Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Software (16-/32-Bit) / TOS 4.04 und VT52-Bug
« Letzter Beitrag von Count am Heute um 21:04:28 »
Moin zusammen,

ich habe letzes Wochenende ARAnyM aufgesetzt und dabei einen Fehler in den VT52-Routinen des TOS 4.04 festgestellt: die Sequenzen zum Setzen der Text- bzw. der Hintergrundfarbe werden nicht interpretiert. Ist dieser Bug bekannt? 4.02 und 4.00 konnte ich leider nicht ausprobieren, da ARAnyM nur 4.04 und EmuTOS akzeptiert.

In der Up-to-date-Liste habe ich einen Patch namens VT52FIX.PRG gefunden: https://www.atariuptodate.de/de/7217/vt52fix

Behebt der den Fehler und wo kann ich ihn finden? Google hat nichts ausgespuckt und auf meinen FTP-Spiegeln ist auch nichts dabei.

Viele Grüße
Oliver
2
Suche / Re: 286 PC Emulator gesucht ...
« Letzter Beitrag von Lukas Frank am Heute um 20:56:37 »
Ja vielen Dank, ATspeed oder AT-ONCE für den normalen ST ...
3
Suche / Re: 286 PC Emulator gesucht ...
« Letzter Beitrag von gh-baden am Heute um 20:42:25 »
Ich suche einen Hardware 286 Emulator für den Atari ST ...

Soweit ich weiß, heißt das dann automatisch Sack ATspeed oder Vortex AT-ONCE, wenn du mit ST wirklich „ST“ meinst (und nicht etwa MegaSTE).

Nein, ich habe keinen (nur Supercharger, d.h. XT), aber vielleicht helfen ja die Stichworte.
4
Suche / 286 PC Emulator gesucht ...
« Letzter Beitrag von Lukas Frank am Heute um 19:02:56 »
Ich suche einen Hardware 286 Emulator für den Atari ST ...
5
CosmosEx, UltraSatan & Co. / Re: CosmosEx, Satan etc was ist besser
« Letzter Beitrag von Lukas Frank am Heute um 13:13:14 »
Hast du überhaupt einen Atari Mega STE ?

Die Idee von mir war das der interne SCSI Hostadapter vielleicht wenn keine oder eine defekte SCSI Platte angeschlossen ist den ACSI/DMA Bus mit der Gigafile stört. Der Hostadapter belegt auch die ID0. Den Hostadapter ausbauen indem man die eine Schraube löst und die kleine Platine nach oben abzieht. Wie im Post zuvor müssen aber die acht Jumper D0-D7 gesteckt werden damit die externe DMA/ACSI Buchse funktionieren kann.

6
Atari - Events / Re: Fujiama 2017
« Letzter Beitrag von Ektus am Heute um 13:00:18 »
Essind eine Menge Leute da. Chris, Ingo, Beetle, Insane, ...
Ich habe mich als Nummer 64 in die Liste eingetragen :-)


MfG
Ektus.
7
CosmosEx, UltraSatan & Co. / Re: CosmosEx, Satan etc was ist besser
« Letzter Beitrag von jazzerin am Heute um 12:34:00 »
Auf jedenfall habe ich die GigaFile Dokumentation auch etwas spät entdeckt (unter "Literatur" zu finden, da vermutete ich doch eher die Ode an die Freude) und da gibt es noch eine Option für das GigaFile mit einer Lötbrücke TDR, welches die GigaFile unempfindlicher machen soll gegen kritische Datenbus Timings. Weiters ist sogar erwähnt, dass das "manchmal booten" vorkommen kann (plus Abhilfe-Tipp):

Zitat
Obwohl beim Entwurf der GigaFile Hardware ein besonderes
Augenmerk darauf gelegt wurde, das Booten zu ermöglichen, kann dennoch nicht garantiert
werden, dass TOS in jedem Fall einen auf der GigaFile installierten Festplattentreiber starten
kann.

Da bleibt jedenfalls das "Bombenproblem" über und ich scheue mich, diese Lötbrücke auf unbegründeten Verdacht hin zu setzten. Denn warum stürzt NOTATOR.PRG dann auch ab, wenn es von Diskette gestartet wird?
an Frank: vielen Dank für den Lösungsvorschlag, leider verstehe ich die Idee aber nicht, mein Elektronik-Niveau ist sehr basic. Hast du vielleicht ein "PCB Assembly drawing" zum MegaSTE?
Was bezweckt das Jumpern der Datenbus-Leitungen, wie kann ich zusammen mit der GigaFile da etwas testen/herausfinden? Danke für den Notator&Hatari-Versuch, wenn ich aber den Crack nicht habe, kann ich als Lösung auch nicht einfach auf Hatari umrüsten. In meinem MegaSTE gibt es jedenfall Einschränkungen der Partitionsgrösse zusammen mit NOTATOR.PRG (wahrscheinlich weil der Bug in meinem System noch unentdeckt ist und bleibt), ich bin aber natürlich einverstanden mit dir, dass es nicht so sein sollte.

So und so ist eine Partitionsgrössen-Einschränkung ziemlich egal für mich. Mein .CPX Problem werde ich hoffnungsvoll in einen neuen Thread verlagern, vielleicht kennt das jemand sonst im Forum. Danke an alle, die mir helfen wollen  ;) und hoffentlich nervt euch nicht mein Forumsgelaber
8
Hardware (Classic 16-/32-Bit) / Re: Ultrasatan vs. GigaFile
« Letzter Beitrag von RealLarry am Heute um 10:20:51 »
...ich hab diesen Adapter hier noch herumliegen und keine Verwendung mehr dafür. Falls ihn also jemand gebrauchen kann, macht mir ein Angebot, das ich nicht ablehnen kann ;)
9
Hardware (Classic 16-/32-Bit) / Re: Ultrasatan vs. GigaFile
« Letzter Beitrag von 1ST1 am Heute um 08:45:16 »
10
Hardware (Classic 16-/32-Bit) / Re: Ultrasatan vs. GigaFile
« Letzter Beitrag von Atariosimus am Heute um 06:03:53 »
Gibt's denn irgendwo ein Bild wie die gigafile intern in einem Mega Ste eingebaut ist.?

Eine Verbindung mit einem Flachbandkabel finde ich nicht. Wollte eigentlich nur meine Quantum Festplatte rausnehmen und das Kabel an die Gigafile stecken.

Sieht für mich so aus als müßte man wieder zusatzkabel kaufen oder den Lötkolben schwingen.

Hoffe auf etwas Licht im Tunnel
Seiten: [1] 2 3 ... 10