Autor Thema: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF  (Gelesen 3880 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.071
Hallo,

mein 1040STF hat -- wie das dort standardmäßig nun mal so ist -- keine im abgeschalteten Zustand laufende Echtzeituhr (RTC). Es gibt ja schon lange Bauvorschläge zum Nachrüsten von RTCs, früher hatte ich auch mal einen Funkuhrempfänger für den ST gesehen.

Aber eigentlich wäre es viel netter und moderner, wenn sich mein Atari die Zeit aus dem Internet holen würde, wie meine aktuellen Computer auch. Da es mittlerweile Boards mit Mikrocontroller und WLAN für unter 2 Euro gibt (Stichwort ESP8266), ist das kein utopischer Wunsch. Also habe ich heute mal gebastelt und programmiert und nun kann sich mein ST die aktuelle Uhrzeit via WLAN aus dem Netz holen.

Angehängt zwei Screenshots. Der erste ist das interaktive Konfigurationsprogramm für die WLAN-Daten. Die Konfiguration von Zeitzonen steht noch aus. Die Konfiguration wird im Mikrocontroller gespeichert, sodass sich ein weiteres Programm, das z.B. im AUTO-Ordner stehen könnte (zweiter Screenshot), die Uhrzeit danach automatisch holen kann.

Anbei auch ein Foto des Prototyps. Er ließe sich noch deutlich kleiner realisieren, wenn man den Pegelwandler der seriellen Schnittstelle als SMD ausführen würde. Vermutlich bekäme man Pegelwandler und WLAN-Modul zusammen sogar in ein Steckergehäuse eines D-SUB-25-Steckers.

Ein ungeklärter Punkt ist derzeit aber noch die Stromversorgung. Bedingt durch die Funkverbindung braucht das Modul deutlich mehr Strom als man aus der seriellen Schnittstelle abzwacken könnte. Der Prototyp läuft daher aus einem externen Netzteil. Eine Idee, die ich hatte, wäre ein Zwischenstecker für die Maus-/Joystick-Buchse. Dort liegt ja Betriebsspannung an.

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.084
  • ...?
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #1 am: Sa 13.02.2016, 23:07:21 »
sehr geil, einfach Klasse!
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline ditto

  • Benutzer
  • Beiträge: 289
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #2 am: Sa 13.02.2016, 23:36:14 »
Da kann ich mich Neogain nur anschließen.
Eine tolle, für den Atari innovative Idee!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.477
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #3 am: So 14.02.2016, 09:42:39 »
... Prototyp läuft daher aus einem externen Netzteil. Eine Idee, die ich hatte, wäre ein Zwischenstecker für die Maus-/Joystick-Buchse. Dort liegt ja Betriebsspannung an.

Was ist denn mit einer Mini-USB Buchse oder Mirco und dann ein Handy Ladenetzteil. Alternativ könnte man sich auch ein Handy USB Ladekabel umbasteln und den großen USB Stecker entfeernen und einen 9pol D-Sub anbringen.

Klasse Idee. Schön zu sehen was alles möglich ist wenn man Programmieren kann, sehr schön ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.553
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #4 am: So 14.02.2016, 10:04:34 »
Wie schnell ist den das WLan auf dem Modul?
Wie schnell ist den die Serial auf dem Modul?

Ich frage deshalb, weil du ja gleich einen WLan Adapter für Mega STE, TT, und Falcon für den Lan-Anschluss machen könntest. Bauteilpreis 5€ oder so. >:D

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.477
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #5 am: So 14.02.2016, 10:47:59 »
Der kleine ST hat ja die 25pol D-Sub, das ginge doch zur Not auch ohne Gehäuse direkt die Träger Platine auf die Buchse gelötet. Möchte auch so ein Teil haben wollen ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.071
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #6 am: So 14.02.2016, 11:03:00 »
Nominell beherrscht das Modul 802.11n WLAN. Wie schnell es wirklich ist, habe ich nicht gemessen. Die paar Bytes mit der Uhrzeit kommen jedenfalls schnell rüber. ;) Die serielle Schnittstelle auf dem Modul könnte laut Datenblatt 4,5 MBit/s (!) schaffen, der Flaschenhals ist also der Atari, bei meinem 1040STF mit seinen max. 19200 bit/s sowieso.

Das Hauptproblem mit einem vollwertigen Netzwerkadapter (außer dem riesigen Programmieraufwand) sehe ich aber darin, dass der µC standardmäßig alle TCP/UDP-Verbindungen selbst behandelt. Da er nur sehr wenig RAM hat, kann er nicht viele Verbindungen parallel aufrechterhalten. Damit man einen vollwertigen Netzwerkadapter bekommt, müsste man den µC so umprogrammieren, dass er die Netzwerkpakete einfach nur an den Atari liefert und dort alles weitere verarbeiten. Ich weiß nicht einmal, ob das möglich ist...



Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.553
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #7 am: So 14.02.2016, 11:37:08 »
Hallo Christian, war auch nur so ne Idee von mir und eher Wunschdenken, also nicht ganz ernst gemeint. Das sollte dich nicht von deinem Projekt abhalten, da ja schon einige Interessenten auf so etwas gewartet zu haben scheinen. :) Ist schon klar das da ein Rattenschwanz an Programmieraufwand daran hängen würde. Aber knapp 30Kilobyte/Sec. fürn paar Euro per WLan wär der Hit.

Offline kcr

  • Benutzer
  • Beiträge: 352
  • Intel inside idiot outside ;-)
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #8 am: So 14.02.2016, 11:46:43 »
Da schließe ich mich Arthur voll und ganz an: WLAN für Ataris (egal welche - also z.B. erst ab TT) wäre einfach nur genial!
Die Amiga Fraktion hat ja dieses schon seit Jahren u.a. durch den PCMCIA-Slot im A600/1200. Da kann man schonmal neidisch werden  >:D

Nichtsdestotrotz: die Uhrfunktion ist auch ne tolle Sache  8)
CLAB Falcon MK2 CT60e 14MB/512MB 2x32GB CF FPU, Atari Falcon 030 14MB, Atari TT030 4MB ST 32MB TT Crazy Dots 2, Atari TT030 4MB ST 32MB TT Megavision 300, Atari Mega STE 4MB Crazy Dots, Atari STE 4MB, diverse STf, STFM, 1040er, 520er, Atari PC5, Portfolio, u.v.m. ;-)

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.071
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #9 am: So 14.02.2016, 12:09:31 »
@Arthur: Ich habe mich mal informiert. Es ist wohl so, dass Espressif, der Hersteller des µCs, die Dokumentation, um das Ding low-level auf Paketebene anzusprechen, nur gegen NDA herausrückt. (Aber selbst wenn ich die hätte, wäre ein vollwertiger WLAN-Adapter mehr Programmieraufwand als ich derzeit leisten kann.)

Was ich in meine derzeitigen Firmware aber immerhin eingebaut habe, ist ein ganz simpler HTTP-Client. Die Idee war eigentlich, dass die Konfigurationssoftware zukünftig z.B. darüber die Daten der Sommer-/Winterzeitumstellung aus dem Netz zieht. Aber natürlich kann man damit auch andere Web-Anfragen machen (z.B. nach dem Wetter, s. Screenshot) oder theoretisch auch eine Datei herunterladen.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.553
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #10 am: So 14.02.2016, 12:25:52 »
Interessant, auch das Du es mit Connect machst. Mit dem NDA das verstehe ich nicht, die wollen doch Ihr Zeugs an den Mann bringen, komische Strategie.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.071
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #11 am: So 14.02.2016, 13:36:21 »
Naja, Connect war halt gerade verfügbar, um mit der seriellen Schnittstelle zu sprechen. Ich müsste ein zum HTTP-Client in der Firmware passendes Programm für den Atari erstellen. Sowas ähnliches wie "wget" wäre sicherlich machbar.

Ich vermute, dass man mit der Low-Level-API Dinge machen könnte, die man nicht tun sollte (abseits der WLAN-Bänder funken usw.). Daher gibt's die nicht öffentlich. Das vermutlich einfachste Vorgehen, wenn man diese API hätte und genug Zeit, wäre vermutlich, auf dem µC eine SLIP- oder PPP-Gegenstelle einzurichten. Dafür gibt es Atari-seitig ja schon passende Software, sodass man sich eine Treiberentwicklung auf dem Atari ersparen würde.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.666
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #12 am: So 14.02.2016, 14:57:13 »
Na aber eine kleine Wetter App mit Uhrzeit als Low Cost Modul für alle Ataris wäre schon Hammer!

Kleine Schritte reichen auch erst einmal, meine ich.
Mitglied des Bündnisses gegen Bevormundung und willkürliches Löschen von Beiträgen.

Offline kcr

  • Benutzer
  • Beiträge: 352
  • Intel inside idiot outside ;-)
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #13 am: So 14.02.2016, 15:23:49 »
Na auf jeden Fall, keine Frage.  ;)
CLAB Falcon MK2 CT60e 14MB/512MB 2x32GB CF FPU, Atari Falcon 030 14MB, Atari TT030 4MB ST 32MB TT Crazy Dots 2, Atari TT030 4MB ST 32MB TT Megavision 300, Atari Mega STE 4MB Crazy Dots, Atari STE 4MB, diverse STf, STFM, 1040er, 520er, Atari PC5, Portfolio, u.v.m. ;-)

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.084
  • ...?
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #14 am: So 14.02.2016, 15:39:43 »
Na aber eine kleine Wetter App mit Uhrzeit als Low Cost Modul für alle Ataris wäre schon Hammer!

Kleine Schritte reichen auch erst einmal, meine ich.

Das wäre was. Als ACC und noch besser in der Menuleiste :) Ist aber auf jeden Fall genial, was czietz damit geleistet hat. ich würde sowas intern verbauen.
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.071
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #15 am: So 14.02.2016, 17:03:18 »
Lasst mich erst einmal noch Zeitzonen oder zumindest eine automatische Sommer-/Winterzeit-Umschaltung [1] implementieren und eine Stromversorgung aussuchen, dann gucke ich, in welcher Form ich das dokumentiere und veröffentliche.

Die Wetter-App darf dann jemand anderes programmieren...

Das µC-Board vorab vom PC aus mit der nötigen Firmware zu versehen, ist übrigens ein etwas komplizierter Prozess. Vielleicht sollte ich vorprogrammierte Boards anbieten?

[1] Apropos Zeitzonen + Sommerzeit: Eine allgemeingültige Lösung ist komplex zu programmieren, daher würde ich mich wohl auf Deutschland/Mitteleuropa (MEZ und MESZ) beschränken. Oder kennt jemand eine C-Bibliothek, die einem die Arbeit abnimmt, das weltweit zu managen?

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.666
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #16 am: So 14.02.2016, 17:38:14 »
Aber die interne Geschichte solltest du dir wirklich überlegen! Auf einen "passenden" IC (nicht die CPU) einen Sockel auflöten und Dein Modul drauf stecken. Dann sollten das Sub-D Gehäuse sowie das Problem der Spannungsversorgung Geschichte sein.

Dürfte wahrscheinlich sogar komplett mit Lochrasterplatine und Stiftleisten zu realisieren sein, ähnlich wie Dein Prototyp.
« Letzte Änderung: So 14.02.2016, 17:40:25 von Gaga »
Mitglied des Bündnisses gegen Bevormundung und willkürliches Löschen von Beiträgen.

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 858
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #17 am: So 14.02.2016, 18:50:30 »
[1] Apropos Zeitzonen + Sommerzeit: Eine allgemeingültige Lösung ist komplex zu programmieren, daher würde ich mich wohl auf Deutschland/Mitteleuropa (MEZ und MESZ) beschränken. Oder kennt jemand eine C-Bibliothek, die einem die Arbeit abnimmt, das weltweit zu managen?

Die mintlib.

Müsste eigentlich auch für "plain TOS" funktionieren, wenn man ihr die entsprechenden Environment-Variable (TZ) unterjubelt.

Offline nobox

  • Benutzer
  • Beiträge: 194
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #18 am: Mo 15.02.2016, 10:15:58 »
Wenn der ESP8266 nur die Uhrzeit liefern soll, wäre es aus meiner Sicht am besten, ihn in die Tastatur einzubauen - er könnte dann die Uhrzeitanfragen an das IKBD beantworten und hätte 5V Betriebsspannung. Die Kommunikation könnte man statt über V24 über die Tastaturschnittstelle erledigen. Die Befehlsfolge $80 $meinbyte ist für $meinbyte <> $01 noch frei .

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.071
Re: Bastelprojekt: Netzwerkzeit (über WLAN) für meinen 1040STF
« Antwort #19 am: Mo 15.02.2016, 18:39:33 »
@nobox: Die Idee klingt erst einmal verlockend. Irgendwie würde man bestimmt auch die ganzen Daten (Liste der verfügbaren WLANs, SSID, Passwort, später einmal: Zeitzone) über die Tastaturschnittstelle hin und her übertragen bekommen.

Ein großes Problem sehe ich aber darin, dass man dann die Kommunikation mit der Tastatur durch den ESP8266 durchschleifen müsste. Man muss ja die Abfrage nach Datum und Uhrzeit oder zumindest die Antwort des Tastaturcontrollers darauf abfangen und ersetzen. Das scheitert daran, dass das µC-Board keine zwei seriellen Schnittstellen hat. Auch beherrscht das Board (zumindest offiziell lt. Datenblatt) nicht die Bitrate von 7812,5 bit/s, die auf der Tastaturschnittstelle zum Einsatz kommt.

Ich muss mal drüber nachdenken, ob mir dafür eine Lösung einfällt...