Autor Thema: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" (3.5") Floppy  (Gelesen 4099 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Port-Micha

  • Benutzer
  • Beiträge: 65
 :)  Hallo
ich bin neu hier, heiße Micha und habe schon ein paar Atari´s aber eigentlich mehr die 8Bit Maschinen.

Ich konnte aber nicht wiederstehen, als ich folgenden Atari Portfolio in einemsuper Zustand günstig kaufen konnte.
Ausser einem Parallel-Interface war auch das seltene Diskfolio von der Firma GEMAC mit dabei...
Ich habe es erst optisch geprüft, und dann angeschlossen, dann hat kein einziges Laden funktioniert.
Die Software / Treiber ?? werden nach Warm-Start aber schon vom Modul geboutet.
ich weiss nicht, was man da mit Parallel und Seriell noch auswählen kann (ja , hat das Modul ausser Floppy Anschluss auch noch).
Es kommt eine "keine Power" Fehlmeldung, wenn man Parallel oder Seriell auswählt.

Danach kann ich aber auf Laufwerk B. gehen.

=> Zuerst war ein Fehler, dass ein Draht in der Verbindung zum Floppy gebrochen war.
Angeschlossen ist ein 5 1/4" Laufwerk, keine Ahnung, ob 360kB oder 720 kB ??
(ich tippe auf 360 KB es hat noch die Goldkontakte als Platineleiste und nicht Floppy-Stiftleiste)...

ich bekomme Fehlermeldungen und habe gelesen, dass dieses Modul keine Disk formatieren kann.

Dann habe ich eine passende Disk gefunden, mit 360k vom anderem PC formatiert,
welche ich mit CHKDSK auch vom Inhalt und mit DIR das Directory anzeigen kann.
Sind dann automatisch alle Signale da ??  Weil weiteres lesen einer Datei,
z:b.  Type autoexec.bat    geht nicht...

Hat sonst noch jemand dieses schöne Modul und kann etwas dazu sagen??
Danke mfG. Micha
« Letzte Änderung: Mi 03.08.2016, 19:17:24 von Port-Micha »

Offline KarlMüller

  • Benutzer
  • Beiträge: 178
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 3 1/4" Floppy
« Antwort #1 am: Mo 13.06.2016, 05:40:29 »
ich weiss nicht, was man da mit Parallel und Seriell noch auswählen kann
Das Modul hat zwar beide Schnittstellen, Parallel und Seriell , kann aber nur eine von beiden glelchzeitig ansteuern. Du must somit beim Starten wählen welche Schnittstelle Du nutzen möchtest.

Angeschlossen ist ein 5 1/4" Laufwerk, keine Ahnung, ob 360kB oder 720 kB ??
(ich tippe auf 360 KB es hat noch die Goldkontakte als Platineleiste und nicht Floppy-Stiftleiste)...
Sind 3.5" mit 720kBytes. Das Laufwerk sollte mit eine eigene Spannungsversorung betrieben werden sonst sind die Batterien schnell erschöpft.

Einschränkungen sind:
- MKDIR  (MD) nicht zulässig
- Mehr als 32 Dateien in Unterverzeichnissen nicht anlegbar
- Format nicht möglich

Falls Daten per serielle Schnittstelle übertrage werden sollen, ist es besser die RAM-Card zunutzen, da der gleichzeitige Betrieb von Laufwerk B: und serieller Schnittstelle nur bis 300 Baud vernünftig funktioniert.




Offline Port-Micha

  • Benutzer
  • Beiträge: 65
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #2 am: Mo 13.06.2016, 21:17:34 »
Hallo Karl,..

danke für die ersten Info,.. hast du auch so ein "Oldie-Teil"??

Bei meinem PoFo war aber wirklich ein 5 1/4" Laufwerk angeschlossen, siehe das letzt Bild...
Ich habe das so von dem Erstbesitzer nach 20 Jahren bekommen.. (er wusste aber nicht mehr, was er alles gemacht hat, habe ich aus der Bucht)...

ich habe es auch mit 12V/5V Hilfsspannung versorgt, siehe letzte Bild, da hole ich die Spannung aus einem altem SCSI Extern-Streamer...

Es hat zuerst gar nicht funktioniert -> Grund war Drahtbruch in einem Zwischenstecker (Floppy war steckbar).
ich kann jetzt zumindest schon DIR machen und bekomme auch das Directory angezeigt...
Eine Datei z.B. mit TYPE Autoexec.bat   funktioniert aber leider nicht,..

ich will als nächstes wirklich einmal ein 3 1/2" Laufwerk anschliessen,.. kann ich da ein normales 1:1 Flachbandkabel nehmen, oder müssen da Adern gedreht sein ==

Und bei der Seriellen / Parallel Schnittstelle ?! da kommt so eine komische Fehlermeldung, siehe Bild 3 von oben

danke, mfG. Micha

« Letzte Änderung: Mo 13.06.2016, 21:19:19 von Port-Micha »

Offline KarlMüller

  • Benutzer
  • Beiträge: 178
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #3 am: Sa 18.06.2016, 09:33:23 »
hast du auch so ein "Oldie-Teil"?
Ja, ,allerdings kein Laufwerk vorhanden.

Bei meinem PoFo war aber wirklich ein 5 1/4" Laufwerk angeschlossen
OK, wenn es geht. Habe da nur die Anleitung zitiert.

ich will als nächstes wirklich einmal ein 3 1/2" Laufwerk anschliessen,.. kann ich da ein normales 1:1 Flachbandkabel nehmen, oder müssen da Adern gedreht sein ==
Würde sagen ja. Es ist die rede vom Shugart-Anschluß. Es gibt nur noch den Hinweis das dann das Laufwerk als physisches Laufwerk 1 konfiguriert werden muss. Falls man über den Atari-Floppy-Schnittstelle geht so wird davon ausgegangen das Laufwerk physisich Lauwerk 0 ist.

Und bei der Seriellen / Parallel Schnittstelle ?! da kommt so eine komische Fehlermeldung
Die Meldung sehe ich nicht, wobei hier im DISKfolio die Sofwareversion 1.06 ist.

Offline Port-Micha

  • Benutzer
  • Beiträge: 65
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #4 am: Sa 18.06.2016, 22:22:25 »
cool  du hast auch die original Anleitung ,.. wau,.. wieviel Seiten hat die ??

das 5 1/4" hat ja einen Shugart Bus  (heisst für mich immer "Platinen-Stecker")...
aber was heisst denn "Atari -Floppy-Schnittstelle" ?? , es gibt doch nur den einen Stiftsockel-Platinen-Stecker... ?! (meins ist mit einem selbst gelötetem Kabel verbunden)

ich muss mir meine 5 1/4" noch einmal genauer angucken (den genauen Type),..ich meine, es ist eine DD 360kB Floppy.. muss aber noch einmal genau drauf gucken..

Wenn du das DiskFloppy Modul hast, wofür nutzt du es dann ?? nur als Parallel-Modul ??
Braucht es dann noch Treiber ??  Juckt es nicht in den Finger eine Floppy zu haben ?

danke mfG. Micha

Offline KarlMüller

  • Benutzer
  • Beiträge: 178
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #5 am: So 19.06.2016, 10:57:20 »
cool  du hast auch die original Anleitung ,.. wau,.. wieviel Seiten hat die ??
12 Seiten, ist aber nicht aufschlussreicher als was ich bis jetzt geschrieben haben. Nur halt etwas blumiger ausgeführt.

aber was heisst denn "Atari -Floppy-Schnittstelle" ??
Damit ist gemeint das ein Stecker (Kupplung) zum anschliessen eines Atari Diskettelaufwerk SF 314 herausgeführt ist. Ansonsten kannst Du ja von der Pfostenleiste auch direkt zu einem Disketten LW gehen.

nur als Parallel-Modul ?? Braucht es dann noch Treiber ??
Wird nicht benötigt der Parallel-Port verhält sich wie jeder andere Parallel-Port.

Juckt es nicht in den Finger eine Floppy zu haben ?
Nö, wenn man noch ein ZIP-Laufwerk mit Parallel-Anschluss hat. ;-)

Offline Port-Micha

  • Benutzer
  • Beiträge: 65
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #6 am: Mo 20.06.2016, 21:44:47 »
Ich habe irgendwo noch ein ZIP DITTO Laufwerk,.. hmmm...
das wäre vielleicht auch noch einen Test wert...

Ist in der Anleitung denn die Platine / Anschlüsse, z.B. als Bild abgebildet ??

Es geht schon damit los, dass ich gucken muss wo "Pin1" (rote Ader?) ist...
ansonsten würde ich eine Flachbandkabel so stecken, dass ich es intern nicht mehr "drehen" muss...

ich besorge mir aber aktuell auch noch ein anderes 3.5" Laufwerk mit Adapter...

danke, mfG. Micha

Offline SolderGirl

  • Benutzer
  • Beiträge: 211
    • Meine C-Bibliothek für den Portfolio
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #7 am: Mo 20.06.2016, 23:36:41 »
Also ich finde ja es geht nichts über eine eingebaute CF-Karte als Speichermedium für den Portfolio.

Für diejenigen unter uns die ihr Gerät gerne original belassen wollen, werde ich in absehbarer Zeit mal versuchen ob man den CF-Slot nicht auch in den Parallelport mit einbauen kann. Dann müsste man den Portfolio nichtmal auf machen.
{PoFo 512kb RAM, 6,5 MHz, CF-Slot, 1MB SRAM Disk}
{520 STm 4MB}
{Mega ST1 4MB}

Offline Port-Micha

  • Benutzer
  • Beiträge: 65
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #8 am: Di 21.06.2016, 19:00:25 »
Hallo Soldergirl...

ich hatte deine Fleißarbeit gesehen,.. respekt  8)

aber wie du gesagt hast,... ausser der "Fummellei" und ggf. meiner "Unfähigkeit"
möchte ich es original lassen...
CF Karte ist generell super,. ich werde es als nächstes mit  3 1/2" Floppy probieren,..

danke für weitere Ideen,..,
mfG. Micha

Offline SolderGirl

  • Benutzer
  • Beiträge: 211
    • Meine C-Bibliothek für den Portfolio
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #9 am: Mi 22.06.2016, 09:55:33 »
Nur so als Frage, hättest du denn Prinzipiell interesse an einem Parallelport mit eingebautem CF-Steckplatz?

Zu Floppylaufwerken am Portfolio kann ich ja leider nicht beitragen, da ich keines habe.
{PoFo 512kb RAM, 6,5 MHz, CF-Slot, 1MB SRAM Disk}
{520 STm 4MB}
{Mega ST1 4MB}

Offline Port-Micha

  • Benutzer
  • Beiträge: 65
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #10 am: Do 23.06.2016, 22:39:59 »
Hallo...

jau... das wäre sicherlich prima,.. ich persönlich würde es  auf jedenfall begrüssen,..
selbst wenn ich an einer Atari Parallel-Schnittstellen-Modul löten müsste...

Den Portfolio schone ich schon eigentlich damit (das Flachbandkabel)  dass ich das Display
gar nicht mehr groß auf oder zu klappe...

ich wollte mir auch erst noch eine 128er Karte kaufen, wobei ich erst beim zweitem Hingucken,
wirklich gemerkt habe, dass es garkeine 128MB sondern 128KB sind  :o

und "gefühlt" gibt es noch mehr Parallel-Module als PoFos...

danke, mfG. Micha
« Letzte Änderung: Fr 24.06.2016, 10:45:48 von Port-Micha »

Offline KarlMüller

  • Benutzer
  • Beiträge: 178
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #11 am: Sa 25.06.2016, 10:02:27 »
cool  du hast auch die original Anleitung ,.. wau,.. wieviel Seiten hat die ??
Anbei die Anleitung.

Offline Port-Micha

  • Benutzer
  • Beiträge: 65
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #12 am: Sa 25.06.2016, 19:33:58 »
Hallo Karl,..
super,.. vielen Dank!!

dann werde ich mich mal mit dem Shugart-Bus genauer beschäftigen...
ich wusste echt nicht, dass es auch einmal PC 720KB 3 1/2" Floppy´s gab.
Ich habe damals erst mit 1,4Mb angefangen (oder 880 beim Amiga)..

In der Anleitung wird ja aber auch vom Atari 14poligen Anschluss gesprochen..
ich habe mir aktuell in der Bucht ein altes Atari ST Floppy bestellt und einen Commodore PC20
mit 3 1/2"  bin gespannt, .. was da genau eingebaut ist..

Danke, mfG. Micha

Offline KarlMüller

  • Benutzer
  • Beiträge: 178
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #13 am: So 26.06.2016, 08:50:03 »
ich habe mir aktuell in der Bucht ein altes Atari ST Floppy bestellt
Welches denn? Es gibt zwei Varianten SF314 und das SF354. Letzeres kann nur 360KB, die Diskette wird da nur einseitig geschrieben.

Offline Port-Micha

  • Benutzer
  • Beiträge: 65
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #14 am: So 26.06.2016, 20:30:16 »
.. das weiss ich leider noch nicht,..   :o

es sind zwei "no-Name" Externe Floppyies..
und ich bekomme die Teile erst nächste Woche...
hauptsächlich wollte ich auch die Atari Maus für meinen Schneider Euro PC

mfG. MIcha

Offline SolderGirl

  • Benutzer
  • Beiträge: 211
    • Meine C-Bibliothek für den Portfolio
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #15 am: Mo 27.06.2016, 00:11:33 »
Wow, du hast einen Euro PC?

Den ersten der noch in einer Tastatur eingebaut ist?

Den find ich klasse, so einen hätte ich auch gerne.
{PoFo 512kb RAM, 6,5 MHz, CF-Slot, 1MB SRAM Disk}
{520 STm 4MB}
{Mega ST1 4MB}

Offline Port-Micha

  • Benutzer
  • Beiträge: 65
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #16 am: Mo 27.06.2016, 09:41:57 »
Jau,.. ich finde ihn auch optisch klasse,.. (hat was von Commodore C65 (!) )
und schon damals 3 1/2" Floppy... und einem ISA-8Bit Slot...

sieht bei mir so aus:

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.525
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #17 am: Mo 27.06.2016, 14:23:06 »
Eher umgekehrt... Der Euro-PC ist älter als der C65.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.180
    • Ein wenig was über mein anderes Hobby. :-)
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #18 am: Mo 27.06.2016, 16:50:16 »
So einen Schneider Euro PC suche ich auch noch. Bei meinem ersten Computer hatte ich damals echt Schwierigkeiten, mich zwischen den Atari ST und den Schneider Euro PC zu entscheiden. Letzten Endes wurde es doch der Atari 520 ST, weil der günstiger war und meine Eltern deswegen schon eher "ja" dazu sagten und weil u. a. ein guter Kumpel einen ST hatte. Die Liebe zum ST ist geblieben, aber der Euro PC löst auch noch immer eine Faszination aus, wenn ich ihn sehe.
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.095
  • ...?
Re: Atari Portfolio mit Diskfolio als Modul und 5 1/4" Floppy
« Antwort #19 am: Mo 27.06.2016, 21:14:22 »
Bei mir ist es der Schneider CPC464. Der steht immer noch auf meiner Wunschliste. Der europc ist aber auch ne coole Socke.  Egal, wird eh Alles gepimpt bei mir XD
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB