Autor Thema: N.AES für Firebee angepaßt  (Gelesen 2150 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.180
    • Ein wenig was über mein anderes Hobby. :-)
Re: N.AES für Firebee angepaßt
« Antwort #40 am: Di 21.11.2017, 20:17:36 »
@Mathias ich will jetzt keinen Sturm verursachen. Ich wil im Grunde nicht mal Wind machen. Ich habe nur so meine Probleme damit, dass man eine Software, die seit fast 20 Jahren kein Update mehr gesehen hat, noch immer für 150 € verkaufen will und solche Probleme mit der Seriennummer hat, die in einer Datei drinstehen könnte. In Anbetracht der Alternativen, die es mit XaAES und MyAES gibt und die beide kostenlos sind, weiß ich nicht was Woller sich wirklich denkt? XaAES kann inzwischen mehr als N.AES. Das macht auf mich schon den Eindruck, dass Woller die Sache falsch einschätzt. Sollte N.AES nicht den Weg gehen, den Geneva eingeschlagen hat und als Freeware veröffentlicht werden, dann bleibt im Grunde für Woller nur die Möglichkeit N.AES für maximal 25 € anzubieten. Ansonsten lassen sich die Käufer (bei einem Betrag jenseits der 100 €) wohl allerhöchstens an einer Hand abzählen. Ich weiß nicht ob sich der Entwicklungsaufwand dann lohnt und Woller dann schwer enttäuscht sein wird. Ich glaube, dass Woller die Realitäten in der Atari Welt nicht (mehr) richtig einschätzt. Das ist meine Meinung. Ich hoffe, dass ich damit niemanden verletzte oder deswegen Stürme ausbrechen. ???
« Letzte Änderung: Mi 22.11.2017, 08:19:35 von Nervengift »
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Online 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.531
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: N.AES für Firebee angepaßt
« Antwort #41 am: Di 21.11.2017, 22:39:45 »
Wenns doch mit XaAES eine inzwischen bessere Alternative gibt, warum dann überhaupt noch über n.aes diskutieren? Oder hat das doch noch irgendwelche Vorteile?
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 851
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: N.AES für Firebee angepaßt
« Antwort #42 am: Mi 29.11.2017, 20:26:22 »
Warum, @Nervengift , beschreibt LP nicht einfach mal die drei Stellen, die er gepätscht hat? Bitte ihn doch mal genau darum. Dann könnte jeder das selbst nachmachen. Wir hatten ja schon festgestellt, daß es weder für ersteres noch für letzteres ein rechtliches Hindernis gibt.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 563
Re: N.AES für Firebee angepaßt
« Antwort #43 am: Mi 29.11.2017, 20:42:36 »
Warum, @Nervengift , beschreibt LP nicht einfach mal die drei Stellen, die er gepätscht hat? Bitte ihn doch mal genau darum. Dann könnte jeder das selbst nachmachen. Wir hatten ja schon festgestellt, daß es weder für ersteres noch für letzteres ein rechtliches Hindernis gibt.

Hatten wir? Ich habe nur den ersten Teil mitbekommen. Selbst patchen kann ein Urheberrechtsverstoß sein.

Natürlich gilt wie immer – wo kein Kläger, da kein Richter.
Wider dem Signaturspam!

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 851
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: N.AES für Firebee angepaßt
« Antwort #44 am: Mi 29.11.2017, 21:53:12 »
Also, ich steige hier nicht noch mal auf Dein Gequatsche über das Urheberrecht ein. Ich denke, daß ich mit meinen Beiträgen oben hinreichend klargestellt habe, daß in diesem Fall das Urheberrecht ein völlig irrelevanter Rechtsrahmen ist, weil stattdessen das viel stärkere Verbraucherrecht greift - denn IT muß in erster Linie nützlich sein.
Also Schluß jetzt mit dieser Winkeladvokaterei.

Ich frage mich, was Du mit dieser Verunsicherungs-Taktik bezweckst. Cui bono?
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 563
Re: N.AES für Firebee angepaßt
« Antwort #45 am: Mi 29.11.2017, 21:59:27 »
Also, ich steige hier nicht noch mal auf Dein Gequatsche […]
Also Schluß jetzt mit dieser Winkeladvokaterei. […]
Ich frage mich, was Du mit dieser Verunsicherungs-Taktik bezweckst. Cui bono?

Natürlich booste ich durch meine Desinformationskampagne hier die N.AES-Verkäufe von Konstantin. Von den Lambos, die er sich davon schobbt, krieg ich jeweils den goldenen Schalthebel. Man sieht an der Aktion auch schön, was für ein Wendehals ich bin, da ich ja früher MagiC viel besser fand, als ich noch die Geldkoffer von ASH im Wochentakt bekommen hatte.

Is klar … Schade, dass Webforen keinen Scorefilter haben.
Wider dem Signaturspam!

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 851
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: N.AES für Firebee angepaßt
« Antwort #46 am: Mi 29.11.2017, 22:45:19 »
Na siehste, jetzt sind wir wieder beieinander.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 992
  • st-computer
    • UpToDate
Re: N.AES für Firebee angepaßt
« Antwort #47 am: So 03.12.2017, 23:54:41 »
Zumindest ist Konstantin gesprächsbereit, was auch nicht selbstverständlich ist...

Was den Preis angeht - wenn N.AES den Preis nicht mehr wert ist, gibt es doch kein wirkliches Problem, oder? Schließlich gibt es ja XaAES und MyAES, zumindest letzteres wird weiterentwickelt.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 563
Re: N.AES für Firebee angepaßt
« Antwort #48 am: Mo 04.12.2017, 00:27:51 »
Was den Preis angeht - wenn N.AES den Preis nicht mehr wert ist, gibt es doch kein wirkliches Problem, oder? Schließlich gibt es ja XaAES und MyAES, zumindest letzteres wird weiterentwickelt.

Und demnächst wohl (wieder) Geneva.
Wider dem Signaturspam!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.673
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
    • Atari Wiki
Re: N.AES für Firebee angepaßt
« Antwort #49 am: Mo 04.12.2017, 00:57:53 »
@Mathias ich will jetzt keinen Sturm verursachen. Ich wil im Grunde nicht mal Wind machen. Ich habe nur so meine Probleme damit, dass man eine Software, die seit fast 20 Jahren kein Update mehr gesehen hat, noch immer für 150 € verkaufen will

Verlangt er ja nicht mehr... es waren weniger als die Hälfte. Ich meine so 50€ plus Porto...

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 851
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: N.AES für Firebee angepaßt
« Antwort #50 am: Mo 04.12.2017, 03:45:15 »
Schade bloß, daß da offensichtlich überhaupt keine Pflege stattgefunden hat all die Jahre. Neben dem Patch für die FireBee gibt´s da mindestens einen Bug, den ich gern beseitigt sähe.
             http://woller.com/n.aes.html
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.180
    • Ein wenig was über mein anderes Hobby. :-)
Re: N.AES für Firebee angepaßt
« Antwort #51 am: Mo 04.12.2017, 09:32:06 »
50 € finde ich auch noch viel zu viel Geld für N.AES! :o XaAES wird als Teil von MiNT weiterentwickelt. MyAES hat mit der aktuellen Version 0.97 einen gewaltigen Schritt nach vorn gemacht und wird zur Zeit regelmäßig von Oliver aktualisiert. Er arbeitet sehr eng mit den Anwendern zusammen und widmet sich der Bugs, die sie finden. 8) Geneva wird frei verfügbar sein demnächst und wird wohl Open Source werden, was ich sehr gut finde.

Was den Preis angeht - wenn N.AES den Preis nicht mehr wert ist, gibt es doch kein wirkliches Problem, oder? Schließlich gibt es ja XaAES und MyAES, zumindest letzteres wird weiterentwickelt.

Was ich insofern schade fände, weil N.AES dann definitiv tot wäre. Vielfalt schadet ja nicht und wenn der Anwender die Wahl hat und sich das Produkt aussuchen kann, was er gerne hätte, dann ist das sicherlich am besten. Aber das Problem ist grundsätzlicher Natur, denke ich: Auf der Atrai Plattform geht kommerziell im Grunde gar nichts mehr, wenn man mal von HDDRIVER absieht. Letzterer wurde aber über die Jahre ständig weiterentwickelt und Wünsche der Anwender wurden berücksichtigt. Das Programm hat auch eine Monopolstellung, da es das einzige ist, was es ermöglicht moderne Datenträger und Schnittstellen an den alten Ataris zu nutzen. N.AES hat eine solche Monopolstellung nicht und Woller wird nicht mehr viel Geld damit verdienen können, denke ich. Aber sei es wie es sei ... mir wäre es lieber N.AES ginge den Weg, den Geneva zur Zeit geht.
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Online 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.531
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: N.AES für Firebee angepaßt
« Antwort #52 am: Mo 04.12.2017, 10:28:31 »
Vor allem wäre eine Bündelung der Kräfte nötig, warum drei AES-Varianten nebeneinander?
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 851
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: N.AES für Firebee angepaßt
« Antwort #53 am: Mo 04.12.2017, 23:34:56 »
50 € finde ich auch noch viel zu viel...
Das würde ich glatt für ein Update ausgeben, wenn dafür die mir bekannten Bugs verschwänden. Aber ich mache mir da weder Illusionen noch Hoffnungen...
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.