Autor Thema: MiNT/XaAES und MAT TC  (Gelesen 5091 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 63
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #40 am: Mi 21.09.2016, 13:36:09 »
So, alles außer Teradesk abgeschaltet; fährt bis dahin auch fehlerfrei hoch. Sobald ich dann jedoch etwas mit C-A-K ;) (oder per Tera) starte, geht's wieder los. Ich würde auch sagen, dass mit Memory-Protection quasi gar keine Chance besteht, weitere Programme zu starten...nicht einmal ParCP. Ohne Memory-Protection läuft zumindest  ParCP.

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 665
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #41 am: Mi 21.09.2016, 14:50:40 »
Hm, langsam gehen mir die Ideen aus ..
Mach mal für alle Fälle einen Sektortest (e2fsck -c X:, das Laufwerk X: darf dabei nicht gemounted werden, also badblocks und /bin/sh müssen woanders sein), oder in HDDRUTIL.

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 63
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #42 am: Mi 21.09.2016, 15:34:17 »
Defekte Sektoren kann ich soweit ausschließen, da es (derzeit, während der ganzen Testphase) über ACSI/UltraSatan läuft und die SD-Karte OK ist (getestet per dd). Das ext2-Laufwerk ist jetzt auch noch gar nicht betriebsbereit, da ich heute ja alles ganz neu eingerichtet habe und 1-19 soweit instabil läuft, dass ich noch nicht einmal mke2fs ordentlich gestartet bekomme, ohne dass es abschmiert.

Während ich dies schreibe, lasse ich den TT gerade mit 1-18-0 (die MAT in ST-High + NVDI5) laufen. Scheint wieder alles stabil zu laufen, ext2 ist auch gerade fertig - nur muss ich eben zunächst leider auf die 1024er Auflösung der MAT verzichten.

Aber wenn ich das richtig verstanden habe, hat bislang noch niemand außer mir die 1-19 auf einem echten TT getestet?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.951
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #43 am: Mi 21.09.2016, 15:43:37 »
Doch ich hatte das auf dem Atari TT mit Nova Karte in 16bit Farbdarstellung laufen ohne Probleme.

Waren aber Daily Builds von 2014/2015 ...

Ich hatte immer den trunk benutzt auf dem TT.

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 665
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #44 am: Mi 21.09.2016, 15:48:02 »
Ich nutze 1-19-cur jeden Tag auf meinem (hoffentlich) echten TT. Was Du da erlebst, ist schon ziemlich schräg. Wenn 1-18 auf exakt der selben Plattform läuft, 1-19 aber nicht, dann weiß ich momentan keine Erklärung.
Diese Art Abstürze kenn ich eigentlich nur aus der Zeit, wo meine Festplatte zu heiß wurde, und Aussetzer bekam.
« Letzte Änderung: Mi 21.09.2016, 15:54:25 von HelmutK »

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 63
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #45 am: Mi 21.09.2016, 15:51:13 »
Doch ich hatte das auf dem Atari TT mit Nova Karte in 16bit Farbdarstellung laufen ohne Probleme.
Waren aber Daily Builds von 2014/2015 ...
Ich hatte immer den trunk benutzt auf dem TT.
Build von 2014/2015? Dann doch aber nicht 1-19?

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 63
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #46 am: Mi 21.09.2016, 15:55:43 »
Ich nutze 1-19-cur jeden Tag auf meinem (hoffentlich) echten TT. Was Du da erlebst, ist schon ziemlich schräg. Wenn 1-18 auf exakt der selben Plattform läuft, 1-19 aber nicht, dann weiß ich momentan keine Erklärung.
Ach...da brat' mir doch einen 'nen Stoch. Magst Du mir nicht mal Deinen Kernel, /mint und /tools mit den beiden CNFs mailen? Kann doch dann nicht sein, dass das 1-19 dann bei mir so herumzickt.

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 665
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #47 am: Mi 21.09.2016, 16:01:18 »

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 63
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #48 am: Mi 21.09.2016, 16:03:54 »
Danke, mein Held :)

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 63
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #49 am: Mi 21.09.2016, 16:46:05 »
Irre...: Mit dem kleinen Archiv gibt es Fortschritte.
Lasse ich die MAT auf ST-High, bzw. TT-Mittel, scheint jetzt alles stabil mit der 1-19 zu laufen.
Switche ich aber auf die 1024er-Auflösung der MAT, hängt recht schnell der ganze TT...nix geht mehr.

Macht das noch groß Sinn, hier weiter zu experimentieren? Ich sehe in Zusammenhang mit meiner MAT derzeit kein Licht am Ende des Tunnels. Hilft Dir, Helmut, das denn auch überhaupt weiter, wenn ich weiter daran bastele?

Eine Idee hätte ich noch: Könnte man denn nicht XaAES aus 1-19 mit dem Kernel aus 1-18 laufen lassen oder passt das gar nicht zusammen?

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 665
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #50 am: Mi 21.09.2016, 16:56:24 »
Nee, das geht nicht.

Also sehe ich das richtig:

- Alans MiNT 1-19 geht auf dem TT gar nicht, meins aber ja.
- Mein MiNT geht mit nur der Matrix nicht.

Falls das so ist ergeben sich 2 Probleme:

- Was ist bei Alans MiNT kaputt (ich mein der hat aber auch einen TT)?
- Was ist mit der Matrix?

Zumindest letzteres kann ich die Tage mal auf meinem anderen TT probieren, der hat aber nur eine normale Matrix (C110ZV). Da hab ich 1024x1280x8. Ist aber schon eine Weile her.
Dann installier ich das freemint.org-MiNT mal auf meinem 1. TT, aber erst am Wochenenede. Vorher mach ich noch backup.

Spiel ruhig weiter mit meinem kernel, vielleicht ergibt sich ja noch mehr. Du kannst ja auch mal nur mein XaAES, und nur mein mint.prg nehmen, vielleicht geht nur eins nicht.

Wie sieht das jetzt mit den trunk-builds von freemint.org aus: Laufen die auch nicht?

-Helmut
« Letzte Änderung: Mi 21.09.2016, 17:02:26 von HelmutK »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.951
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #51 am: Mi 21.09.2016, 17:03:00 »
Build von 2014/2015? Dann doch aber nicht 1-19?

Doch doch, die MiNT Mühlen mahlen sehr langsam ;-)))

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 63
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #52 am: Mi 21.09.2016, 17:07:07 »
Nee, das geht nicht.
Mist...dachte ich mir schon. Aber die Idee war gut ;)

Zitat
Also sehe ich das richtig:

- Alans MiNT 1-19 geht auf dem TT gar nicht, meins aber ja.
- Mein MiNT geht mit nur der Matrix nicht.
Ja, wenn ich jetzt noch überhaupt durchblicke, stimmt diese Aussage.

Zitat
Falls das so ist ergeben sich 2 Probleme:

- Was ist bei Alans MiNT kaputt (ich mein der hat aber auch einen TT)?
- Was ist mit der Matrix?
Seltsam, nicht? Irgendwie sind die ganzen Zusammenhänge nicht fassbar.

Zitat
Zumindest letzteres kann ich die Tage mal auf meinem anderen TT probieren, der hat aber nur eine normale Matrix (C110ZV). Da hab ich 1024x1280x8. Ist aber schon eine Weile her.
Dann installier ich das freemint.org-MiNT mal auf meinem 1. TT, aber erst am Wochenenede. Vorher mach ich noch backup.

Spiel ruhig weiter mit meinem kernel, vielleicht ergibt sich ja noch mehr.

-Helmut
Prima, tausend Dank. Hat ja auch keine Eile und wir/ich sind ja schon ein gutes Stück weiter gekommen, finde ich. Der Falcon läuft, der TT im Prinzip auch, nur in Zusammenhang mit der MAT TC bleiben Fragen offen.

Ich mache mir jetzt erst einmal mit einem Bier den Kopf frei nach so vielen Stunden und Tagen Atari/MiNT und trinke auf Euch! :)
Wie ich mich kenne, werde ich morgen/die Tage wieder die eine oder andere Idee haben und ausprobieren. Wenn es dabei etwas berichtenswertes gibt, werde ich es kundtun.

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.180
    • Ein wenig was über mein anderes Hobby. :-)
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #53 am: Mi 21.09.2016, 20:18:49 »
Auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt mächtig in die Nesseln setze und eine saudumme Frage stelle, aber hast Du mal die Grafikkarte ausgebaut und es ohne die Karte mit einem aktuellen Trunk von MiNT 1.19 versucht?

Zitat
Doch doch, die MiNT Mühlen mahlen sehr langsam ;-)))

Oh ja. Das ist wohl so. Außer zwischen MiNT 1.17.0 und 1.18.0 lag nur ein knappes Jahr. Da hatte ich schon Angst, es stimmt was nicht. >:D Rechne nicht vor 2020 mit einem finalen MiNT 1.19.0. ;D
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 665
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #54 am: Sa 24.09.2016, 23:03:53 »
Mit meinem aktuellem MiNT läuft die Matrix auch nicht. XaAES stürzt in v_opnwk ab.

Mit dieser alten Version

http://home.arcor.de/zabruder/atari/xamint14.zip

geht's aber.

-Helmut

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 665
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #55 am: So 25.09.2016, 12:42:35 »
Ursache ist der fix für NVDI-ET4000 (wechsel nach C: vor dem v_opnwk). Jetzt weiß ich nur nicht, wie ich das ohne neue Konfigurations-Variable möglichst genau unterscheiden kann. Also wann ist NVDI mit einer ET4000 geladen? Die CrazyDots läuft ja angeblich auch mit NVDI5, was ich auf dem Matrix-TT auch habe.

Übrigens starte ich NVDI5 vor MiNT, und lade dann den Matrix-Treiber aus xaaes.cnf, nicht umgekehrt, wie ich das mal behauptet habe.

Hab mal einen screenshot gemacht (die kaputten Farben kommen von dem snapshot-Programm).

« Letzte Änderung: So 25.09.2016, 13:08:55 von HelmutK »

Offline KarlMüller

  • Benutzer
  • Beiträge: 178
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #56 am: So 25.09.2016, 13:44:46 »
Also wann ist NVDI mit einer ET4000 geladen?
Vielleicht über einen Cookie. Zumindest für die Matrix gibt es einen. Kann sein das der aber nur vom Matrix Treiber gesetzt wird und nicht von NVDI.

Ansonsten fällt mir noch vq_ext_devinfo ein. Steht unter umständen im Klartextnamen.

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 665
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #57 am: So 25.09.2016, 14:13:20 »
Wie ich das sehe, braucht man dafür ein wk-handle. Das hab ich da aber noch nicht.

Auf dem Matrix-TT gibt es einen cookie VSCR (sysinfo sagt dazu: virt. Bildschirm nicht aktiv). Ist der vom Matrix-Treiber? Im toshyp finde ich keine Auflistung der cookies, wo war die noch?

Ich hab jetzt erstmal für die CrazyDots die et4000_hack-Option verwendet, dann geht es auf beiden.

Online laufkopf

  • Benutzer
  • Beiträge: 281
    • http://atarinews.16mb.com/
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #58 am: So 25.09.2016, 15:12:16 »

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 665
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #59 am: So 25.09.2016, 15:15:34 »
Ah ja, danke. Da steht:

VSCR   Julian F. Reschke (Standardcookie)   Structure of Virtual Screens

Dann ist das wohl was anderes.

Wie ist denn jetzt mit der TC-Matrix??