Autor Thema: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...  (Gelesen 660 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« am: Sa 06.02.2016, 20:49:58 »
Im atari-forum.com ist gerade ein Thread über STE/TT Tastaturen. Da habe ich gelesen das man die Einzeltaster einer Mega ST Tastatur gegen welche mit Klick austauschen kann.

Infos über die verschiedenen Taster ->   http://www.keyboardco.com/blog/index.php/2012/12/an-introduction-to-cherry-mx-mechanical-switches/

->   http://www.cherry.de/cid/MX_Technologie.htm#/modules/mx-red-rgb-level/mx-red-rgb-level

Weiss jemand wo man die günstig bekommen kann (die blauen!) oder ein ganzes Keyboard wo man sich die runterlöten kann ?
« Letzte Änderung: Sa 06.02.2016, 20:53:02 von Lukas Frank »

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #1 am: Sa 06.02.2016, 21:32:35 »
Ich habe diese Taster der Marke Cherry bislang nur bei Völkner (und dem Konzernbruder Conrad) im Angebot gesehen. Als sie mir dort zum ersten Mal ins Auge fielen, gab es sie in 3 verschiedenen Ausführungen (Taststempel Schwarz=günstigstes Angebot, dann noch in weiß und die teuerste - und demnach vermutlich auch hochwertigste der dortigen Angebote - mit rotem Taststempel)! Passende Kappen habe ich da aber nie entdeckt. Heute scheint es sie aber nur noch mit schwarzem Stempel zu geben! Wird Dir darum wohl nix bringen - auch der Einzelpreis von -,52€ dürfte ein bißchen hoch sein!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #2 am: Sa 06.02.2016, 21:46:09 »
Der Preis wäre nicht das Problem. Es müssen aber die blauen sein wegen dem Klick ...

So eine komplette Cherry Tastatur wo man die runter Löten könnte kostet auch 70,- Euro aufwärts.

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.084
  • ...?
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #3 am: Sa 06.02.2016, 21:59:49 »
Der Preis wäre nicht das Problem. Es müssen aber die blauen sein wegen dem Klick ...

So eine komplette Cherry Tastatur wo man die runter Löten könnte kostet auch 70,- Euro aufwärts.

die Idee hatte ich auch mal. War mir aber zu teuer. Die bekommste hier
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #4 am: Sa 06.02.2016, 22:07:03 »
Danke ...

Kann man da denn als Endverbraucher bestellen ?

68,- Euro plus Steuer für 100 Stück sind ja kein Sonderangebot, oder Alternativ eine gebrauchte Cherry Tastatur über Ebay wo die Taster drin sind, nur welche ?

Ich müsste auch erst mal einen Taster haben um zu schauen ob die wirklich passen, die Mega ST Tastatur ist ja über 25 Jahre alt ...

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.084
  • ...?
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #5 am: Sa 06.02.2016, 22:15:47 »
Danke ...

Kann man da denn als Endverbraucher bestellen ?

68,- Euro plus Steuer für 100 Stück sind ja kein Sonderangebot, oder Alternativ eine gebrauchte Cherry Tastatur über Ebay wo die Taster drin sind, nur welche ?

Ich müsste auch erst mal einen Taster haben um zu schauen ob die wirklich passen, die Mega ST Tastatur ist ja über 25 Jahre alt ...

Ja die passen. Ich habe welche gebraucht für meine tastatur. Allerdings die schwarzen. Kann sein, dass bei den blauen auf der unterseite ein schwarzer nippel ist, den kann man aber abzwicken mit dem feinsaitenschneider. Jedenfalls sind die mx taster vom gehäuse seit bestehen unverändert. Das ist doch gerade cherry steckenpferd.

Die cherry mx board blue hat 105 tasten und kostet bei alternate 64,90€ die kannste Schlachten
« Letzte Änderung: Sa 06.02.2016, 22:25:02 von neogain »
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #6 am: Sa 06.02.2016, 22:33:24 »
Da kaufe ich lieber die Taster, ist der gleiche Preis und ich spare mir das auslöten. Kenne auch jemand mit Gewerbeschein wegen dem Einkauf, mal schauen ...

Bei Ebay sind zwei gebrauchte Tastaturen, allerdings mit roten Tastern und keine Blauen.

Online czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.121
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #7 am: Sa 06.02.2016, 22:45:56 »
Digikey liefert auch an Privatkunden -- Du brauchst keinen Gewerbeschein, keine Umsatzsteuer-IDs, nur eine Kreditkarte. (Oder sollte sich das geändert haben?)

Bei Digikey gibt's auch das Datenblatt, Du kannst also gucken, ob es passen wird:
http://media.digikey.com/pdf/Data%20Sheets/Cherry%20PDFs/MX%20Series.pdf
Vorsicht: Es gibt eine Version mit zwei zusätzlichen Passstiften und eine ohne.

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.084
  • ...?
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #8 am: Sa 06.02.2016, 23:01:39 »
Digikey liefert auch an Privatkunden -- Du brauchst keinen Gewerbeschein, keine Umsatzsteuer-IDs, nur eine Kreditkarte. (Oder sollte sich das geändert haben?)

Bei Digikey gibt's auch das Datenblatt, Du kannst also gucken, ob es passen wird:
http://media.digikey.com/pdf/Data%20Sheets/Cherry%20PDFs/MX%20Series.pdf
Vorsicht: Es gibt eine Version mit zwei zusätzlichen Passstiften und eine ohne.

Ja die passstifte hatte ich auch. Wegschnippeln, passt.
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #9 am: So 07.02.2016, 11:04:07 »
Wenn man die Passstifte wegschneidet sind die Taster Gehäuse dann von unten nicht offen ?

Habe eine gebrauchte USB Tastatur gefunden mit den blauen, mal schauen ...

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.631
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #10 am: So 18.06.2017, 21:10:04 »
Habe hier 5 Mega ST/STE/TT Tastaturen die Probleme machen.
Wenn ich da alle Schalter tausche werde ich ja arm...
PM an mich bei Interesse an
4MB ST, 14MB Falcon Memory, 10MB ST-RAM für TT, Lynx Solitaire oder FlashCard.
Unterstütze die OFAM: hier klicken
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 462
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #11 am: So 18.06.2017, 21:35:59 »
Habe hier 5 Mega ST/STE/TT Tastaturen die Probleme machen.
Wenn ich da alle Schalter tausche werde ich ja arm...

Geht es darum das originale Design zu erhalten, oder willst du „nur“ gutes Schreibgerät am Atari? Für letzteres gibt es ja außer Eiffel auch noch CosmosEx. Oder man paßt die Firmware für "Retro USB" an:

   https://www.bigmessowires.com/2017/06/17/retro-usb-improvements/

Das adaptiert im Original von USB (!) bi-direktional (!) nach Apple ADB. Nun ist ADB deutlich komplexer als das Atari-/PC-Protokoll, insofern wird das kein 5-Minuten-Spaziergang in der Firmware. Aber ich halte USB für "zukunftsfester" als PS/2. Das wird ja auch weniger.
Wider dem Signaturspam!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.622
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #12 am: So 18.06.2017, 21:38:11 »
Habe schon mal bei der Mega ST Tastatur Isopropanol mit einer kleinen Spritze incl. Nadel in die Taster gedrückt. Manchmal hilft das, muss aber nicht ...

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.631
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #13 am: So 18.06.2017, 22:13:33 »
Habe hier 5 Mega ST/STE/TT Tastaturen die Probleme machen.
Wenn ich da alle Schalter tausche werde ich ja arm...
Geht es darum das originale Design zu erhalten, oder willst du „nur“ gutes Schreibgerät am Atari? Für letzteres gibt es ja außer Eiffel auch noch CosmosEx. Oder man paßt die Firmware für "Retro USB" an:

Original Tastatur. Ich hasse es schon Löcher in die Kisten zu bohren, da will ich natürlich auch original Tastaturen haben.
Mir graut es auch schon davor die Original Mäuse wieder alle zum laufen zu bekommen...

Die anderen Lösungen sind ja nicht wirklich viel billiger, wenn überhaupt. So eine 10€ Billig-PC-Tastatur macht ja auch keinen Spaß...
Gut, bei den Original Atari-Tastaturen muss man etwas leiden, aber das gehört zum Retrofeeling eben dazu.
PM an mich bei Interesse an
4MB ST, 14MB Falcon Memory, 10MB ST-RAM für TT, Lynx Solitaire oder FlashCard.
Unterstütze die OFAM: hier klicken
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Online czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.121
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #14 am: So 18.06.2017, 22:23:45 »
Das adaptiert im Original von USB (!) bi-direktional (!) nach Apple ADB. Nun ist ADB deutlich komplexer als das Atari-/PC-Protokoll, insofern wird das kein 5-Minuten-Spaziergang in der Firmware. Aber ich halte USB für "zukunftsfester" als PS/2. Das wird ja auch weniger.

Die Atari-Tastatur 100%ig kompatibel nachzubilden wird auch kein Fünf-Minuten-Spaziergang, unabhängig von USB. Klar, im ersten Schritt kann man einfach die Tasten- und Mauskommandos schicken, die die Atari-Tastatur auch schicken würde, sowie nobox es z.B. für den R-Pi implementiert hat. Das schlägt aber schon dann fehl, wenn z.B. die Uhrzeit oder sonstige Statusinformationen abgefragt werden. Klar, diese Kommandos kann man auch implementieren und korrekt darauf reagieren.

Aber letztlich ist der IKBD in der Atari-Tastatur ja ein eigener Mikrocontroller und es gibt Software für den Atari, die ihre eigene Firmware in den IKBD-Controller hochlädt und laufen lässt. Um also volle Kompatibilität zu sämtlicher Software zu erreichen, muss man schon den 6301-µC vollständig emulieren. Ich denke, das ist heutzutage machbar, Steem (und afaik Hatari) machen es ja vor.

Doch das ist kein einfaches Unterfangen.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #15 am: Mo 19.06.2017, 01:29:48 »
Habe hier 5 Mega ST/STE/TT Tastaturen die Probleme machen.
Wenn ich da alle Schalter tausche werde ich ja arm...
Die STE/TT Tastaturen sind meineswissens Folien-Tastaturen! Die einzeln gekapselten Taster mit (mAn) besseren Anschlagpunkt gab es nur beim Mega ST! Die Tastaturen sind aber untereinander kompatibel am 6pol. RJ12 Stecker - aber das dürfte ja sowieso jeder Atarianer wissen!

Aber es wird auch sehr schwer sein, einzelne Taster zu tauschen: Die Taster sind von oben in eine Metall-Halteplatte - die am Rand nach unten abgekantet ist - gedrückt (Snap-In), und dann von unten die Platine verlötet. Man kommt an die Snap-In Nasen nur heran, wenn wan die komplette Patine ablötet!
« Letzte Änderung: Mo 19.06.2017, 01:33:33 von Burkhard Mankel »

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.256
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #16 am: Mo 19.06.2017, 07:38:18 »
Burki, hast du so eine Tastatur? Hast du sie geöffnet um nachzusehen? Oder hast du weigstens Fotos?
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Taster Tausch Atari Mega ST Tastatur ...
« Antwort #17 am: Mo 19.06.2017, 12:31:37 »
Burki, hast du so eine Tastatur? Hast du sie geöffnet um nachzusehen? Oder hast du weigstens Fotos?
Ich hatte mal eine Tastatur der STE/TT Reihe und hatte die auch mal geöffnet! Von der (helleren) Farbgestaltung des Gehäuses könnte es eine TT Tastatur gewesen sein! Diese hatte ich mit meinem ersten Mega ST oder mit dem Manhattan Tower bekommen und hatte aber irgendwie immer Kontaktprobleme mit einzelner Tasten. Irgendwann hatte ich sie mal geöffnet und eine an mehreren Stellen beschädigte und gerissene Folie zu Tage befördert! Wie groß die Platine mit der Steuerelektronik und dem IKBD war, weiß ich heute nicht mehr, da ich auch viele verschiedene PC Tastaturen hatte. Ich habe - damals noch ohne Internetanbindung - mir damals aber schnell ersatzweise eine originale Mega ST Tastatur besorgen können und die andere dann aufgrund der Schwere der Reparaturfähigkeit schnell entsorgt!

Heute bin ich im Besitz von einem Mega STE - Leider hatte er zum Schluß immer mehr einen Defekt in der Video-Ausgabe gezeigt, weshalb ich ihn lange nicht mehr startete - einen voll betriebsfähigen Mega ST4, den ich von @neogain mit F-TOS und IDE ausstatten ließ und einen Mega ST4 Platine in einem Desktop PC Gehäuse mit getöteten FDC (bei dem ich mich vor den Lötarbeiten scheue) ...
... und für alle diese eine voll funktionstüchtige und zusätzlich eine teildefekte Tastaturaus der Mega ST Serie, die ich alle mal offen hatte und die alle den von mir erwähnten Aufbau haben! Lediglich der IKBD ist mal gesockelt und mal nicht!

Wernn es aber hier schon in Frage gestellt wurde, wie eine Tastatur aufgebaut ist, möchte ich darauf hinweisen, daß es bei Atari ja Gang und Gebe war, für unterschiedliche Serienäras äußerlich gleicher Geräte(arten) durchaus innerlich unterschiedliche Aufbaudesignes und -arten gab! Alleine für die XL Serie sind mir acht unterschiedliche Tastaturaufbauten bekannt, obwohl der nur mit amerikanischem Tastaturleyout ausgeliefert wurde!