Autor Thema: CT60 mit Busbeschleunigung  (Gelesen 957 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HUS

  • Benutzer
  • Beiträge: 22
CT60 mit Busbeschleunigung
« am: Mo 22.02.2016, 14:21:51 »
Hallo
Ich habe hier schon lange einen Falcon mit CT60, CTPCI & ATI-Graphik. Beetle hat mir den mal eingerichtet. Das mit der ATI-Karte hat genau einmal funktioniert. Danach war der Rechner nicht mehr zum Booten zu bewegen. Ein loses Kabel auf dem Falconboard für die Busbeschleunigung via CT60 (war bei der 60er noch möglich und wurde von Rodolphe persönlich verlötet) war wahrscheinlich schuld. Nach dem erneuten Anlöten des Kabels liess sich der Rechner tatsächlich zumindest im 030-Modus wieder starten. Im 060er bleibt der Bildschirm schwarz. Ich habe dann mal die reine CT60 ohne CTPCI und so installiert und auf den Stand geflasht, wo der Rechner letztmalig mit CT60 ohne PCI funktioniert hat. Der Bildschirm bleibt schwarz, und der Falcon bootet im 60er-Modus nicht. In meinem anderen Falcon, auf dem die lötmässigen Veränderungen zur Busbeschleunigung nicht gemacht wurden, funktioniert die CT60 einwandfrei, natürlich wenn der Boost-Jumper gezogen ist, auch im 60er-Modus mit 100MHz.
Jetzt frage ich mich halt, wo das Problem liegt oder wie ich die Busbeschleunigung wieder Rückgängig machen kann in dem Falcon, damit alles wieder geht. Mit 25MHz Systemtakt war zwar kein Screenblaster mehr nötig aber es gab auch ein paar Probleme, weshalb mir das nicht so wichtig wäre.
Hab' aber auch nichts dagegen, wenn der Falcon mit der Bsbeschleunigung wieder funktioniert.
Hat jemand einen Rat?

Grüessli, Uli

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.734
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: CT60 mit Busbeschleunigung
« Antwort #1 am: Mo 22.02.2016, 14:34:25 »
Über die Kabel die an der CT60 angeschlossen sind, gehen die Bustakte, wenn irgendwas unsauber verlötet ist oder ggf. sogar falsch angelötet ist kann es dazu führen das sie nicht Funktioniert. Vergleiche doch mal die Angelöteten Kabel mit der Anleitung. Oder mach doch mal detailfotos von den Stellen vielleicht kann einer von uns was erkennen.
VG Ingo
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline HUS

  • Benutzer
  • Beiträge: 22
Re: CT60 mit Busbeschleunigung
« Antwort #2 am: Mo 22.02.2016, 14:46:37 »
Hi,
habe gerade eine alte Geschichte herausgefunden. Gab es früher schonmal bei der CT60 irgendeinen Hinweis drauf. Booten im 030er Modus. Während des RAM-Tests oder so, auf jeden Fall, wenn der Computer schon etwas auf dem Bildschirm ausgibt, auf 060er-Modus stellen und die Reset-Taste drücken. Schon startet der Falcon mit CT60 und sogar Bus-Beschleunigt. Weiss nur nicht mehr, wie man das Verhalten umgehen konnte.

Grüessli, Uli

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 5.734
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
    • tuxie.de
Re: CT60 mit Busbeschleunigung
« Antwort #3 am: Mo 22.02.2016, 15:35:21 »
Schau mal mit dem config acc wie die Busarbitration eingestellt ist, ich will meinen da gabs einen Zusammenhang ?
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline HUS

  • Benutzer
  • Beiträge: 22
Re: CT60 mit Busbeschleunigung
« Antwort #4 am: So 28.02.2016, 17:19:03 »
Hi

Da kannste soviel konfigurieren, wie Du willst. Es bleibt dabei. Ich habe übrigens auch einen Versuch mit einer Pico-PSU gemacht. Das Powerlämpchen blinkt einmal und das war es. Nach 10 - 20 Versuchen kann es manchmal klappen. Ich las schonmal irgendwo von so einem Problem. Weiss nur nicht mehr wo.
Egal, mit ATX-Netzteil funktioniert es ja nach dem beschriebenen Umweg über unbeschleunigtes Starten und nachfolgendem Umschalten und Reset.

Grüessli, Uli

Offline Beetle

  • Benutzer
  • Beiträge: 840
Re: CT60 mit Busbeschleunigung
« Antwort #5 am: Sa 05.03.2016, 23:38:00 »
Ich hatte mit meinem PicoPSU das Problem, das ich oft einen Doppelklick auf den Powertaster brauchte, damit mein Falcon anging. Gelöst ist das aktuell durch Verwendung eines Öffners als Power-Taster an der ct60.

Wir können uns auch gern nochmal zusammen setzen.

Gruß,
Stefan
Falcon ct63 ->68060@100MHz im TT030 Gehäuse, 14/512 MB, 8GB CF, 60GB SSD, NetUSBee, SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline patjomki

  • Benutzer
  • Beiträge: 495
Re: CT60 mit Busbeschleunigung
« Antwort #6 am: So 06.03.2016, 18:44:48 »
Ich hatte mit meinem PicoPSU das Problem, das ich oft einen Doppelklick auf den Powertaster brauchte, damit mein Falcon anging. Gelöst ist das aktuell durch Verwendung eines Öffners als Power-Taster an der ct60.

Wir können uns auch gern nochmal zusammen setzen.

Gruß,
Stefan

Habe festgestellt, dass es vom verwendeten Netzteil abhängt. Bei meinem lüfterlosen Netzteil ist es schlimmer als bei dem vorigen mit Lüfter, beides an der gleichen PicoPSU.
Daher interessiert mich die Lösung auch. Bitte ins Forum posten!

Offline HUS

  • Benutzer
  • Beiträge: 22
Re: CT60 mit Busbeschleunigung
« Antwort #7 am: Fr 15.07.2016, 23:23:22 »
Ui, wie schnell die Zeit vergeht.
Hatte gar keine Zeit mehr, mich mit den Problemen zu befassen. Am 30. & 31. August gehe ich nach Bad Säckingen, um mich ein paar Kollegen vom VzEkC zu treffen. Da wollte ich mal wieder ein wenig herumprobieren, was so geht.
Danke trotzdem für die Antworten und entschuldigung für die späte Reaktion.

Liebe Grüsse, Uli