Autor Thema: Zeigt her eure selbst erstellten Programme mit den Programmiersprachen....  (Gelesen 1861 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline peter hold

  • Benutzer
  • Beiträge: 257
Hallo, guten Tag.
Was habt ihr bitte bis jetzt mit den freien zur Verfügung stehenden Programmiersprachen auf dem Firebee programmiert ?
Und unter weicher Systemeinstellung auf dem Firebee habt ihr die verwendet?

Danke.
Gruss
« Letzte Änderung: So 22.11.2015, 19:10:25 von peter hold »

Offline Mathias

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.531
    • www.firebee.org
Tut mir leid Peter, ich verstehe Deine Frage nicht. Es gibt mehrere Entwicklungsumgebungen die direkt auf der FireBee laufen. Worum gehts Dir? Magst Du Coldfire Code sehen, oder magst Du wissen was es alles an "Neuentwicklungen" für die FireBee gibt, oder willst Du wissen wie Programme im Vergleich zu reinen 68k-Versionen aussehen? Oder willst Du generell wissen was alles auf der FireBee läuft? Oder geht es darum wie man die Entwicklungsumgebungen auf der FireBee nutzt?

Und was meinst Du mit "Systemeinstellungen"?
MegaST 4 mit Sounddesigner II MegaBus-Hardware und 56001, MegaSTE, Hades 040, MagiC Mac auf Mac OS 9 und eine FireBee.

Offline peter hold

  • Benutzer
  • Beiträge: 257
Ich möchte einmal bitte sehen , was so mit dem Firebee alles programmiert wird in der Freizeit.
Es können doch nicht nur Updates ,TOS, Drucker, Internet,Server ,RS2323, Monitor  usw basteleien sein.

Hat denn keiner im Hobbybereich mal etwas in diesem GBE  geschrieben oder mit dem freien "C" oder anderen Programmiersprachen ?

Es fehlt hier im Forum eine Rubrik, wo erfundene Programme für den Firebee veröffentlicht werden.
Mal einfache funktionierende selbst geschriebene  Programme für den Firebee auf verschiedenen Oberflächen (Systemeinstellungen).

Ich sehe hier, wie man sich bis zum erbrechen quält, um so eine Programm umzusetzen statt neu zu schreiben: http://forum.atari-home.de/index.php?topic=12443.0

Geht das mit dem GBE noch nicht so?


Danke.
Gruss

« Letzte Änderung: Mi 25.11.2015, 14:25:04 von peter hold »

Offline Mathias

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.531
    • www.firebee.org
Die FireBee bietet sehr umfassende Möglichkeiten,

Schau Dir mal an was Pierre z.B Geniales mit GFA macht (das bestens funktioniert). Unter Anderem den besten Mailclient ever!
http://ptonthat.fr/

Oder die ganzen Programme von Probe House Software. Das sind auch alles Neuentwicklungen mit echten Anwendungsmöglichkeiten die das Leben leichter machen. Ich denke nur an G-Maps, …
https://sites.google.com/site/probehouse/download/phsw-Atari-software-downloads

Oder Jean-François mit GEM-Dict und GEM-Clip:
http://gemdict.org/

Dann gibts auch noch die ganzen Ports aus der Unix-Welt:
http://vincent.riviere.free.fr/soft/m68k-atari-mint/archives/mint/

Oder neue Spiele wie das Highlight Elansar: http://onorisoft.free.fr/elansar/eluni_en.htm

Wobei mit aktuellem GCC Viele auf Crosscompiling setzen, gerade bei größeren Projekten. Klappen tuts aber mit der FireBee auch, speziell wegen den 512 MB Ram.
MegaST 4 mit Sounddesigner II MegaBus-Hardware und 56001, MegaSTE, Hades 040, MagiC Mac auf Mac OS 9 und eine FireBee.

Offline peter hold

  • Benutzer
  • Beiträge: 257
Danke für die Info.

Ich wollte bitte gern mal erfahren, was ihr so mit Firebee auf der Programmierebene erschaffen habt mit den Programmiersprachen.

Danke.
Gruss.

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.089
    • Ein wenig was über mein anderes Hobby. :-)
Zitat
Ich wollte bitte gern mal erfahren, was ihr so mit Firebee auf der Programmierebene erschaffen habt mit den Programmiersprachen.

Du meinst jetzt direkt Leute hier aus dem Forum? Ich weiß gar nicht wie viele hier schon eine Firebee haben und sie auch direkt fürs Coding nutzen. Ich denke, dass sind wenn dann nur eine handvoll Leute. Vielleicht werden es ja mit der zweiten Serie ein paar mehr Leute.
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline peter hold

  • Benutzer
  • Beiträge: 257
Wieviel Firebee wurden denn in Deutschland verkauft ?
Wenn es eine Handvoll ist, wie du schreibst, kann auch nicht viel kommen vom Programmieren.

Gruss

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.089
    • Ein wenig was über mein anderes Hobby. :-)
Zitat
Wenn es eine Handvoll ist, wie du schreibst, kann auch nicht viel kommen vom Programmieren.

Ich meinte, dass hier im Forum nicht sehr viele Leute aktiv sind, die eine Biene haben. Ist zumindest meine Vermutung. Mit der zweiten Serie wird sich das etwas ändern, denke ich.

Wie viele Firebees insgesamt von der ersten Serie nach Deutschland verkauft wurden, kann ich schlecht sagen. Das weiß wohl nur der ACP Manager (Mathias). ;D

Viele nutzen ihre Ataris auch nicht mehr zum Programmieren. Ich denke, dass die meisten mit alter Software rumspielen oder mit Hardwareerweiterungen, um aus den Kisten noch rausholen, was rauszuholen ist. Einige werden auch nur normale Anwender sein, die sich etwas Nostalgie gönnen möchten und das Programmieren (so wie ich) gar nicht drauf haben.
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 954
  • st-computer
    • UpToDate
Zitat
Ich wollte bitte gern mal erfahren, was ihr so mit Firebee auf der Programmierebene erschaffen habt mit den Programmiersprachen.

Ich verstehe die Frage nicht - erwartest du ernsthaft, dass jetzt jemand eine Liste zusammenstellt, mit all den kleinen oder größeren Programmen, die auf der oder für die FireBee geschrieben wurden? Was soll das bringen?

Die Tools und Programmiersprachen sind auf der FireBee keine anderen als auf den Ataris und es werden eben saubere GEM-Programme geschrieben. Ob die nun per Cross-Compiler auf Win, Mac oder Linux kompiliert, auf den Original-Ataris, einem Emulator oder der FireBee geschrieben werden, ist egal. Mathias hat dir schon eine umfassende Antwort gegeben.

Zitat
Hat denn keiner im Hobbybereich mal etwas in diesem GBE  geschrieben oder mit dem freien "C" oder anderen Programmiersprachen ?

Sicher, mehrere Programme mit dem GBE angepasst und per Crosscompiler ein C-Programm für die Biene kompiliert. In der stc gab's auch einen Artikel zu GBE auf der FireBee. Zählt "ich klicke auf 'Make'" schon als "Programmieren für die FireBee"? ;)

Zitat
Ich sehe hier, wie man sich bis zum erbrechen quält, um so eine Programm umzusetzen statt neu zu schreiben: http://forum.atari-home.de/index.php?topic=12443.0

Geht das mit dem GBE noch nicht so?

Was heißt "zum erbrechen quält"? Die FireBee ist schlicht nicht für ST-Low-Spiele gedacht, dafür gibt's die MIST. Die Probleme wurden hinreichend im Forum behandelt. Auch die Möglichkeiten und Grenzen des GBE wurden schon erläutert - erwartest du ernsthaft, dass GBE aus einem ST-Low-Spiel ein sauberes GEM-Spiel macht, was auflösungsunabhängig ist, brav im Fenster läuft und sich mit Multitasking verträgt?

Offline Wiedergänger

  • Benutzer
  • Beiträge: 81
Seid doch nicht so maßlos überheblich und fühlt Euch oder die firebee angegriffen. Er hat nicht nach statements gefragt, sondern eine ganz einfache Frage gestellt, die bisher niemand adäquat beantwortet hat. Er will einen Praxis- oder Erfahrungsbericht, von jemandem der tatsächlich auf einer firebee Programme entwickelt hat, egal ob mit GBE oder einem anderen Werkzeug, egal ob klein, einfach oder umfangreich und komplex. Er hat nicht nach Crosscompilern oder anderen Entwicklermaschinen gefragt. Wenn es diese Erfahrungen noch nicht gibt, oder hier im Forum noch nicht, dann ist das halt so und es gibt keine Antworten. Matthias muss auch nicht immer alles komemtieren, er programmiert ja schließlich gerade nicht. Und nebenbei, keine Frage ist sinnlos, dumme Fragen gibt es bekanntlich nicht. Und es könnte ja sein, dass er darüber nachdenkt, eine firebee für die Programmentwicklung zu kaufen.;-)

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 954
  • st-computer
    • UpToDate
Nö, der gesperrte User wollte die Zeit der Forennutzer verschwenden und andere beleidigen. Wenn du die Äußerungen (auch in diesem Thread) von ihm verfolgt hättest, wüsstest du's. Auf Erklärungsversuche hat er gar nicht erst reagiert.

Natürlich darf ich alles kommentieren ;) - tue es aber nicht. Ich hatte eine Firebee hier für ein gutes Jahr und natürlich habe ich auf der auch mit dem GBE gearbeitet. Mein Erfahrungsbericht stand in der ST-Computer. Ich bin also durchaus qualifiziert, über die Firebee und GBE zu schreiben, auch wenn ich mich lange nicht auf einem Level mit Pierre Tonthat sehe...

Seid doch nicht so maßlos überheblich und fühlt Euch oder die firebee angegriffen. Er hat nicht nach statements gefragt, sondern eine ganz einfache Frage gestellt, die bisher niemand adäquat beantwortet hat. Er will einen Praxis- oder Erfahrungsbericht, von jemandem der tatsächlich auf einer firebee Programme entwickelt hat, egal ob mit GBE oder einem anderen Werkzeug, egal ob klein, einfach oder umfangreich und komplex. Er hat nicht nach Crosscompilern oder anderen Entwicklermaschinen gefragt. Wenn es diese Erfahrungen noch nicht gibt, oder hier im Forum noch nicht, dann ist das halt so und es gibt keine Antworten. Matthias muss auch nicht immer alles komemtieren, er programmiert ja schließlich gerade nicht. Und nebenbei, keine Frage ist sinnlos, dumme Fragen gibt es bekanntlich nicht. Und es könnte ja sein, dass er darüber nachdenkt, eine firebee für die Programmentwicklung zu kaufen.;-)