Autor Thema: Gotek mit HxC-Firmware!!!  (Gelesen 18111 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline simonsunnyboy

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.475
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
    • Paradize Website
Re: Gotek mit HxC-Firmware!!!
« Antwort #180 am: Mi 17.08.2016, 17:43:59 »
Habe meinen Gotek letzte Woche sehr ähnlich montiert, klappt ganz gut, nur zum Display lesen muss man sich um die Ecke biegen....

ist das eigentlich ein bekanntes Firmwareproblem, daß die Tasten zum Slot auswählen etwas prellen und ab und an Slots überspringen?
Paradize - ST Offline Tournament
Jabber: simonsunnyboy@atari-jabber.org
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.084
  • ...?
Re: Gotek mit HxC-Firmware!!!
« Antwort #181 am: Mi 17.08.2016, 18:03:08 »
Habe meinen Gotek letzte Woche sehr ähnlich montiert, klappt ganz gut, nur zum Display lesen muss man sich um die Ecke biegen....

ist das eigentlich ein bekanntes Firmwareproblem, daß die Tasten zum Slot auswählen etwas prellen und ab und an Slots überspringen?

liegt vielleicht daran, dass du den Indexed Mode hast. Hier kannst du bei längerem Tastendrücken 10 Slots überspringen oder zurückspringen. Vielleicht hängt das daran. Da ich meinen Gotex mit LCD betreibe, also Normal Mode kann ich dazu nichts sagen. Funktioniert soweit prima bei mir. Mach mal das Firmewareupdate auf 3.0.8.2a, vielleicht hilft es.
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline simonsunnyboy

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.475
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
    • Paradize Website
Re: Gotek mit HxC-Firmware!!!
« Antwort #182 am: Mi 17.08.2016, 18:12:51 »
Kann man das vom HxC GUI aus umstellen? Ich will auf keinen Fall ein zusätzliches Display anschließen müssen und das AUTOBOOT.HFE muss funktionieren....
Paradize - ST Offline Tournament
Jabber: simonsunnyboy@atari-jabber.org
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.084
  • ...?
Re: Gotek mit HxC-Firmware!!!
« Antwort #183 am: Mi 17.08.2016, 18:49:07 »
Danke.

Hat recht gut geklappt, Gotek mit HXC läuft erstaunlich gut mit dem 1040er STFM zusammen und die Entgilbungsaktion hat auch ein noch annehmbares Ergebnis erzielt.



Hey, richtig Klasse! Du warst es auch glaub ich mit dem Tip der "sanften Bleiche" aus dem DM. Das hatte ich letzten Sommer auch mit erfolg an dem 520er getestet. Hab jetzt noch nen 520er, bei dem ich es aber mit der Peroxidcreme vom Friseur probieren werde. Mal schauen, wieviel damit geht.

@simonsunnyboy: Das mit dem HxC GUI weiß ich leider nicht, hab ich bisher nie gebraucht. Aber mach mal das Update auf die neue Version, wenn ich mich nicht täusche, hat François da was gemacht, bzgl. der Entprellung.
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline TrainingForUtopia

  • Benutzer
  • Beiträge: 24
Re: Gotek mit HxC-Firmware!!!
« Antwort #184 am: Do 18.08.2016, 20:42:12 »
@neogain:

Ja, die sanfte Bleiche war auch ganz ok, aber ein höher dosierter Wasserstoffperoxidanteil überzeugt mich mehr.

Um den Gotek-Thread nicht mit dem Bleichenkram zu schrotten führe ich es hier in meinem Thread mal weiter. Dort zeig ich dir mal ein Vorher/Nachher von einem Thomson TO8. Das hat mich schon fast beeindruckt.

http://forum.atari-home.de/index.php?topic=12587.msg202460#msg202460
« Letzte Änderung: Do 18.08.2016, 20:43:49 von TrainingForUtopia »

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Gotek mit HxC-Firmware!!!
« Antwort #185 am: Mo 19.09.2016, 17:20:38 »
So - ich möchte mal hier weitermachen ...

Anknüpfend an dieses Posting ...:
Ich habe in den vergangenenTagen noch einen Versuch gemacht mit anderem 4GB Stick anderen Herstellers - abgesehen davon, daß die Rote (Error-) LED der GOTEK im schnelleren Takt blinkt, kein zum Positiven verändertes Ergebnis. Ich denke, ich besorge mir eine neue Anzeige (I2C Interfaßes hatte ich damals 3 bekommen können) und versuche es dann mit einer aufgelöteten Buchsenleiste nochmal!
... hatte ich mir schon Juni/Juli neue Anzeigen beschafft. Leider kam ich erst Mitte August zum Löten. Also passende Länge von einer abbrechbaren Buchsenleiste abgetrennt und auf der Seite, wo ich Leiterbahnen abgehen sehe, mit der Platine verbunden, danach mit einem Multimeter die Durchgängigkeit - ausgehend des Buchsenkelches zum betreffenden Lötpin - geprüft und auch auf Kurzschlüsse zum benachbarten Pin! Hier scheint alles OK! Heute dann einen Test und ... die Irrfahrt geht weiter:
Wieder nur Errorblinken der roten LED. Also nochmal GOTEK geöffnet und festgestellt, bei meinen damaligen Tests hatte ich das Kabel SDA/SCL falsch herum gesteckt gelassen! Umgepolt und - Hurra, das Errorblinken bleibt aus! Aber ich erhalte immer noch keine Anzeige in der Matrix für den gewählten Slot, nur Hintergrundbleuchtung!. Also ist immer noch der Wurm drin (warum will es bei mi einfach net funzen?)!
Das Problem kann eigentlich nur noch an meinem Kabelstrang - oder hat die GOTEK doch einen Defekt, der sich nur bei Anwendung solcher Matrixanzeige auswirkt - sein! Ich werde mir einen ganz neuen löten, dann sehen wir weiter!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.060
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Gotek mit HxC-Firmware!!!
« Antwort #186 am: Mo 19.09.2016, 17:25:53 »
Bring das Ding doch erstmal mit der Serien-Hardware zum Laufen, bevor du eine neue Anzeige dran lötest.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Gotek mit HxC-Firmware!!!
« Antwort #187 am: Mo 19.09.2016, 17:34:08 »
Serienbelassen funzt es doch tadellos! Ich will aber die Matrixanzeige, bevor ich es irgendwo einbaue! Wenn ich mir bis zu 1000 Disks mit zugehöriger Nummer merken muß, bleibe ich lieber beim normalen Diskwechsel!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.461
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: Gotek mit HxC-Firmware!!!
« Antwort #188 am: Mo 19.09.2016, 17:41:52 »
Dann stelle doch mal gute Bilder und den Schaltplan hier ein, vielleicht kann man ja so etwas sehen ...

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.084
  • ...?
Re: Gotek mit HxC-Firmware!!!
« Antwort #189 am: Mo 19.09.2016, 19:26:11 »
Dann stelle doch mal gute Bilder und den Schaltplan hier ein, vielleicht kann man ja so etwas sehen ...

Stimme da Lukas zu. Mach mal bitte von deiner Gotek und dem LCD Bilder und stelle sie hier rein Dann können wir schonmal groß sehen, ob deine Verkabelung korrekt ist. Bisher hatte ich keine Probleme mit den geflashten Goteks, auch das Display habe ich auf Anhieb zum laufen gebracht.
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Gotek mit HxC-Firmware!!!
« Antwort #190 am: Sa 25.03.2017, 12:20:24 »
Weiß jemand, ob sich bei der vorletzt-aktuellen Version von der HxC2001 Firmware (v3.0.8.1a) das Schreiben bei ST Images mittlerweile möglich ist? Ich hatte glaube ich nur bis zu v3.0.8.0 aktualisiert und getestet und mußte dann aus gesundheitlichen Gründen und durch den Ausfall des PC, dessen Wiederinbetriebnahme mir wichtiger ist und noch nicht ganz zum Abschluß kommen konnte, meine Atari-Projekte sehr Stiefmütterlich behandeln müssen!

Online czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.062
Re: Gotek mit HxC-Firmware!!!
« Antwort #191 am: Sa 25.03.2017, 14:58:18 »
Nein, denn hätte mit Sicherheit Erwähnung in den Release-Notes gefunden:

http://hxc2001.com/download/floppy_drive_emulator/USB_HFE_hxc_floppy_emulator_firmware_release_notes.txt