuft das Ding noch lange nicht.

Noch kein Grund für Euphorie. Ich guck' da - eher zurückhaltend - erstmal zu.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.120
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #16 am: Do 13.10.2016, 22:07:13 »
Wenn man sich den Core von der 1er Karte anschaut dann fehlt dem Core komplett die Synchrone Funktionalität die Pins wie VMA, VPA,E fehlen dem Core da der Amiga nur Async arbeitet

Sofern das nicht nachgerüstet wurde, lässt sich allein deshalb schon mit 100%-iger Sicherheit sagen, dass die Karte nicht im ST laufen wird. Insofern teile ich mfros Zurückhaltung.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.620
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #17 am: Do 13.10.2016, 22:14:07 »
Sofern das nicht nachgerüstet wurde, lässt sich allein deshalb schon mit 100%-iger Sicherheit sagen, dass die Karte nicht im ST laufen wird. Insofern teile ich mfros Zurückhaltung.

Sage ich doch auch, das wird nix ...

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.789
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #18 am: Fr 14.10.2016, 08:01:16 »
Das Thema geht gerade wieder durch die Facebook Gruppe, da hat wer angefragt ob Interesse besteht. Sieht so als ob der das war der auch angefragt hatte in der Gruppe.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 631
Re: Atari St mit Vampire 500 FPGA Turbokarte
« Antwort #19 am: Fr 14.10.2016, 09:21:02 »
Ich glaube auch nicht, dass sie einfach so läuft. Aber darum geht es doch nicht, das Apollo-Team hat einfach mal angefragt, ob da Interesse bei Atari ist. Natürlich muss da noch viel angepasst werden, deswegen ja die Anfrage.
Btw. sie wissen selber, dass Atari die besseren Coder hat ;P