atari-home.de - Foren

Allgemeines => Atari - Talk => Thema gestartet von: chris78 am Sa 17.06.2017, 18:21:17

Titel: Neue Atarikonsole
Beitrag von: chris78 am Sa 17.06.2017, 18:21:17
Nach 40 Jahren gibt es wieder eine Neue...
https://www.ataribox.com/
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Börr am Sa 17.06.2017, 21:21:34
Wer ist jetzt eigentlich Atari?
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Sa 17.06.2017, 22:24:28
Ein Win10-Power-Notebook im ST-Design wäre mir lieber.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Lynxman am So 18.06.2017, 01:10:15
Wer ist jetzt eigentlich Atari?

Aus meiner Sicht leider eine Art Zombie der mal wieder mit Geld zum Aufstehen bewegt wird aber früher oder später wieder aufs Maul fliegen wird.

Was ausser dem Namen können wir denn erwarten?
Der 100erste Aufguß alter und bekannter Spiele die schon Atari zu Lebzeiten >10 Jahre lang auf jede ihrer Konsolen portiert hat weil sie noch irgendwo im Keller eine Lizenz liegen hatten?
Gegen Microsoft, Nintendo und Sony kommt man mit einer neuen Konsole nicht an.
Macht man eine Retrokonsole dann kann man langfristig nicht davon leben.

Und ein Computer mit Atari-Logo? Ne, hör auf! So was ist Geld verbrannt, was soll die Kiste denn anders machen als die ganzen Win-PCs und Macs? Wahrscheinlich läuft dann ein Windows drauf oder ein Linux. Aber was ist dann da das neue, wo ist da die alternative zu dem was andere verkaufen?
Einen Atari-Sticker kann ich selber aufkleben.

Atari, also "unser" Atari ist tot, da bringt es auch nichts alle paar Jahre die Leiche auszugraben und in Frankensteinmanier stolpernd auf die Leute loszulassen.

Das einzige Atari-Feeling das ich erwarte ist das angekündigte Hard- und Software nicht oder nur verspätet kommt und das man immer wieder hingehalten wird.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: MJaap am So 18.06.2017, 06:47:40
Wer ist jetzt eigentlich Atari?

Eine Firma mit zwölf Mitarbeitern und ohne eigene Entwicklungsabteilung. Die Firma hält vor allem die Rechte an Infogrames- und einigen alten Atari-Spielen, musste aber einige Marken verkaufen (BattleZone und Driver u.a.). Das Lizenzgeschäft läuft aber gut genug, dass die Firma profitabel ist.

Die Firma beruft sich vor allem auf das Konsolen-Erbe von Atari und da hauptsächlich auf das VCS2600. Die Computer sind auf Ataris Website nur eine Fußnote.

Auch bei der Ataribox soll es irgendeinen Partner geben, es ist also nicht so, als müsste Atari viel in das Gerät investieren. Es soll sich aber nicht um ein weiteres VCS handeln,
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Nervengift am So 18.06.2017, 11:02:28
Zitat
Auch bei der Ataribox soll es irgendeinen Partner geben, es ist also nicht so, als müsste Atari viel in das Gerät investieren. Es soll sich aber nicht um ein weiteres VCS handeln,

Solange da nicht "desinged by Microsoft" draufsteht! :o Ansonsten wünsche ich denen schon Erfolg, wenn sie gute Arbeit leisten. Sicherlich erscheint der Einstieg in den Markt nahezu unmöglich, aber lassen wir uns mal überraschen.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: simonsunnyboy am So 18.06.2017, 11:06:09
Ich warte erstmal ab, ein reiner 2600er Aufguss wird definitiv weniger Erfolg haben als etwa das NES Classic. Eine völlig eigenständige Plattform wird sich nicht durchsetzen lassen, also setzen sie möglicherweise auf ein vorhandenes Pferd.

Eine ordentlich designte Steambox, evtl. mit Zugriff auf eine exklusive Softwarebibliothek, könnte ich mir gut vorstellen.

Hoffentlich haben sie die Grundlektion nicht vergessen, es kommt letztlich auf die Software an, weniger die Hardware selbst. Da sollte der Jaguar warnen,
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Mo 19.06.2017, 11:56:25
Womöglich müssen die 12 Mann bei ATARI auch garnicht alleine entwickeln, vielleicht lassen die das extern machen.

Laut dem hier (http://winfuture.de/videos/Hardware/Neue-Atari-Konsole-Kulthersteller-bestaetigt-Hardware-Comeback-17972.html) soll x86 Technik verwendet werden, also genau wie bei der aktuellen Mixrosoft XBox One und Sony Playstation 4. Dort sind es aktuell Chips von AMD. Wie aktuell und leistungsfähig die ATARI Hardware ist oder sein wird, das geht natürlich noch in die Spekulation.

Ob man unbedingt x86 Technik braucht, um ein weiteres Mal, siehe die ganzen Flashbacks, das VCS 2600 zu emulieren, darf mal stark bezweifelt werden. Ob man neben der PS 4 und der XBox One noch eine weitere leistungsfähige X86 Konsole braucht, aber auch. Es sei denn, sie würde Technik von MS oder Sony lizenzieren und wäre dann zu einer der beiden Standards kompatibel. Wer weiß, vielleicht will ja MS sein Konsolen-Hardware-Geschäft auslagern und sich rein auf das Betriebssystem und die Games dafür konzentrieren??? Eine "XBox 2600" von Atari wäre aber evtl. ein Knüller.

Oder eben eine Steam-Box. Ob sich damit aber viel Geld (bzw. überhaupt) verdienen lässt, das zu beurteilen überlasse ich anderen.

Das ist aber alles Spekulation.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Lynxman am Mo 19.06.2017, 12:26:24
Alles schön und gut, aber leider auch total Gähn.

Eine weitere Konsole die nur PC-Technik verwendet braucht keiner.

Und den Namen Atari mit einem weiteren Misserfolg in Verbindung zu bringen, das ist doch gerade mal eine Zeile auf Wikipedia wert.

Mag sein das dieses "Atari" zur Zeit Geld mit Lizenzen macht, aber mit Hardware sieht es nochmal ganz anders aus, nicht mal Sega traut sich mehr an Hardware ran.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Mo 19.06.2017, 13:15:39
Hier noch ein Artikel (https://www.golem.de/news/klopf-auf-holz-atari-arbeitet-an-pc-basierter-konsole-1706-128433.html), der auf ein Interview des ATARI Chefs bei Venturebeat (https://venturebeat.com/2017/06/16/atari-ceo-confirms-the-company-is-working-on-a-new-game-console/) verweist, der das mit PC-Technologie bestätigt. (Wusste garnicht, dass auch in der Nintendo Switch Intel Technik drin steckt)
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: MJaap am Mo 19.06.2017, 21:22:38
Hier noch ein Artikel (https://www.golem.de/news/klopf-auf-holz-atari-arbeitet-an-pc-basierter-konsole-1706-128433.html), der auf ein Interview des ATARI Chefs bei Venturebeat (https://venturebeat.com/2017/06/16/atari-ceo-confirms-the-company-is-working-on-a-new-game-console/) verweist, der das mit PC-Technologie bestätigt. (Wusste garnicht, dass auch in der Nintendo Switch Intel Technik drin steckt)

Offenbar fehlt den Redakteuren bei Heise & Golem Erfahrung mit Atari-Themen...

1) Die Switch basiert auf der ARM-CPU, in der Implementation von Nvidia. Sie ist damit eher mit Tablets und Smartphones vergleichbar, als mit den x86-Konsolen der Konkurrenz.
2) Es wurde schon dementiert, dass es sich um ein weiteres Mini-VCS handelt - nicht direkt von Atari, sondern von Bill Longiduice, der die Pläne Ataris kennt.
3) Da werden Spiele genannt, an denen Atari gar keine Rechte hält.
4) Alleine dieses Jahr erscheinen fünf (!) VCS-kompatible Konsolen.
5) Es ist auch bekannt, dass Atari mit einem (bisher nicht genannten) Partner zusammenarbeitet.

Wie Lynxman richtig schreibt, ist Hardware eine ganz andere Größenordnung als Software und es ist stark davon auszugehen, dass der geheimnisvolle Partner die Hauptlast trägt. So ist es bei den Flashback-Konsolen und der Gameband-Uhr. Selbst im Vergleich zu Sega ist Atari ein Zwerg, Sega hat immerhin noch eigene Entwicklerteams und relevante Marken.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Mo 19.06.2017, 22:07:02
Der geheimnisvolle Partner kann eigentlich nur Intel, AMD oder evtl. Microsoft sein.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: czietz am Mo 19.06.2017, 22:55:00
Der geheimnisvolle Partner kann eigentlich nur Intel, AMD oder evtl. Microsoft sein.

Wie kommst Du darauf? Eine x86-basierte Hardware aus Standardbauteilen können doch viele zusammenbauen.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Lynxman am Mo 19.06.2017, 23:06:07
Foxcon wäre ein heißer Kandidat. Die entwickeln viel für andere und stellen es dann gleich noch her... ;)
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: MJaap am Mo 19.06.2017, 23:27:41
Der geheimnisvolle Partner kann eigentlich nur Intel, AMD oder evtl. Microsoft sein.

Oder irgendein Kistenschrauber aus China, Taiwan oder Korea, der vom bekannteren Namen Atari profitieren würde...
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Mo 19.06.2017, 23:40:48
DIe Taiwaner und Chinesen könnten zwar die Hardware entwickeln - man greift da zumeist auf "Referenzdesigns" der Chiphersteller zurück ud verfeinert die etwas, aber die Hardware ist an einer Spielekonsole eher das geringste Problem. Ein Betriebssystem, Softwareschnittstelen, usw. auf die man die Spiele oben drauf setzt, das ist das anspruchsvolle.  Das größte Problem wird aber sein, namhafte Spieleentwickler auf die Konsole zu komitten. Je mehr die sich softwareseitig von dem unterscheidet, was die ohnehin machen, um so schwerer wird es. Deswegen gehe ich eher von einem XBox-Clone aus.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Nervengift am Di 20.06.2017, 08:29:36
Zitat
Ein Betriebssystem, Softwareschnittstelen, usw. auf die man die Spiele oben drauf setzt, das ist das anspruchsvolle.

Man nehme ein Linux bzw. Android, passe es hier und da an und dazu gebe man den Steamkrams und fertig ist eine solche Kiste. Dazu brauch es ganz bestimmt nichts winzigweiches!

Zitat
Deswegen gehe ich eher von einem XBox-Clone aus.

Warum sollte einer der größten Monopolisten dieses Planeten das machen? Aus einem Anfalle an das Schwelgen in alte Zeiten, die man wieder etwas aufleben lassen will? Aus Mildtätigkeit? So wie man einst den heute größten "Obsthersteller" vor dem Untergang rettete? Ich denke, dass sie so "dämlich" nicht (mehr) sind und M$ schon seine Lektion gelernt hat. Die werden gerade in diesem Markt keine unnötige Konkurrenz zur eigenen Entwicklung dulden. Das ist völlig abwägig! Eher kaufen sie den ganzen Laden "Atari" auf für ein kleines Taschengeld und bringen vielleicht eine Konsole mit dem Atari-Logo raus. damit hätte es sich dann auch. Gibt für kurze Zeit ein paar $ mehr. Keine schöne Vorstellung. Damit wäre die Hoffnung aus dem Erbe Ataris etwas neues zu entwickeln endgültig den Bach runter. :o

Ich bin gespannt wie und was Atari da bringen mag. Ich denke, dass es irgendwas in Richtung individuelle, angepasste Steambox sein wird. Alles andere, denke ich, ist eher (noch) unsinnig(er) und das Risiko einer Bruchlandung noch viel größer.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Di 20.06.2017, 09:06:19
Mit einer Steambox kannst du aber kein Geld verdienen. Denn jeder kann das bauen. Der Steamclient ist auch ruckzuck auf jedem einigermaßen leistungsfähigen PC installiert, der womöglich sowieso im Haushalt vorhanden ist. Da braucht man keine Konsole.

Was den Monopolisten angeht: Die Hardware war und ist nie Kerngeschäft von Microsoft gewesen. Die wollen Software bzw. neuerdings Dienste ("Windows as a Service") verkaufen. Die XBox ist dazu nur ein Transportmittel, genauso wie man ein Smartphone braucht um Whatsapp nutzen zu können.

Wenn Atari wirklich was eigenes, zum Rest inkompatibles baut, dann werden sie auf die Nase fallen, denn welcher Publisher will nur noch eine Hardwareplattform unterstützen, nur weil sie da ist? Was anderes wäre, wenn in dem Zusammenhang der Name Nolan Bushnell fallen würde, dann hätte dieses Neuzeit-2600 nämlich mit Sicherheit eine oder mehrere VR-Brillen. Dann könntedwas in der Tat interessant werden, das haben die anderen nämlich noch nicht.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Lynxman am Di 20.06.2017, 10:13:14
Zitat
Deswegen gehe ich eher von einem XBox-Clone aus.
Warum sollte einer der größten Monopolisten dieses Planeten das machen?

Glaube ich auch nicht.

Aus einem Anfalle an das Schwelgen in alte Zeiten, die man wieder etwas aufleben lassen will? Aus Mildtätigkeit? So wie man einst den heute größten "Obsthersteller" vor dem Untergang rettete? Ich denke, dass sie so "dämlich" nicht (mehr) sind und M$ schon seine Lektion gelernt hat.

Das war ja auch keine wirklich freiwillige Aktion. Die haben sich damit einiges an Ärger erspart, sonst hätten die beim Untergang hämisch lächelnd zugeschaut.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Börr am Di 20.06.2017, 11:24:36
Die haben Lizensen von alten Games, also wird das so eine ARM Box mit Logo drauf, spinnt doch nit rumm mit XBox Clone oder sowas. Das Ding muß für unter 100 Euro raus gehen. Mit etwas Glück bauen sie es offen, damit man Software nach laden kann. Ich denke eher an sowas in Richtung C64 Joystick oder so. Nur weil jemand was mysteriöses Ankündig, muß da nix kommen. Die haben doch garnicht das Geld für was großes!
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Di 20.06.2017, 13:43:59
PC-Technik, also x86 und kein ARM. Siehe oben. Vielleicht haben sie im Hintergrund einen "Investor" der nochmal viel Geld in den Sand setzen will.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Börr am Di 20.06.2017, 14:43:03
Ich hoffe es, aber glaube nicht daran. Evtl. ein Apollo Lake mit Hatari :P
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: MJaap am Di 20.06.2017, 20:44:23
Die haben Lizensen von alten Games, also wird das so eine ARM Box mit Logo drauf, spinnt doch nit rumm mit XBox Clone oder sowas. Das Ding muß für unter 100 Euro raus gehen. Mit etwas Glück bauen sie es offen, damit man Software nach laden kann. Ich denke eher an sowas in Richtung C64 Joystick oder so. Nur weil jemand was mysteriöses Ankündig, muß da nix kommen. Die haben doch garnicht das Geld für was großes!

Problem ist nur, dass sie diese alten Spiele derzeit für so ziemlich alles verkaufen, was eine CPU hat (außer Nintendo-Konsolen). Deshalb sind auf diesen Flashback-Sammlungen auch immer die selben Spiele - und alles, was nach dem VCS2600 kam, interessiert Atari schlicht nicht.

Letztlich sind alle drei aktuellen Konsolen mehr oder weniger Hardware von der Stange, die jederzeit aktualisiert werden kann. Auch bei den Betriebssystemen geht der Trend weg von Speziallösungen, PS4 und Switch bauen auf FreeBSD, Xbox auf Windows 10. Entscheidend ist dann natürlich die (Exklusiv-)Software - und da hat Atari so gar nichts zu bieten...
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Di 20.06.2017, 21:29:15
Und wenn ATARI was eigenes macht, wird auch keiner darauf eingehen. Die drei Plattformen XBox, PS4 und Switch decken eigentlich alle Genres ab ud deren Leistung ist - von der Switch mal leicht abgesehen - für zweidimensionale Anzeigegeräte bezahlbarer Auflösung überwiegend ausreichend. Wenn Atari tatsächlich was neues machen will, dann muss das mit VR-Brille sein, um die Spieleentwickler anzulocken. Und wenn das nicht mit den bekannten Softwareschnittstellen (OpenGL, Directx, etc.) funzt, wird die Entwicklung/Portierung sehr kostspielig.

Es ist halt wiederpsrüchlich was man so ließt, einerseits PC-Technik, da denkt jeder sofort an x86 Power ohne Ende, entweder mit AMD/ATI oder NVidia 3D-Grafik (eins von beidem wäre Pflicht!). Andererseits ist die Rede von Retrogames und das kann sicher günstiger mit einer Emulation auf nem kleinen ARM erledigt werden, so wie beim NES Classic Mini. Eigentlich braucht man dazu nur ein xbeliebiges Android-Smartphone (mit ARM-CPU).

Noch eine Flashback braucht eigentlich keiner. Und VCS 2600 Zeugs holt zumindestens mich nicht hinterm Ofen hervor.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: simonsunnyboy am Mi 21.06.2017, 17:41:04
Ein vernünftige Steambox hat etwas, ich habe z.B. eine Alienware Alpha als Gaming PC. Allerdings mit Windows statt Steam OS. Und das Ding mach tsich als Konsole gut und ist nebenbei ein voller PC.

Und schön leise...

Aber ich warte mal ab, was es genau wird.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: MJaap am Mi 21.06.2017, 20:15:07
Es ist halt wiederpsrüchlich was man so ließt, einerseits PC-Technik, da denkt jeder sofort an x86 Power ohne Ende, entweder mit AMD/ATI oder NVidia 3D-Grafik (eins von beidem wäre Pflicht!). Andererseits ist die Rede von Retrogames und das kann sicher günstiger mit einer Emulation auf nem kleinen ARM erledigt werden, so wie beim NES Classic Mini. Eigentlich braucht man dazu nur ein xbeliebiges Android-Smartphone (mit ARM-CPU).

... und für eben diese hat Atari bereits eine Retro-Sammlung im Angebot, ebenso für iOS. Schade, dass man es sich mit Jeff Minter verscherzt hat, der hätte sicherlich noch so manchen Atari-Klassiker aufpolieren können - und mit VR kennt er sich auch aus. Immerhin bleibt die Ataribox so vom "Minter-Fluch" verschont ;)

Die Retro-Anleihen in dem Video sehe ich aber zunächst nur als Vehikel, um schnell auf viele Websites zu kommen. Was ja auch funktioniert hat.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: czietz am Sa 24.06.2017, 10:18:31
Für die Finanzierung dieser Konsole dürfen wir uns wohl auf ein Kickstarter-Projekt oder ähnliches einstellen.

In ihrem aktuellen Geschäftsbericht von Ende Mai 2017 [1] schreibt Atari S.A. unter "Projets en cours" (akuelle Projekte): "Finalisation des prototypes d’objets connectés et préparation d’une campagne de relations publiques et de crowdfunding pour tester la viabilité d’un nouveau produit hardware pour les jeux vidéo."

Also (Übersetzung und Hervorhebung von mir): "Fertigstellung von Prototypen [von etwas, das mit dem Internet verbindbar ist] und Vorbereitung einer PR-Kampagne und eines Crowdfundings um die Machbarkeit eines neuen Hardwareprodukts für Videospiele zu testen."

Ohnehin arbeitet Atari S.A. wohl daran, Geld aus dem Firmennamen zu machen. In einer aktuellen Pressemitteilung [2] wird angekündigt, dass sie zusammen mit dem Discovery-Channel eine TV-Game-Show namens "Atari: Codebreaker" produzieren mit drei Kandidaten, die sich Fragen zu "allen Gebieten der Wissenschaft" stellen müssen. Zitat: "Offrir de nouvelles expériences à nos fans et élargir notre audience sont des éléments-clés de notre stratégie." ("Unseren Fans neue Erlebnisse zu bieten und unser Publikum zu vergrößern sind die Schlüsselelemente unserer Strategie.")

[1] http://www.atari-investisseurs.fr/download/21/2017/1786/cp-2017-05-30-chiffre-daffaires-vdef.pdf
[2] http://www.atari-investisseurs.fr/download/21/2017/1814/cp-2017-06-22-codebreaker-tv-show-final-cp.pdf
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: neogain am Sa 24.06.2017, 10:24:26
ist doch eh alles nur noch Einheitsbrei. PS4 und XBOX one ähneln sich, nur Nintendo macht mit der Switch nen anderen Weg. Letztendlich reizt mich das Thema Konsolen überhaupt nicht mehr. Schön war die Zeit, als die Hardware der Konsolen komplett unterschiedlich war (SNES, Megadrive, PS1).

Bin mal gespannt, wann mal eine richtig neue Innovation kommt.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: czietz am Sa 24.06.2017, 10:35:31
PS: Diese Pressemitteilung aus Anlass der E3 wird noch etwas deutlicher:

Zitat von: http://www.atari-investisseurs.fr/download/21/2017/1813/cp-2017-06-22-strategie-final-cp.pdf
Le Groupe a depuis diffusé une vidéo dévoilant un premier design de ce nouveau produit, dont les fonctionnalités et les caractéristiques techniques seront annoncées selon l’avancement des travaux. https://www.ataribox.com
Le Groupe estime qu’il est en mesure de développer un produit attrayant, utilisant la notoriété de la marque Atari dans le domaine du hardware.
Pour limiter la prise de risque, ce produit sera initialement lancé dans le cadre d’une campagne de crowdfunding.

Übersetzung (wieder von mir): "Die [Atari] Gruppe hat in Zwischenzeit ein Video verbreitet, das ein erstes Design dieses neuen Produkts aufdeckt, während die Funktionen und die technischen Eigenschaften bekannt gegeben werden, sobald die Arbeit weiter fortschreitet. Die Gruppe erwartet, dass sie fähig ist, ein attraktives Produkt zu entwickeln, unter Verwendung des Bekanntheitsgrad der Marke Atari im Hardwarebereich. Um die Aufnahme von Risiken zu minimieren, wird dieses Produkt initial im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne eingeführt."
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Lynxman am Sa 24.06.2017, 11:10:38
Bin mal gespannt, wann mal eine richtig neue Innovation kommt.

Nach >40 Jahren Videospiele ist es schwer eine durchschlagende Innovation zu bringen.

Die neuen Konsolen gehen mir alle irgendwie am A.... vorbei, alles nur noch bunter und hochauflösender.
Realität habe ich schon genug wenn ich aus dem Haus gehe.

Obwohl, ein Holodeck wäre dann doch wieder interessant... ;D
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: MJaap am Sa 24.06.2017, 12:34:01
Also (Übersetzung und Hervorhebung von mir): "Fertigstellung von Prototypen [von etwas, das mit dem Internet verbindbar ist] und Vorbereitung einer PR-Kampagne und eines Crowdfundings um die Machbarkeit eines neuen Hardwareprodukts für Videospiele zu testen."


Wundert mich nicht, auch GameBand wurde über ein Kickstarter-Projekt "finanziert". Die Firma Lomography ist mittlerweile auch dazu übergegangen, für jedes Produkt erstmal Geld via Crowdfounding einzusammeln.

Curt Vendel (oder Marty Goldberg) hatte mal in der Atari Museum-Gruppe geschrieben, dass Tramiel-Atari durchaus ähnliche Pläne hatte - nicht per Crowdfounding natürlich, aber die Lizenzierung des Atari-Logos für Produkte von Drittherstellern. Dann hätte es womöglich Fernseher mit Atari-Logo gegeben, aber das war natürlich vor der großen Retro-Welle...

Zitat
Die neuen Konsolen gehen mir alle irgendwie am A.... vorbei, alles nur noch bunter und hochauflösender.

Traf das nicht auf fast jede Konsolengeneration zu? Die letzte innovative stationäre Konsole wäre dann die Vectrex, die war zwar hochauflösender, aber definitiv nicht bunter ;)

Tendenziell dürfte es immer schwerer werden, eine echte Innovation zu bieten und dann ist die Frage, wie Innovation definiert wird: Erster am Markt oder das System, welches eine bestimmte Technik populär machte? PSVR halte ich z.B. für ein innovatives Produkt, obwohl es weder der erste VR-Helm ist, noch der technisch beste.

Von dieser Firma Atari ist allerdings kaum ein innovatives Produkt zu erwarten. Das wirkt alles sehr planlos, was die machen, die eigenen Marken werden einfach auf jeden vermeintlichen Trend geschmissen, mit möglichst wenig Risiko natürlich, sonst wäre der nächste Bankrott da...
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Lynxman am Sa 24.06.2017, 12:55:37
Curt Vendel (oder Marty Goldberg) hatte mal in der Atari Museum-Gruppe geschrieben, dass Tramiel-Atari durchaus ähnliche Pläne hatte - nicht per Crowdfounding natürlich, aber die Lizenzierung des Atari-Logos für Produkte von Drittherstellern. Dann hätte es womöglich Fernseher mit Atari-Logo gegeben, aber das war natürlich vor der großen Retro-Welle...

Sie hätten besser schon 86 anfangen sollen die TOS-Plattform zu Lizenzieren...
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Atari060 am So 25.06.2017, 18:39:02
Die letzte innovative Konsole in meinen Augen war die Wii... ;) zumindest was die Controller anging...

Zur Ataribox... wenn es irgendwas anderes als eine Konsole für Retrospiele ist, dann kauf ich sie mir... ich kann ehrlichgesagt den ganzen Hype um NES-mini, Flashback, etc. nicht nachvollziehen... entweder hab ich die Originalhardware, oder spiele halt am Emulator... mit meiner NVIDIA Shield Box gerne auch am TV und bis hin zur Sega Dreamcast kann man da auch alles recht gut emulieren.

Ich hoffe, dass die Atari Box ähnlich wie die Shield wird, vielleicht ein paar (exclusive) Downloadtitel bringt und man Spiele streamen kann. Fände ich okay... Ein VR System wäre natürlich ein Traum ;)

Aber ob das wirtschaftlich alles Sinn macht, bleibt abzuwarten. Atari hat ja bisher alles verbockt, es kann also eigentlich nur besser werden ;)

LG,

Chris
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: MJaap am So 25.06.2017, 19:16:14
Curt Vendel (oder Marty Goldberg) hatte mal in der Atari Museum-Gruppe geschrieben, dass Tramiel-Atari durchaus ähnliche Pläne hatte - nicht per Crowdfounding natürlich, aber die Lizenzierung des Atari-Logos für Produkte von Drittherstellern. Dann hätte es womöglich Fernseher mit Atari-Logo gegeben, aber das war natürlich vor der großen Retro-Welle...

Sie hätten besser schon 86 anfangen sollen die TOS-Plattform zu Lizenzieren...

Hmm, hätte es da '86 schon Interessenten gegeben? Zumindest ist Atari nie aggressiv gegen Drittfirmen vorgegangen, welche die TOS-ROMs verwendeten.

Zitat
Die letzte innovative Konsole in meinen Augen war die Wii...

Sehe ich ähnlich.

Zitat
Zur Ataribox... wenn es irgendwas anderes als eine Konsole für Retrospiele ist, dann kauf ich sie mir... ich kann ehrlichgesagt den ganzen Hype um NES-mini, Flashback, etc. nicht nachvollziehen... entweder hab ich die Originalhardware, oder spiele halt am Emulator... mit meiner NVIDIA Shield Box gerne auch am TV und bis hin zur Sega Dreamcast kann man da auch alles recht gut emulieren.

Ich habe das in meinem Flashback-Artikel schon geschrieben - natürlich ist eine Android-Box, PC oder eine PSP (Vita) als Emulator-Maschine den Plug&Play-Kisten deutlich überlegen. Aber die Plug&Play-Konsolen sprechen einen ganz anderen Markt an. Das sind die Menschen, die schnell ihr Retro-Erlebnis haben wollen, nicht nach ROMs suchen möchten und den niedrigen Preis und die Optik dieser Konsolen mögen. Ich besitze neben der Flashback Portable auch ein NES Mini.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Börr am Mo 26.06.2017, 09:11:37
Sehe ich anders, ich hatte alle möglichen Emulatoren laufen. Aber das ist mir zu fummelig, einzig der C64 Modus am MiSt. Alles andere packe ich lieber das Orginal aus. Ich hätte prinzipiell nix gegen eine Konsole im Wohnzimmer, am liebsten in Richtung SteamBox, wenn gut ge,acht ist. Ansonsten lieber die Originale! 
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: simonsunnyboy am Mo 26.06.2017, 18:15:40
Mit dem Crowdfundingaspekt sehe ich die Chancen schwinden, da kommt dann irgendein Murks bei rum. Noch einne 8 Bit Konsolenaufguss braucht man nicht, aber ich lass mich gerne überraschen.

Sehe ich anders, ich hatte alle möglichen Emulatoren laufen. Aber das ist mir zu fummelig, einzig der C64 Modus am MiSt. Alles andere packe ich lieber das Orginal aus. Ich hätte prinzipiell nix gegen eine Konsole im Wohnzimmer, am liebsten in Richtung SteamBox, wenn gut ge,acht ist. Ansonsten lieber die Originale!

Wenns mit der Ataribox nicht wird, die Alienware Alpha ist recht ordentlich. Allerdings sollte man da Windows statt Steam OS laufen lassen.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: tuxie am Mo 26.06.2017, 19:09:10
Was der Spielekonsolenindustrie fehlt ist eine wirkliche Innovation wie es zuletzt bei der Wii gab, diese War erfolgreich weil es ein komplett neues Konzept war. Egal ob Playstation oder XBOX beide hatten null Innovation, nur neue Grafikleistungen und nicht mehr.

Ich sehe eine neue Konsole nur erfolgreich wenn diese auch hier eine neue Innovation aufweist. Da wir heute schon sehr viel haben ist es sehr schwer eine neue Innovation zu bringen.

Ansonsten bin ich gespannt was die neue Box bringen wird.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Mo 26.06.2017, 19:38:38
Eine grundlegend neue Konsole zu entwickeln kostet einen Haufen Geld. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man das mittels Crowdfunding zusammen bekommt. Insbesondere wenn es was revolutionär neues sein soll.

Eigentlich würde ich jetzt sagen, die packen ein paar vorhandene Atari-Emulatoren auf ein DIng was designmäßig ans VCS 2600 erinnert, also etwa das was das NES Classic Mini auch ist (die darin werkelnde Software ist nicht unbekannt, deswegen wurde das Ding ja so schnell geknackt) und das wars. Sowas wird man mit dem Namen Atari vielleicht Crowdfunden können.

Aber da passt die "PC Technologie" ujd Internet-Konnektivitär nicht mit rein. Sowas kann man wesentlich billiger auf Basis von einem ARM-Soc machen. Oder meinetwegen der Apollo 68080 Core, der dürfte für eine ordentliche VC2600 5200 7800 Lynx und Arcade-Emulation als ASIC mit 1 Ghz auch genügend Dampf haben. Evtl. auch Jaguar?

Irgendwie passen die Informationen noch nicht richtig zusammen.

An welchen PC-Titeln aus den 1990ern und 2000ern hat ATARI eigentlich noch die Rechte dran? Vielleicht wollen sie ja das machen, ATOM Prozessor, Linux, Wine und dann alte Windows-Spiele aus dem eigenen Fundus? Vielleicht ist es ja das?
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: gh-baden am Mo 26.06.2017, 20:46:32
Oder meinetwegen der Apollo 68080 Core, der dürfte für eine ordentliche VC2600 5200 7800 Lynx und Arcade-Emulation als ASIC mit 1 Ghz auch genügend Dampf haben.

Warum sollte man ein FPGA so konfigurieren, dass daraus ein 68060 wird, um darauf dann per Softwareemulation einen 6502 zu emulieren? Da kann ich doch einfacher einen 6502 direkt in FPGA gießen.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Lynxman am Mo 26.06.2017, 20:49:27
Wow, pures Atari-Feeling hier. :)

Man weis eigentlich nichts und alle haben Hoffnungen! :D

Egal was es wird, meine Glaskugel meint es floppt! ;D
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: gh-baden am Mo 26.06.2017, 21:16:05
Wow, pures Atari-Feeling hier. :)

Man weis eigentlich nichts und alle haben Hoffnungen! :D

Egal was es wird, meine Glaskugel meint es floppt! ;D

Ein Schiff wird kommen!
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Nervengift am Mo 26.06.2017, 21:24:05
Zitat
Ein Schiff wird kommen!

Nein! Eine Konsole namens Ataribox! :P
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: MJaap am Mo 26.06.2017, 21:31:47
Aber da passt die "PC Technologie" ujd Internet-Konnektivitär nicht mit rein. Sowas kann man wesentlich billiger auf Basis von einem ARM-Soc machen. Oder meinetwegen der Apollo 68080 Core, der dürfte für eine ordentliche VC2600 5200 7800 Lynx und Arcade-Emulation als ASIC mit 1 Ghz auch genügend Dampf haben. Evtl. auch Jaguar?

Irgendwie passen die Informationen noch nicht richtig zusammen.

An welchen PC-Titeln aus den 1990ern und 2000ern hat ATARI eigentlich noch die Rechte dran? Vielleicht wollen sie ja das machen, ATOM Prozessor, Linux, Wine und dann alte Windows-Spiele aus dem eigenen Fundus? Vielleicht ist es ja das?

Äh, ne, für den Jaguar hat Apollo ganz sicher nicht genug Dampf, zumal Jaguar-Emulation gemessen an anderen Emulationen alles andere als ausgereift ist. Hinzu kommt, dass Atari auch im jetzigen Zustand Jahre Zeit hatte, auch andere Systeme als das 2600 zu berücksichtigen. Die bisherigen Retro-Sammlungen der Firma zeigen klar, dass für Atari alles nach dem Ur-VCS schlicht keine Rolle spielt.

Problematisch ist bei allen Atari-Konsolen, dass Atari Geld in die Hand nehmen müsste, um die Spiele zu lizensieren. Ansonsten gibt's kein Pitfall für's VCS, kein Pac-Man, kein Jaguar-Doom und auch beim Lynx waren viele Spiele Umsetzungen von Arcade-Maschinen, an denen andere die Rechte halten.

Im PC-Bereich sind die bekanntesten verbliebenen Atari-Marken RollerCoaster Tycoon und Alone in the Dark. Driver hat man an Ubisoft abgegeben. AitD dürfte nur noch wenige Fans haben, nachdem die Marke mit den letzten Sequels an die Wand gefahren wurde - und die ersten Teile sind nicht gut gealtert...

Ich empfehle dazu den Infogrames-Artikel aus der ST-Computer.

Zitat
Ein Schiff wird kommen!

Irgendwo auf den Weltmeeren treibt bestimmt noch ein Geisterschiff voller Falcons und TTs ;)
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: gh-baden am Mo 26.06.2017, 22:06:31
Zitat
Ein Schiff wird kommen!

Irgendwo auf den Weltmeeren treibt bestimmt noch ein Geisterschiff voller Falcons und TTs ;)

Deren Preise haben inzwischen Rohöl und Rosenwasser überstiegen …
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Mo 26.06.2017, 23:07:10
Warum gibt's hier nur so wenige Smileys um heftiges Lachen zu signalisieren...!?!?!??!?!?!?!?

Ich gebe euch recht, nach allem was wir bisher wissen, wird die Ataribox wohl ein Flop.

Nintendo will Ende September mit einem SNES Mini mit 20+1 Spielen kommen, das wird sicher wieder ein Erfolg, soweit Nintendo auch liefern will...
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Lynxman am Mo 26.06.2017, 23:13:59
Oh ja stimmt, das ist ja ein Punkt den ich im Atari feeling völlig vergessen habe.
Lieferfähigkeit...Nintendo hat da weniger ein Problem...

Den Lynx 2 konnte der Händler auch ewig nicht ranbringen und hatte eine Warteliste, getoppt wurde das dann durch Wochenlanges zum Atari-Händler als ich einen Falcon haben wollte, hatte Monatelang 1700 DM dabei und der Verkäufer hat sich manchmal einfach im Lager versteckt wenn ich (und andere interessierte) gekommen sind. Am Tag als ich ihn endlich bekommen habe standen 5 glückliche da und haben die Scheine über die Theke geschoben... :D
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Nervengift am Di 27.06.2017, 09:12:23
Nun seid doch alle mal nicht so negativ! >:(

Wartet doch erstmal ab was und wie da kommen wird. Wenn's in Richtung Steambox geht mit Internetanbindung etc. dann wäre das schon nicht so übel. Ein paar Atari Fans mag's noch geben. Vielleicht findet ein solches Produkt auch seine Nische und Atari verdient ein wenig Geld damit. Reicht ja auch aus. Muss ja nicht immer etwas total neues mit einem ganz neuen Konzept sein. Reicht ja auch etwas solides, brauchbares, was ein nettes Design hat und einen Namen, der nicht unbekannt ist. Vielen begnügen sich auch mit einer netten Zockstation fürs Wohnzimmer, die man auch für Streamingdienste und zum Surfen im Internet etc. verwenden kann. Die Crowdfundingidee finde ich jetzt auch nicht so schlecht. Sicherlich wäre ein finanzstarker Investor für einen groß angelegten Einstieg in den Markt besser, aber wenn's den nicht gibt und es eine Möglichkeit übers Crowdfunding besteht, dann finde ich das immer noch besser als gar nichts.

Mir ist klar, dass man nicht an Verkaufszahlen einer PSx oder Xbox rankommen wird und kann und man wird auch Nintendo nicht das Wasser reichen können, aber das muss man auch nicht. Solange es halbwegs profitabel ist für alle Beteiligten, werte ich ein solches Projekt schon als Erfolg! Also ich bin gespannt und freue mich ein wenig drauf, was da kommt. 8)

Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Di 27.06.2017, 09:28:44
Wie schon oben geschrieben, glaube ich nicht, dass man mit einer Steambox Geld verdienen kann. Der einzige der dabei verdient ist Steam und die Spielehersteller dahinter. Die Steambox ist nur Mittel zum Zweck, genau wie 1-Euro-subventionierte Smartphones oder Fotofähige Tintenducker wo der Tintensatz so viel kostet wie der ganze Drucker. Bei Hardware hast du Margen von im Schnitt 5%, glaube mir, ich weiß wovon ich da rede, hatte lange genug tiefe Einblicke in das Geschäft.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: MJaap am Di 27.06.2017, 20:54:01
Nun seid doch alle mal nicht so negativ! >:(

Wartet doch erstmal ab was und wie da kommen wird. Wenn's in Richtung Steambox geht mit Internetanbindung etc. dann wäre das schon nicht so übel. Ein paar Atari Fans mag's noch geben. Vielleicht findet ein solches Produkt auch seine Nische und Atari verdient ein wenig Geld damit.

Atari wird so oder so damit Geld verdienen - sofern es wie beim GameBand oder den Flashback-Konsolen läuft, trägt das eigentliche Risiko der Hersteller.

Zitat
Nintendo will Ende September mit einem SNES Mini mit 20+1 Spielen kommen, das wird sicher wieder ein Erfolg, soweit Nintendo auch liefern will...

 ;D "liefern will", schön ausgedrückt. Vermutlich wird sie überall ausverkauft sein, weil alle die Konsole kaufen und dann zum dreifachen Preis per eBay vertickern werden.

Sollte Atari den Dampfer mit den 5000 Falcons lokalisieren, rechne ich übrigens fest damit, dass sie vor der Auslieferung mit einer CT60e ausgestattet werden. Nur so läuft nämlich ein VCS-Emulator flüssig auf dem Gerät...
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Börr am Mi 28.06.2017, 00:39:33
Und wenn nur das Gehäuse schön ist, ich werde die Box aus Prinzip kaufen. Evtl eine Steambox rein bauen und gut :P
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Nervengift am Mi 05.07.2017, 20:36:40
Zitat
Und wenn nur das Gehäuse schön ist, ich werde die Box aus Prinzip kaufen.

Da tut sich tatsächlich was. Auf Facebook posten sie schon Bilder, in welche Richtung das mit dem Gehäuse gehen könnte. Ich muss sagen, ich finde das Gehäuse mit dem Orange besser.

https://www.facebook.com/atariboxofficial/?hc_ref=NEWSFEED (https://www.facebook.com/atariboxofficial/?hc_ref=NEWSFEED)
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Lynxman am Mi 05.07.2017, 20:44:40
Bilder vom Gehäuse, ich bin beeindruckt! Und jeder hier im Forum weis das ich nicht leicht zu Erregen bin!  >:D

Bilder von Spielen ist wohl zu viel verlangt. Also das alte Atari Problem? Tolle Hardware aber keine Software? Höre ich da schon jemand rufen "7800"? "Lynx"? "Jaguar"? "Falcon"?

Aber die Sache hat einen Vorteil! Während man bei anderen Systemen kaum eine Chance hat eine komplette Sammlung mit Original-Releases zusammenzutragen, reicht es bei den genannten System ja schon fast wenn man einmal über einen Flohmarkt stolpert oder mal 2 Stunden in der Bucht klickt... ;)

[/Sarkasmus]
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Mi 05.07.2017, 21:12:27
Also ein rechteckiger Kasten mit /|\ auf der Oberseite reißt mich jetzt nicht gerade vom Sockel. Sowas mache ich mit nem Reicheltgehäuse und nem Edding aus selber. *gähn*
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Nervengift am Mi 05.07.2017, 21:25:49
Ach Leute ... nun wartet doch mal ab und macht nicht gleich alles nieder in einem Stadium, in dem man eh noch nicht weiß, was aus dem Kinde wird. :-[

Ich habe das auch so verstanden, dass die beiden veröffentlichten "Fotos" noch nicht das endgültige Produkt zeigen. In zwei Wochen soll es wohl auch einige Infos zur Hardware geben.

Wenn's dann endgültig fertig ist zerreißet es oder schweiget, wenn es doch was wird! >:D
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Lynxman am Mi 05.07.2017, 21:33:22
Ich finde schon das man es jetzt ruhig schon kritisieren darf!

Meine Erwartungshaltung ist eben so das ich wissen will was das Ding kann und nicht ein Schuhkarton mit Atari-Logo. Das ist echt zu wenig und nur eine hinhaltemasche!

Die Frage ist doch warum sie nur ein Gehäuse zeigen?
Das Gehäuse ist etwas was man eher noch kurzfristig ändern kann, bei der Hardware ist das so nicht ganz so einfach zu machen.
Von daher ist doch die Frage warum sie einem nur das Gehäuse zeigen.
Was stimmt an der Hardware nicht?
Was stimmt mit der Software nicht?


Ich bin eben kein blinder Fanboy...
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Börr am Mi 05.07.2017, 22:33:45
Ich bin eben kein blinder Fanboy...

Ich schon, in Grün wie Razer fänd ich super und leuchtend :D
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Nervengift am Do 06.07.2017, 08:44:13
Meine Güte ... die Fotos mit dem vermeintlichen Gehäuse stellen einen Teaser dar. Was das bedeutet wird hier erklärt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Teaser (https://de.wikipedia.org/wiki/Teaser)  :P

Kritisieren kann man immer. Nur gerade in einer solch frühen Phase macht das auf mich eher den Eindruck, dass es doch bei vielen hier eher die Grundhaltung gibt, dass das eh nichts wird, dass Atari auch wieder alles falsch macht und Atari eigentlich nicht mehr Atari ist usw. usf. ... . Diese Haltung basiert auf ein Gefühl und dessen, was wir alle mit der Marke Atrai durchgemacht haben, aber gerade deswegen geht es an der Sache vorbei, da man über die Sache noch zu wenig weiß, um wirklich Kritik üben zu können.

Zitat
Was stimmt an der Hardware nicht?
Was stimmt mit der Software nicht?

Das sind meines Erachtens Unterstellungen. Es ist noch nichts weiter über die Hardware bekannt. Über die Software weiß man auch noch nichts, aber es wird schon gemutmaßt, dass damit etwas nicht stimme. So kann man auch Gerüchte streuen. Ein solches Verhalten finde ich persönlich doch schon sehr daneben! Zur Hardware soll in zwei Wochen etwas veröffentlicht werden.

@Lynxman wenn die Konsole fertig ist und bis ins Detail bekannt ist, aus was sie besteht (hardware- und softwareseitig), dann kannst Du gerne meinetwegen einen Bericht für die ST-Computer schreiben und sie vergleichen mit PS4, Xbox etc. pp. ... . Anhand vieler Fakten darfst Du dann gerne darlegen, warum Atari mal wieder Mist gebaut haben sollte. Eine solche Kritik lese ich mir dann gerne durch und denke darüber nach, aber ich bin nicht der Mensch, der aufgrund von Vorverurteilungen, Gefühlen bzw. Ängsten und Vermutungen sich ein (abschließendes) Urteil erlaubt von Dingen, die da noch passieren werden.

Meine Meinung. Musste ich jetzt auch mal loswerden. >:(
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: mfro am Do 06.07.2017, 09:01:29
Meine Meinung. Musste ich jetzt auch mal loswerden. >:(

Deinen Optimismus in allen Ehren, aber ich seh' das anders.

Was es da zu sehen gibt, ist nichts als heiße Luft.

Weniger, viel weniger als "Hobbyhersteller" bei Kickstarter als (oft erstaunlich professionelle) Teaser einstellen. Meine, vielleicht etwas altmodische, Ansicht dazu: ein Hersteller, der's ernst meint und etwas auf sich hält, macht so was nicht. Es sei denn, er ist sehr blauäugig oder sehr verzweifelt.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Lynxman am Do 06.07.2017, 11:42:29
Zitat
Was stimmt an der Hardware nicht?
Was stimmt mit der Software nicht?

Das sind meines Erachtens Unterstellungen.

Die Fragezeichen (?) zeigen eindeutig an das es Fragen sind und keine Aussagen. (. oder !)

So kann man auch Gerüchte streuen.

In dem man Fragen nimmt und sie zu Aussagen verdreht?
Ja, kann man, aber damit habe nicht ich ein Gerücht gestreut sondern du.

Ein solches Verhalten finde ich persönlich doch schon sehr daneben!

Ich finde es völlig daneben Fragen zu Aussagen zu verdrehen!

dann kannst Du gerne meinetwegen einen Bericht für die ST-Computer schreiben

Das kannst Du gerne selber machen.

aber ich bin nicht der Mensch, der aufgrund von Vorverurteilungen, Gefühlen bzw. Ängsten und Vermutungen sich ein (abschließendes) Urteil erlaubt von Dingen, die da noch passieren werden.

Dein schönes Selbstbild steht im Widerspruch zu der Unterstellung die Du Dir mir gegenüber geleistet hast.

Meine Meinung. Musste ich jetzt auch mal loswerden. >:(

Verdrehung von Fragen zu Aussagen sind keine Meinung.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Nervengift am Do 06.07.2017, 12:30:21
@Lynxman waren Deine "Fragen" wirklich ernst gemeint? Es tut mir leid, aber ich habe sie als rhetorische Fragen verstanden. Ich finde schon, dass Deine Fragen implizieren, dass etwas mit Hard- und Software nicht stimmt. Du fragst, was es ist, was da mit beidem nicht stimmt. Hättest Du gefragt ob möglicherweise etwas mit der Hard- und Software nicht stimmt, würde ich Deiner Argumentation folgen, aber es tut mir leid, das kann ich so nicht.

Sicherlich ist der Internetauftritt alles andere als professionell, was vielleicht auch an den begrenzten Mitteln liegen mag. Ist die Frage ob sich das auf die Hardware auch auswirken wird. Eine ganze andere ist dann noch die Unterstützung durch die Spielehersteller. Abwarten.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Do 06.07.2017, 12:36:45
Das Ganze kommt mir vor wie diverse andere Retroprojekte, die in den letzten 2 Jahren gehyped wurden, wo bislang nichts anfassbares bei herum gekommen ist. Ich nenne da mal "The 64" und die Sache mit dem Sinclair Spectrum, die mehr oder weniger aus dem selben Personenkreis (in UK) kamen. Hier haben wir es wieder, ein bischen Rendering aus einem CAD-Programm und fertig ist der Lack. Das macht ein CAD-Profi mit einem "Schukarton" wahrscheinlich in 10 Minuten. Nett, dass wir mal drüber gesprochen haben, aber bevor die keine funktionsfähige Hardware vorweisen können, ich meine anfass- und vorfürbar (wo kein Retro-Pi oder vergleichbares schon bekanntes Produkt drin steckt!) lasse ich mich nicht verrückt machen. Und ein VCS2600 Emulator würde mich auch nicht hinter dem Ofen vorlocken.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Lynxman am Do 06.07.2017, 12:44:55
Ja, die sind ernst gemeint.

OK, hätte ich vielleicht deutlicher herausstellen können.

Aber ein Gehäuse ist kein Verkaufsargument bei Videospielen.
Wenn es schick aussieht ist es ein Bonus.

Aber wenn ich schaue wie ich und wie Freunde die Videospiele und Systeme Sammeln an die Sache rangehen, da schaut niemand aufs Gehäuse. OK, vielleicht wenn die Frage ist ob man ein Mega Drive 1 oder 2 holt, aber da ist die Frage MD ja oder nein schon geklärt.
Es sind immer die gleichen Argumente und allen voran: die Spiele! Oder auch weil auf einer Konsole die Spiele irgendwie anders aussehen, da kommt dann die Hardware zum tragen, früher gab es da ja selbst im Bereich Transparenz unterschiede. Die eine Konsole konnte es mit Hardware-Unterstützung bei der anderen musste die CPU rechnen und weil nicht genug Power da war musste man mit dem Leben was die restliche Rechenzeit erlaubt hat.
Ich habe einen Freund mit dem kannst Du 2 Wochen am Stück darüber reden welches Spiel auf der Playstation oder auf dem Saturn besser ist und warum. Wo sieht es besser aus, welche Konsole hat bei welchem Spiel welchen Vorteil. 3D oder 2D? CD oder GD? Module? Zusätzliche Festplatte?
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Nervengift am Do 06.07.2017, 12:51:25
@1ST1 es soll ja keine Retrokiste werden. Außer vom Design her angelehnt. Aber wie Du schon sagtest, mal sehen was da kommt. Man kann und darf skeptisch sein, das stimmt schon. Mir gefällt's nur hin und wieder nicht wie man das zum Ausdruck bringt und manchmal sage ich das dann auch. Wie auch immer. Macht ja auch keinen Sinn, wenn wir uns deswegen die Köpfe heiß reden. Ich wäre aber auch mit einer der Letzten, die eine Retrokonsole für sinnvoll hielten. Vielleicht wird es auch eine Billigkonsole mit halbwegs brauchbarer Hardware, auf der mehr oder minder aktuelle Spiele laufen werden und man verkauft das Teil zum absoluten Kampfpreis in alter Tramiel-Manier. Mal sehen was da kommt und wie es angenommen werden wird.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Do 06.07.2017, 14:56:39
Ja ob Retro oder nicht, das wissen wir nicht. Auf der Webseite riecht nach Retro, auch dass man auf vorhandene Spielelizenzen zurück greifen möchte, riecht nach Retro, aber "PC-Technik" ist ein dehnbarer Begriff, das kann auf einen Remake eines ATARI PC-1 mit CGA-Spielen bis zu einer Core-i7-Maschine reichen, die einer PS4 oder XBOX One die Hölle heiß macht, reichen.

Und solange da nix konkreteres gezeigt wird als ein Schuhkarton-Rendering mach ich mich da nicht verrückt. Und dann wahrscheinlich auch nicht.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: tuxie am Do 06.07.2017, 15:00:15
Mensch Leute, sollte der Falcon nicht auch mal zur Microbox Mutieren ? Also was lernen wir daraus ? Na ganz einfach die Atarbox soll eine Microbox werden mit X86er Emulation :DDDD


Oh man Leute ihr habt euch über Kaisers Bart in den Haaren *KOPFSCHÜTTEL*
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Do 06.07.2017, 15:26:23
Über eine Auflage der Microbox (mit ct60e+Supervidel oder 68080+SAGA Innenleben) würde ich mich sehr freuen!
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Nervengift am Do 06.07.2017, 16:21:18
Zitat
Über eine Auflage der Microbox (mit ct60e+Supervidel oder 68080+SAGA Innenleben) würde ich mich sehr freuen!

Dann gibt's wirklich Schiffbruch. Das mögen zwar einige von uns sich wünschen, aber der ganze Rest der Zocker wird das dann nicht mehr mit der Kneifzange anfassen, fürchte ich. :o
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Do 06.07.2017, 19:21:01
Da hast du recht, aber ich schreibe ja nicht von anderen, sondern von mir. Und wer weiß, vielleicht wird der Traum ja irgendwann wahr...
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: MJaap am Do 06.07.2017, 19:53:16
Mein Traum ist ein Replikator. Nach dem Earl Grey repliziert er mir einfach den Retro-Computer meiner Wahl ;)

Ne, aber das Teasern gehört doch inzwischen zum Handwerk, ganz gleich, ob es sich um einen Film, Software oder Hardware handelt. Solange darüber gesprochen wird, haben sie schon mal alles richtig gemacht.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Börr am Do 06.07.2017, 21:49:46
Was machen wir denn hier :P
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: mfro am Fr 07.07.2017, 08:35:02
Ich glaube übrigens nicht, daß die Webseite überhaupt irgend etwas mit Atari zu tun hat.

Die Domain ataribox.com ist "private registered", d.h. der Registrar ist der Domain-Service und gibt den eigentlichen Eigentümer nicht preis. Auch im Seitenquelltext gibt es keinen Hinweis auf atari.com.

Das macht für ein wirtschaftsorientiertes Unternehmen keinen Sinn.

Die Seite ist höchstwahrscheinlich lediglich ein email-Adresssammler.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: czietz am Fr 07.07.2017, 18:00:28
Ich glaube übrigens nicht, daß die Webseite überhaupt irgend etwas mit Atari zu tun hat.

Die Domain ataribox.com ist "private registered", d.h. der Registrar ist der Domain-Service und gibt den eigentlichen Eigentümer nicht preis. Auch im Seitenquelltext gibt es keinen Hinweis auf atari.com.

Das macht für ein wirtschaftsorientiertes Unternehmen keinen Sinn.

Die Seite ist höchstwahrscheinlich lediglich ein email-Adresssammler.

Warum sollte dann die Atari SA die Webseite eines dubiosen E-Mail-Adresssammlers in einer Mitteilung an ihre Investoren erwähnen, wie ich schon Posting #28 (http://forum.atari-home.de/index.php?topic=13662.msg218964#msg218964) schrieb?

Zitat
    Le Groupe a depuis diffusé une vidéo dévoilant un premier design de ce nouveau produit, dont les fonctionnalités et les caractéristiques techniques seront annoncées selon l’avancement des travaux. https://www.ataribox.com
http://www.atari-investisseurs.fr/download/21/2017/1813/cp-2017-06-22-strategie-final-cp.pdf
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: mfro am Fr 07.07.2017, 19:11:58
Warum sollte dann die Atari SA die Webseite eines dubiosen E-Mail-Adresssammlers in einer Mitteilung an ihre Investoren erwähnen, wie ich schon Posting #28 (http://forum.atari-home.de/index.php?topic=13662.msg218964#msg218964) schrieb?

Das ist allerdings ein Argument ;)

Macht's für mich um so dubioser - warum registriert Atari eine anonyme Web-Adresse?
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: gh-baden am Fr 07.07.2017, 22:55:47
Macht's für mich um so dubioser - warum registriert Atari eine anonyme Web-Adresse?

Das ist gar nicht so dubios, das machen viele (US-) Firmen so. Mit einem "Privacy-Domain-Proxy"  muss man keine Mailadresse im whois angeben, die nur vollgespammt wird, und keine Telefonnummer. Und kann die Webseite ggfs schon Monate vor dem "Launch" unerkannt reservieren.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Nervengift am Mo 17.07.2017, 20:33:59
Und es gibt mal wieder Neuigkeiten:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Ataribox-Erste-Fotos-der-Retro-Konsole-3772752.html?hg=1&hgi=1&hgf=false (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Ataribox-Erste-Fotos-der-Retro-Konsole-3772752.html?hg=1&hgi=1&hgf=false)

Zwar steht in der Überschrift des Heise Artikels "Retrokonsole", aber im weiteren Text wird noch folgendes über die Konsole gesagt:

Zitat
Zur Konsole selbst ist nach wie vor wenig bekannt. Atari schreibt, dass es an der Ataribox einen Steckplatz für SD-Karten sowie Anschlüsse für HDMI und USB gibt. Der Release-Termin ist ebenso wenig bekannt wie die unterstützten Spiele. Die Rede ist lediglich von "klassischen und modernen" Spiele-Inhalten.

Ich bin weiterhin gespannt. Das Design gefällt mir jedenfalls.
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Nervengift am Mo 17.07.2017, 20:38:57
Auf der Facebookseite wird man etwas konkreter:

Zitat
First look at the Ataribox design!!!

"Our objective is to create a new product that stays true to our heritage while appealing to both old and new fans of Atari.

Inspired by classic Atari design elements (such as the iconic use of wood, ribbed lines, and raised back); we are creating a smooth design, with ribs that flow seamlessly all around the body of the product, a front panel that can be either wood or glass, a front facing logo, indicator lights that glow through the material, and an array of new ports (HDMI, 4xUSB, SD). We intend to release two editions: a wood edition, and a black/red edition.

As you can guess, those ports suggest modern internal specs. It also means that while we will be delivering classic gaming content, we will also be delivering current gaming content."

We know you are hungry for more details; on specs, games, features, pricing, timing etc. We’re not teasing you intentionally; we want to get this right, so we’ve opted to share things step by step as we bring Ataribox to life, and to listen closely to Atari community feedback as we do so. There are a lot of milestones, challenges and decision points in front of us in the months ahead. We’ll be giving you lots more information and status updates as we progress, and we are thrilled to have you along for the ride!"

Klingt für mich eigentlich gar nicht so schlecht.

https://www.facebook.com/Atariboxs/ (https://www.facebook.com/Atariboxs/)
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: nebulus07 am Mo 17.07.2017, 20:59:54
Also kein 2600 clone, also was kam nach dem 2600 ?

lynx jaguar ?

Ich tippe auf ein lynx clone auf arm basis mit linux... :-)))))
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: 1ST1 am Mo 04.09.2017, 22:30:09
Es gibt 2-3 Neuigkeiten zum Thema: https://www.golem.de/news/atari-retro-handheld-im-holzdesign-mit-50-spielen-angekuendigt-1709-129843.html
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Börr am Mi 06.09.2017, 06:15:23
Wenn das wirklich dann nur so uralte Schinken kann, brauch ich es nicht. Mindestens ST Zeuch!
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: Nervengift am Mi 06.09.2017, 09:46:21
Der Handheld im Holzdesign hat allerdings rein gar nichts mit der Konsole zu tun, die demnächst erscheinen soll. Das wird am Ende des Artikels auch nochmal deutlich gemacht. ;)
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: czietz am Mi 06.09.2017, 17:21:15
Es gibt 2-3 Neuigkeiten zum Thema: https://www.golem.de/news/atari-retro-handheld-im-holzdesign-mit-50-spielen-angekuendigt-1709-129843.html

Ich empfehle ja Primärquellen. Hier die Verlautbarung von Atari, ausnahmsweise sogar mal nicht auf französisch, wobei eigentlich nicht viel drin steht:

(http://www.atari-investisseurs.fr/wp-content/uploads/2017/08/08-17-Atari-box.png)
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: tuxie am Do 07.09.2017, 12:27:18
Wenn man den Artikel richtig liest, dann hat das eine nichts mit Atari zu tun

Zitat:
Zitat
Der britische Onlinehändler Funstock arbeitet mit Lizenz von Atari an einem Handheld,

Dies hat rein gar nix mit der Ataribox zu tun.....
Denn Atari Arbeitet an einer Console und nicht an einem Handheld
Titel: Re: Neue Atarikonsole
Beitrag von: MJaap am Do 07.09.2017, 19:34:26
Es gibt 2-3 Neuigkeiten zum Thema: https://www.golem.de/news/atari-retro-handheld-im-holzdesign-mit-50-spielen-angekuendigt-1709-129843.html

Wenn schon, dann bitte

http://st-computer.atariuptodate.de/index.php?content=news&id=3886 (http://st-computer.atariuptodate.de/index.php?content=news&id=3886) :D

Die Atari-Lizenz ist eben nicht AtGames-exklusiv - aber AtGames hat sich wenigstens die Mühe gemacht, mit Activision & Co. und Homebrew-Entwicklern zu verhandeln.

Die Wahrscheinlichkeit eines Plug & Play mit Lynx, ST oder gar Jaguar-Spielen tendiert ziemlich gegen Null. Die Welt der Plug&Play-Konsolen dreht sich schon seit Jahren um die selben 5-6 Konsolen. Eventuell wird's mal ein Flashback geben, welches auch 7800-Spiele bietet. Aber ob es beim Flashback 2018, 2019 oder 2020 soweit sein wird, ist völlig unklar.