Autor Thema: MiNT/XaAES und MAT TC  (Gelesen 4131 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 660
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #20 am: Sa 17.09.2016, 11:24:12 »
1.19-cur.

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #21 am: Sa 17.09.2016, 11:53:18 »
Ah, gut, danke für die Info.
Ich teste immer noch mit helmut-04092016. Läuft an sich prima, jedoch in Verbindung mit Teradesk oder Thing erhalte ich quasi immer Violations (welche im Detail müsste ich mal abpinnen), sobald das Desktop erscheint oder ich weitere Programme starten will. Mit dem nackten XaAES ist es nicht ganz so dramatisch.
Zum Vergleich hatte ich heute Morgen mal helmut-17092016 ausgecheckt, aber damit startet noch nicht einmal der MiNT-Kernel.

Ich habe mal die beiden .cnf angehangen...  ;)

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 660
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #22 am: Sa 17.09.2016, 13:14:13 »
Normalerweise ist für xaloader GEM= zu wählen, INIT= müsste aber auch gehen.

Immer alles ersetzt? Allerdings hat sich in dem Zeitraum kaum was geändert, bei mir genau nichts. Entweder ist bei dem build was schief gelaufen, oder beim download.

Was brauchst Du denn jetzt? Ich könnte ja mal meine aktuelle Version bei mir hochladen(mintxxx.prg,xaaesxxx.km).

Übrigens: Die .pdf-Endung soll nicht heißen, dass man wirklich pdf-Dokumente abschickt, sondern die Originale in .pdf umbenennt, weil dieses Forum irgendwie kein .cnf usw. annimmt.

-Helmut
« Letzte Änderung: Sa 17.09.2016, 13:17:31 von HelmutK »

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #23 am: Sa 17.09.2016, 13:33:27 »
Normalerweise ist für xaloader GEM= zu wählen, INIT= müsste aber auch gehen.
...so hatte ich das Beispiel auch verstanden, aber mit GEM= kommt XaAES nicht hoch.

Zitat
Immer alles ersetzt? Allerdings hat sich in dem Zeitraum kaum was geändert, bei mir genau nichts. Entweder ist bei dem build was schief gelaufen, oder beim download.
Klaaaar!  ;) Das Archiv von heute Morgen scheint aber i.O. zu sein, denn es packt sauber aus.
Ich werde einfach mit dem helmut-04092016 weiter testen oder ggf. ein späteres dazupacken.

Zitat
Was brauchst Du denn jetzt? Ich könnte ja mal meine aktuelle Version bei mir hochladen(mintxxx.prg,xaaesxxx.km).
Danke für das Angebot. Da komme ich bestimmt nochmal drauf zurück; ich werde das ganze zunächst nochmals überarbeiten (auch die CNF mit allen Kommentaren einbinden) und auftretende Fehler sauber dokumentieren. Kann von Dir ja nicht erwarten, dass Du meine Fehler im System errätst  ;)

Zitat
Übrigens: Die .pdf-Endung soll nicht heißen, dass man wirklich pdf-Dokumente abschickt, sondern die Originale in .pdf umbenennt, weil dieses Forum irgendwie kein .cnf usw. annimmt.
Hmpf... Gut zu wissen für das nächste Mal...

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #24 am: Di 20.09.2016, 16:37:49 »
Neuer Tag, neues Glück.

Da ich mit Helmut's 1-19 auf dem TT nicht weiterkomme, habe ich heute mal meinen Falcon (Standard, 14 MB) dazugenommen, um auszuschließen, dass meine Probleme mit der 1-19 zwischen den Ohren liegen oder die MAT mich ärgert.

Also Platte geputzt, alles ganz frisch eingerichtet (kein NVDI, gar nix) und helmut-20092016 genommen. DÄNG, die selben Probleme wie mit dem TT: Gleich nachdem die FAT-Treiber geladen werden, ist Ende im Gelände; also noch bevor XaAES etc. geladen wird (bzw. bevor man etwas anderes sieht, wenn MiNT loslegt).

Alternativ helmut-18092016 genommen: Das selbe.

Dann helmut-04092016, welches auf dem TT zumindest soweit läuft, außer dass sofort und ständig Mem-Violations auftauchen, nachdem XaAES/Teradesk geladen ist: Läuft, aber mit den selben Problemen wie auf dem TT.

Hiernach die 1-18-0 dazugepackt: Läuft sofort, einwandfrei, stabil und ohne Mucken.
(Ja, ich habe auch immer brav Kernel, /mint/ und /tools/ aus dem jeweiligen Archiv genommen  :))

Für mich sieht es so aus, als dass irgendwann nach helmut-04092016 etwas völlig daneben läuft.
Soll ich mal statt helmut-x den trunk-x des 1-19 Zweigs nehmen? Denn an dieser Stelle gehen mir die Ideen aus und die 1-18-0 zeigt mir ja, dass ich das "Konstrukt" (CNFs und was so alles zu MiNT dazugehört) nun soweit verstanden habe und auch, wie heute geschehen, mal-so-eben-nebenher aufziehen kann, dass es auch läuft.

Bin für jede Idee zu haben und dankbar, denn der Falcon ist, wenn man erst einmal den TT mit seiner MAT gewohnt ist, doch etwas behäbig (und meinem Falcon fehlt eine entspr. GraKa). Und das MiNT gefällt mir außerordentlich gut! Voll eingerichtet (mit ext2 und sparemint) ist es wie eine weitere Linux-Distri und man fühlt sich gleich wie zu Hause :)

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 660
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #25 am: Di 20.09.2016, 18:15:09 »
Klar, ich hätte sowieso auch den aktuellen trunk probiert. Ich werde heute abend mal den "helmut"-build auf aranym testen, am Wochenende dann evtl. auf dem TT.

Lass mal alles außer MiNT aus dem Auto-Ordner weg, mit TT-Mid oder so. Geht's dann immer noch nicht? Setz mal in mint.ini WRITE_BOOT=1. Steht dann was brauchbares in C:/mint/boot.lo[gh]?
Die letzte Änderung im CVS war jedenfalls am 3. Juli 2016 ..

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #26 am: Di 20.09.2016, 18:20:19 »
Danke für die Info...aber dazu eine Verständnisfrage: Wo ist denn dann der Unterschied zwischen "trunk" und "helmut"?

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 660
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #27 am: Di 20.09.2016, 18:51:17 »
Ziemlich viel. Aus dem Kopf: trunk hat 1024 handles pro prozess, helmut 32, trunk hat aktuellere USB-Funktionen, helmut hat bessere /dev/fd-Darstellung, Keyboard geht bei GEM=ROM, äh, die 000-Version nutzt das TOSFS (für hatari), weiß nicht ...

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #28 am: Di 20.09.2016, 19:01:52 »
Ziemlich viel [...]
Oh, ah, da kommt doch langsam Licht ins Dunkel :)  Für einen MiNT-Neuling wichtige Informationen, die nirgends zu erlesen sind.
Dann nur noch eine ergänzende Frage: Du sprachst davon, dass "die neue Version" (1-19 / xaaes.cnf) beispielsweise nvdi.prg nachladen kann ("exec c:\auto\nvdi") - betrifft das auch "trunk" oder ist das eine Spezialität von "helmut"?

Einstweilen wieder besten Dank für die Unterstützung! Ich bastel dann mal wieder am TT mit der 1-19-trunk herum...

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 660
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #29 am: Di 20.09.2016, 19:14:44 »
Das geht nur mit dem neuen XaAES (also helmut). Die obige Liste enthält ja auch nur einige der Änderungen im kernel.

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #30 am: Di 20.09.2016, 19:18:29 »
*räusper* Verzeih, wenn ich aber nochmal nachhaken muss: Kann man denn dann bspw. den Kernel aus trunk, aber xaaes aus helmut nehmen? Oder wäre das keine so gute Idee...?
Für heute lass' ich Dich aber in Ruhe...bekomme ja sonst noch ein schlechtes Gewissen!

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 660
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #31 am: Di 20.09.2016, 20:02:18 »
Vor allem log ich mich immer gleich aus, und muss mich jedesmal einloggen für die Antwort ;)

Es müsste aber gehen: Mit den neueren Versionen müsste man alles aus helmut/trunk mischen können.

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #32 am: Mi 21.09.2016, 09:48:58 »
Neuer Versuch mit dem TT: Alles beiseite gepackt (einfach und flott Dank UltraSatan und ParCP), Platte gelöscht, keinerlei Extras wie NVDI etc. und Kernel/tools/driver aus 1-19-trunk, sowie XaAES aus 1-19-helmut.
Ergebnis wie bisher, ILLEGAL INSTRUCTION und MEMORY VIOLATION allerorten - sowohl mit 04092016, als auch mit 20092016. Dieses mal aber mit Log-Files! ;)
Die Logs sind quasi mehr oder weniger identisch, ich habe aber der Vollständigkeit halber beide Versionen angehangen.

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 886
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #33 am: Mi 21.09.2016, 12:01:22 »
Deinen Logs nach hat weder MiNT noch XaAES irgendein Problem. Beide scheinen sauber zu starten.

Anschließend wird versucht, Taskbar und Teradesk zu laden und die schmieren beide ab. Ersteres mit ILLEGAL INSTRUCTION, letzteres mit MEMORY VIOLATION. Nachdem anschließend nix mehr übrig ist, beendet sich XaAES (auch wieder fehlerfrei).

Ich würde zunächst mal versuchen, Taskbar und Teradesk noch mal sauber mit frischen Downloads zu installieren. Da scheint irgendwas faul zu sein.

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #34 am: Mi 21.09.2016, 12:09:07 »
...gerade mit den Binarys des Falcon verglichen (wo ja alles bestens läuft): 100% identisch.

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 886
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #35 am: Mi 21.09.2016, 12:15:18 »
...gerade mit den Binarys des Falcon verglichen (wo ja alles bestens läuft): 100% identisch.

die unter u:\c\mint\ ?

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #36 am: Mi 21.09.2016, 12:17:53 »
Ja...

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 660
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #37 am: Mi 21.09.2016, 12:40:59 »
Normalerweise beendet sich XaAES nicht, auch wenn alles andere abstürzt, im 2. log hat XaAES auch ein SIGTERM oder so empfangen.

Was war das noch für eine lib von den Franzosen? Lass das auch mal weg.

Ich hab gestern die aranym-Version von Alan getestet (helmut-20092016.tar.bz2), und es läuft alles mit und ohne MMU. Allerdings hab ich festgestellt, dass die mit gcc 4.9 kompiliert ist, Deine mit gcc 4.8. Vielleicht macht das ja was aus.

Ich würde auch noch alle autorun-Sachen aus xaaes.cnf weglassen, und die Sachen dann manuell (C-A-K) starten.

Weitersuchen ;)

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #38 am: Mi 21.09.2016, 13:00:19 »
...werde ich gleich mal angehen. Ich dachte halt, wenn alles auf dem Falcon tut, sollte es auch auf dem TT tun. Der einige Unterschied ist ja "nur", dass auf dem Falcon 1-18, auf dem TT 1-19 läuft.

Die lib ist das LDG: a GEM Dynamical Library system for TOS computer (http://ldg.sourceforge.net/)

Aber was meinst Du mit C-A-K ?

Offline HelmutK

  • Benutzer
  • Beiträge: 660
Re: MiNT/XaAES und MAT TC
« Antwort #39 am: Mi 21.09.2016, 13:14:37 »
Control-Alternate-K (alles gleichzeitig!)

Ach ja: Hast Du schon ohne memory-protection probiert?